Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

axtstiel, m.

Fundstelle: Band 3, Spalte 1679, Zeile 20 [Schmitt]
AXTSTIEL m.   stiel einer axt, älter u. mdal. axthelm (s. d.) 1565 denn es ist wol ehe so ein krumholz zu einem axtstiel geraten, und schickt bißweilen unser her gott die straffen gar uf wunderliche und uns vorborgene weise kurmärk. ständeakten 2,503 F. ⟨1872/86⟩ jetzt erst läßt sie ab vom hacken, stützt sich auf den axtstiel und schaut den werber an Rosegger ges. w. 3(1914)77. 1900 dürr wie en axstill, äwer kraft wie en ochs Viebig weiberdorf 22. 1924 mit einem nagelneuen axtstiel, den er sich selbst aus akazienholz gerundet und gekerbt Gagern volk 28. 1999 er wurde von einem einbrecher mit einem axtstiel niedergeschlagen frankf. rundschau, DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
ausschlachten
Zitationshilfe
„axtstiel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/axtstiel>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)