Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bäcker-.

Fundstelle: Band 4, Spalte 37, Zeile 5 [Schmitt]
BÄCKER-. -brot n.: 1595 etliches ist berckerbrodt (!) etliches hausbacken brodt, etliches schiffbrodt Colerus oecon. 1,36. ⟨1934⟩ es ist nicht das bäckerbrot, das sie jetzt will! Knittel Via Mala (1957), DWDS-arch. 1976 bäckerbrot is leckerbrot / buerbrot is suer brot brand.-berl. wb. 1,421;-geselle m.;-handwerk n.: 1436 die zunftmeyster und meyster gemeynlichen beckerhantwercks der zehan hernoch geschreben stede frankf. zunfturk. 2,362 Sch. 2007 der hauptgeschäftsführer des zentralverbands des deutschen bäckerhandwerks berl. ztg. (21./22.7.)9f;-haus n.: 1481 upp eyne beckerhusz bynnen der nien stadt Magdeburch urkb. Magdeb. 3,200 H. 1946 der kusin sprach anders als es im bäckerhaus üblich war Korn jahre 14;-innung f.: 1915 von der berliner einkaufsgesellschaft der bäckerinnung werden 20 000 mark verlangt in: internationale 19 faks. 1957 die bäckerinnung marschierte mit der brezelfahne im krach von zwei blechmusikkapellen Strittmatter wundertäter 1,302;-junge m.: 1510/20 beckerjunge und kuchenjungen hofordn. 2,6 K. ⟨1963⟩ der bäckerjunge, der die frischen semmeln austrug Herrmann jahre (1966)1,308;-knecht m.; -laden m.: 1797 das detaschement, das vor dem bäckerladen vorbeiritt Jean Paul I 5,498 ak. ⟨1833⟩ wie jener sagte, der eine semmel vom bäckerladen nahm Tieck (1828)22,93. 2007 die vorgeschriebene schließung von bäcker- und blumenläden an feiertagen berl. ztg. (25.7.)30b;-meister m.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bäckerjunge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%A4ckerjunge>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)