Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bäuerin, f.

Fundstelle: Band 4, Spalte 305, Zeile 58 [Scheider]
BÄUERIN f.   mhd. gebûrinne. auf dem land lebende, in der landwirtschaft tätige, frau eines bauern: ⟨u1160⟩ mit gelwem gibende / wellent sich die gebiurinne an allem ende / des rîchen mannes tochter ginôzzen Heinrich v. Melk erinn. 330 H./K. ⟨u1300⟩ daz ein edel knappe ist kumen / ze einer ge- biurîn Hugo v. Trimberg 1567 LV. ⟨1349/50⟩ wie lang man in neur ain ai an dem nest læzt, und daz haizent die gepäurinne ain pilgai Konrad v. Megenberg b. d. natur 193 P. 2.h15.jh. daz vich pleib sten, und die peurin von Gsee hetten noch gevolgt, die triben daz vihe wider heim (Nürnb.) chr. dt. städte 2,195. 1559/66 ein junge beurin, die erst ein halb jar in der ehe gewesen Montanus schwankb. 403 LV. 1614 item es soll .. kain baur oder beürin noch auch ihre söhn, dochtern, .. ainichen hund .. mit ihnen über feld laufen lassen württ. ländl. rechtsqu. 2,597 W. ⟨1721⟩ ich weiß, daß in der alten welt göttinnen / sich oft verkleidt in schäferinnen. / daß aber engel gar bäurinnen je gewesen, / hab ich .. nirgend noch gelesen König ged. (1745)474. ⟨1856⟩ priester .. schürzten ihre talare, wie bohnenpflückende bäuerinnen die röcke Keller (1894)4,118. 1961 der jungen bäuerin war das kommen und gehen auf dem hof gar nicht recht Zeiske flucht 30. 2006 behäbige bäuerinnen .. stellen schweigend milcheimer an die straße nat. geographic Dtld. 12,42. (bildl.) mit bezug auf unterstellte grobheit (vgl. bauer m. 3): 1533/4 (die wahrheit,) die die poëten ein grobe peuerin haissen Turmair 4,2,804 ak. 1654 die warheit taug nur auff das dorff, die grobe bäuerin; / wo man frantzösisch höflich ist, da taug sie gar nicht hin Logau sinnged. 538 LV. ⟨1916⟩ „die frau von Moritz, dem ältesten“, sagte Magda, „ist einfach eine bäuerin“ H. Mann 7,97 ak.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bäuerin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%A4uerin>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)