Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

beisteuern, vb.

Fundstelle: Band 4, Spalte 836, Zeile 24 [Solf]
BEISTEUERN vb.   etwas (freiwillig) beitragen, dazugeben, finanzielle hilfe leisten’. überschneidungen mit dem verwendungsbereich von beitragen zeigen sich in gelegentlichen fügungen wie sein scherflein, seinen teil beisteuern: 1599 so sollen sie alle vier .., damit der erwaxener uncost vernugt und nach gebuer bezahlt werde, zulegen und beisteuren weist. 6,459 G. 1655 die universität (welche der bürgerschaft an die hand zu gehen und nach vermögen beyzusteuern sich erbotten hatte) Schneider chr. 446. ⟨v1678⟩ die welt, welche zu unserm seyn und wesen, ihre elementen beysteyret Butschky rosen-thal (1679)787. 1767 (mit dativus commodi ) daß die fürsten und graven leuten ihres standes nach allem vermögen beysteureten, wann sie in armuth verfielen Sattler Würtenb. graven 3,1,137. 1786 ein würklich gewissenhafter und menschenfreundlicher mann von seinem vermögen .. würde sich erboten haben, jährlich etwas zur erziehung des kindes beyzusteuren J. G. Müller Emmerich 1/2,155. 1799 ich .. würde gern meine gedanken dazu beisteuern Schiller 30,72 nat. 1828 miteigenthümer .., welche entweder .. arbeit, oder auch geld beisteuerten Karsten bergrechtslehre 236. ⟨1895⟩ sie hatte zu Mollys bescherung eine schöne handarbeit beigesteuert Heyse [1924] III 3,405. ⟨1898⟩ er war ebensosehr ein bild des jammers wie der komik, wozu seine kleidung redlich beisteuerte Fontane (1919) II 2,414 jub. ⟨1899⟩ jeder steuert sein teil bei Halbe [1917]2,214. 1902 fürs morgige blatt soll ich das feuilleton u. einen leitartikel beisteuern! Herzl br. u. tgb. 3,460 B. 1931 die ausmalung einer pfarrkirche, zu der arm und reich beisteuert Verkade antrieb 151. ⟨1939⟩ jeder hatte etwas besonderes beizusteuern zu dem ewig erregenden, höchst komplexen thema K. Mann vulkan (1969)386. 1953 nicht einer der kumpels hatte sich geweigert, sein scherflein beizusteuern Menz schüsse 290. 2001 die hälfte dieser summe will der bund beisteuern frankf. allg. ztg., DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
bauschen beleg
Zitationshilfe
„beisteuern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/beisteuern>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)