Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

büffel‐.

Fundstelle: Band 5, Spalte 960, Zeile 67 [Meyer-Hinrichs]
BÜFFEL‐. ca. 80 zuss. mit büffel m., überwiegend zu 1. teilweise mit fugenelement ‐s‐. selten auch übertragen (‐posse, ‐volk): ‐arbeit f. besonders schwere arbeit: 1532 (nachschr.) Luther w. 32,418 W. 1918 Mauthner erinn. 1,166. ‐fell n.: 1676 Schouten, reyse 32b. 1994 spiegel 52, 102a. ‐haar n.: 1835 Pierer universal‐lex. 23,462a. ⟨1979⟩ Ende gesch. (2000)127. ‐haut f.: 1607 Wormbser vestung bauwen 51. 1946 Gerlach vierfüssler 48. ‐herde f.: 1841 Geibel 1,181 S. ⟨1951⟩ Koeppen tauben (1974)212. ‐horn n.: ⟨1520⟩ Dürer reise 1,59 V./M. 2002 mannh. morgen (20.4.), IdS‐arch. ‐käse m.: ⟨1579⟩ Sebiz feldbau (1580)130. 2008 hann. allg. ztg. (28.3.), IdS‐arch. ‐kopf m.: 1533/4 Turmair 5,1, 452 ak. 2002 Rhein‐ztg. (12.2.), IdS‐arch. ‐kuh f.: 1594 Hüttel chr. Trautenau 319 Sch. 1986 spiegel 28,140a. ‐leder n. : ⟨1579⟩ Fischart binenkorb (1588)73b. 2013 braunschw. ztg. (26.1.), IdS‐arch. ‐mist m. : ⟨1493⟩ Petrus de Crescentiis, nutz d. ding (1518)20c. 1965 frankf. allg. ztg. (17.7.)65d. ‐ochse m. : 1624 Christian d. j. zu Anhalt tgb. 226 K. 2006 zeit (26.12.), onlinearch. ‐posse f. derber, grober scherz, unfug: 1669 Grimmelshausen Simplicissimus 156 Sch. ⟨1947⟩ Th. Mann ges. w. [1960]6,193. ‐ring m. ring aus büffelhorn: ⟨1520/1⟩ Dürer reise 1,58 V./M. 1615 Colerus oecon. 5,103. ‐volk n. ungebildete, unkultivierte menschen; pöbel: ⟨1541⟩ Münster cosmographei (1550)363. 1741 Frisch wb. 1,151a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„büffelfell“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%BCffelfell>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)