Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

bürger‐.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1018, Zeile 29 [Bambek]
BÜRGER‐.  ca. 650 zuss. mit bürger m., überwiegend zu 2 und 4. meist ohne fugenelement: ‐blut n. : ⟨1563⟩ Sachs 20,374 LV. 1934 Haushofer Scipio 153. ‐eid m. eid zur erwerbung des bürgerrechts: z.j. 1513/4 hist. volkslieder 3,125b L. 1943 Schramm Hamb. 15. ‐frau f. : 1799 A. W. Schlegel Shakespeare (1797)4,211. 1894 Raabe 19,47 H. ‐freund m. : 1713 berl. geschrieb. ztg. 70 F. ⟨1898⟩ Ratzel glücksinseln (1911)381. ‐garde f. : 1807 reformministerium Stein 1,63 Sch. 1987 Mugay musike 27. ‐geld n. gebühr zur erlangung des bürgerrechts: ⟨1510/30⟩ Grunau preuss. chr. 2,166 P. 1789 württ. ländl. rechtsqu. 2,530 W. ‐glocke f. glocke, durch deren klang bürger einberufen werden: 1741 Frisch wb. 1,156c. ⟨1874⟩ Freytag (1886)9,251. ‐glück n. : 1794 Klopstock w. (1798)2,193. ⟨1976⟩ Fühmann Paulmann (1979)49. ‐kind n. : ⟨u1300⟩ d. saelden hort 2231 DTM. ⟨1937⟩ Hauptmann ausgew. prosa 3,144 M. ‐krieg m. (s. d.). ‐mädchen f. : 1773 Lichtenberg br. 1,124 L./Sch. 1963 Strittmatter Bienkopp 321. ‐meister m. (s. d.). ‐pflicht f. (s. d.). ‐recht n. (s. d.). ‐schule f. : 1779 Lenz br. 2,139 F./S. 1995 reichenbacher kal. 52. ‐stand m. : 1532 (nachschr.) Luther w. 32,511 W. 1928 Sudermann Purzelchen 296. ‐steig m. (s. d.). ‐stube f. : hs.16.jh. weist. 5,465 G. 1979 Krüger erben 99. ‐wache f. : 1636 Hoppe schwed.-poln. krieg 560 T. 1943 Schramm Hamb. 18. ‐wehr f. : 1572 steir. gerichtsbeschr. 450 M./P. 1996 berl. ztg. (1.2.)8a. ‐zwist m. : 1732 Abel sat. ged. (1729)2,220. 1906 Heigel biogr. essays 23.

bürgersteig, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1022, Zeile 74 [Bambek]
BÜRGERSTEIG m.   zuss. mit bürger m. vgl. trottoir n. (1DWB 11, 1,2,1083). von der fahrbahn (durch eine bordsteinkante) abgeteilter erhöhter gehweg: 1820 die zahllose menge von menschen .. würde das gehen im höchsten grade beschwerlich machen, wenn man nicht zuvörderst durch die etwas erhöhten .. trottoirs oder bürgersteige für fußgänger .. gesichert wäre Niemeyer beob. 1,113. ⟨1894⟩ eben ergriff er einen balken, den die pflasterer am rande des bürgersteiges zurückgelassen hatten Heyse [1924] III 4,128. ⟨1937⟩ die bürgersteige sind reingewaschen, der asphalt glänzt und blinkt Bredel bruder (1952)368. 1971 dreimal um die platane .. für Josef ist das eine alte gewohnheit, die er wörtlich nimmt, wenn in der frühlingssonne auf den warmen granitplatten des bürgersteiges .. kaum ausgeschlüpfte bienen summen Gerlach bräutigam 7. 2005 und auf den bürgersteigen beobachteten türkische männer – teils amüsiert – das ihnen dargebotene kreuzberger samstagnachmittagsprogramm berl. ztg. (7.3.)18d.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bürgersteig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/b%C3%BCrgersteig>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)