Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

büfettier, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 959, Zeile 70 [Meyer-Hinrichs]
BÜFETTIER m.   lehnwort aus frz. buffetier m. auch in der schreibung buffetier, büffetier. berufsbezeichnung für jmdn., der am büfett (schanktisch) einer gaststätte getränke ausschenkt und speisen ausgibt: 1890 heutzutage gibt es bei uns in allen grösseren restaurants büffetiers (in Dresden: bierausgeber, in Berlin: bierzapfer) – in den zeitungen liest man häufig anzeigen, wo ein büffetier stelle sucht Kleinpaul rätsel d. spr. 360. 1948 der buffetier Schadwinkel, der sich schon immer nur geschoben fühlte, verharrte bei der urteilsbegründung .. in kaninchenstellung spiegel 13,4c. 1974 er (konnte) sofort in einem großen interhotel als büfettier anfangen Hirsch tragikomödien 25. 2000 als er beim bezahlen eine fünfzigmarknote auf den schanktisch warf, (hatte er) die erstaunten blicke des büfettiers geerntet Hilbig provisorium 2305.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„büfettier“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%BCfettier>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)