Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bärtlein, n.

Fundstelle: Band 4, Spalte 237, Zeile 73 [Schrader]
BÄRTLEIN n.   dim. zu bart (s. d.) ⟨1444⟩ des Frisen knecht mit eim roten pertlein (Nürnb.) chr. dt. städte 2,83. 1594 eine schwartze henne mit einem roten kamp vnd baͤrtlein .. zum wapen Spangenberg adelspiegel (1591)2,308b. 1676 deß Mercur-sterns bildniß .. ist ein mann, .. der ein zierliches bärtlein hat Francisci lust-haus 1421. 1774 ein kleiner bart / und kann so fragen – / und wenn ich dir nun alles wollte sagen, / du bärtlein zart! Herder 29,49 S. ⟨1875⟩ der andere (holzknecht) .. hatte ein braunes bärtlein Rosegger ges. w. (1913)11,247. 1978 (historisierend:) warum erst die historische forschung dem mann (Johannes Hut) mit .. dem falben bärtlein wieder stimme verleihen mußte Goertz reformatoren 50.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bärtlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%A4rtlein>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)