Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

böschung, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 610, Zeile 24 [Arbeitsstelle/Hartmann]
BÖSCHUNG f.   nach et. wb. dt. 1,203a suffixerweiterung zu alem. bosch m. ‘strauch, rasenstück’ (schweiz. id. 4,1763). nach Kluge/S. et. wb. 24141b abl. von böschen vb., das allerdings erst später bezeugt ist. schräg abfallende seitenfläche einer befestigung, mit büschen, sträuchern usw. bewachsener abhang; älter überwiegend im festungsbau: 1589 wann also die oͤffnung gesucht, so ist achtung zugeben, dz die boͤschung oder anlauff der mauren beyde, ein hinder dem fluͤgel, die ander gegen vber am andern bollwerck, darvon abzogen werden Speckle architectura (1599)29b. 1648 di brust=maur (des walls der festung soll) nur eines fuhsses weit in der boschung aufwärts gehen Zesen Dögen, kriges bau-kunst 145. 1699 innen müssen sie (die mauern) bley-recht auffgehen, aussen ihre gehörige absätze und abdachungen oder böschungen haben Sturm Daviler, civil baukunst 207. 1712 böschung .. heißt, wenn die erhöhete erde bey dem wall oder die mauer nicht gerade, sondern schieff oder schräg über sich gehet, und also abhängig ist, damit sie desto fester halte Marperger natur-lex. 230. 1784 er (der gebirgsbogen) ist .. vertical gewölbt, 12 fuß dick mit einer böschung unterwärts, die 20 fuß weiter an einem zweiten stets unter wasser liegenden bogen stößt Forster 12,73 ak. 1815 bepflanzt man die böschung des walles mit dornen, buchen mit niedergebogenen zweigen u. s. w., so kann solcher nicht leicht erstiegen werden Gneisenau br. 157 P.-H. ⟨1854⟩ in der mauer böschung hatt’ der/ freiherr rings des städleins schützen/ wohl verteilt Scheffel 5,128 P. 1933 ich stand noch eine weile an der böschung, sah hinab auf die wiesen Ebermayer werkzeug 388. 1957 bierbrauer Beetz stand auf der böschung eines splittergrabens und schaute durchs fernglas Strittmatter wundertäter 1,473. 2001 anschließend stürzte das fahrzeug die böschung am bahndamm hinunter, überschlug sich mehrmals und fiel auf das gleisbett berl. ztg. (18.4.)20e.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„böschung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%B6schung>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)