Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

böschen, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 610, Zeile 10 [Arbeitsstelle/Hartmann]
BÖSCHEN vb.   rückbildung von böschung f. (anders Kluge/S. et. wb. 24141b). überwiegend im part. prät. abschrägen, schräg anschütten: 1750 ados, ein geböschtes garten-beet, heist die erde, so man längst einer mauer, die gegen mittag lieget, abhängig erhöhet Chomel, lex. 1,206. 1830 die mauern sind von großer stärke, .. sie sind nur nach innen senkrecht, nach außen stark geböscht K. O. Müller hdb. 230. 1877 selbst bei eisenbahnen mit sehr langsam verkehrenden zügen kann man etwas steiler böschen als auf bahnen mit grosser geschwindigkeit vortr. eisenbahnbau 35,171 W. ⟨1901⟩ hinter hügeln, die sich böschen,/ knarrt und quarrt es schon von fröschen Holz 1,154 F. 2004 dabei gäbe es genügend platz für wohnhäuser .. auf dem .. Tilla-Durieux-park, der im grunde nichts anderes ist als eine künstlich geböschte rasenskulptur von 450 metern länge n. zürch. ztg. (5.4.)23c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„böschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%B6schen>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)