Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bärlauch, m.

Fundstelle: Band 4, Spalte 208, Zeile 28 [Solf]
BÄRLAUCH, bärenlauch m.   eine zu den lauchgewächsen gehörende krautpflanze (allium ursinum L.). wohl verkürzt aus bär(en)knoblauch. zu älteren u. regionalen bezeichnungen vgl. Marzell wb. pflanzennamen 1,210 ff. u. 1DWB 8,82 (s. u. rams): 1776 allium ursinum, ramisch, rambs, ramser, ramsch .. bärenlauch Mattuschka flora silesiaca 1,291. 1777 arctoscorodon, est allium ursinum .. waldknoblauch, bärlauch, hundsknoblauch, ramse Blankaart, lex. medicum 1,112. ⟨1874⟩ er hatte einen strauß aus wollgras und gesterntem bärenlauch vor ihr zurechtgelegt Storm 4,108 K. ⟨1909⟩ endlich fällt ihm (dem edelmarder) ein, .. daß um die zeit, wenn der bärenlauch stinkt, weder rote beeren noch bunte vögel in den dohnen wachsen Löns Mümmelmann (1921)35. 1986 schon blüht in den wäldern wieder der bärenlauch, herber duft, männlich und stark Brückner fiedler 44. 2009 bärlauch ist eine ausdauernde zwiebelpflanze, die wegen ihres milden, aber typischen lauchgeschmacks auch waldknoblauch genannt wird mitteldt ztg. (24.4.)29.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bärlauch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%A4rlauch>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)