Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

bändel, m.

Fundstelle: Band 4, Spalte 135, Zeile 62 [Schmitt]
BÄNDEL m.   s. bendel.

bendel, m.

Fundstelle: Band 4, Spalte 977, Zeile 65 [Arbeitsstelle]
BENDEL, bändel m., n.   ahd. bentil m., mhd. mnd. bendel. ‘(schmales) band, schnur’, meist ‘kleidungsstück zum umbinden, brustbinde, zierband u. dgl.’, seltener ‘aderbinde, wundverbandoder ‘leine, leitseil’; zu letzterem phraseol. jmdn. am bändel haben, halten u. ä. ‘jmdn. beherrschen, unter kontrolle haben’. zu band (bes. 1 u. 3), wohl z. t. als nomen instrumenti, z. t. als (verkürztes) dim., was das schwankende genus erklären würde (vgl. Lloyd/S. et. wb. ahd. 1,541, Henzen wortbildung 3155 f., Klein/S. mhd. gramm. 3,76 ff.). seit d. 18. jh. überwiegend bändel, jünger öst. bandel n.: ⟨v1022⟩ Minerua .. careta (‘richtete her, bekleidete) daz mageti .. mit temo bendele iro uuîhun .. bruste Notker 1,2,698 P. ⟨u1170/80⟩ der bendel (des geopferten lammes) wart ouch da virbrant d. wilde mann 1,329 ATB. ⟨u1250/80⟩ dem frîwîbe ein houbettuoch / brâht er und einen bendel rôt Wernher d. Gartenaere 41089 ATB. ⟨1314⟩ mit ainem bendel cluͤgen / strikt sin (den zettel) dem valken an die brust Johann v. Würzburg 7514 DTM. 1497 so werd der arm hert gebundē hinder der (blutenden) wundē ... dar nach werde der bendel wider vff gethon Brunschwig cirurgia 135b faks. ⟨1557⟩ die fraw .., als sie den mann im melsack sahe, die bendel schnell zustricket Montanus schwankb. 14 LV. 1648 eiserne pändel und schlösser an den thüeren öst. weist. 7,272. 1666 leinene strümpff, unter den knien mit bendeln angebunden Praetorius anthropodemvs 1,270. 1704 das bändel .., wormit die ader verbunden Abraham a s. Clara gemisch 35. 1715 bändel, heisset .. eine gewisse zierrath des .. haar-nests Amaranthes frauenzimmer-lex. 163. 1851 sie (anrede) der sie alle am bändel haben, quälen, vernichten könnten! Gutzkow ritter (1850)9,358. ⟨1886⟩ wer der stallmagd das rot’ bandel aufzwickt Rosegger ges. w. 4(1914)131. 1980 männer wie er sind am leichtesten am bändel zu halten Loest Swallow 83. 2004 mit dem „chindsgibändel“ über den kleidern, einem orangen bändel mit reflektierenden streifen n. zürch. ztg. (27.5.)12a. selten ‘etwas zusammengebundenes bund(zuerst fem.?) ⟨1320⟩ die zwene banwarten .. sullent brechen eine bendele trubele (trauben), weist. 1,665 G. ⟨1682⟩ etliche bändel vögel Hohberg georgica (1687)2,795b. 1828 nimm ein bandel krammetsvögel, .. laß sie .. mit butter dünsten Meixner kochb. 4.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bändel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%A4ndel>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)