Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bemuttern, vb.

Fundstelle: Band 4, Spalte 972, Zeile 17 [Arbeitsstelle]
BEMUTTERN vb.   zu mutter (1DWB 6,2804).jmdn., etwas wie eine mutter, in mütterlicher weise umsorgen, betreuen; sich um jmdn., etwas kümmern’, auch abwertend ‘jmdn. mit übermäßiger unnötiger fürsorge behandeln; jmdn. bevormunden, gängeln; zuerst in der bed. ‘eine frau zur mutter machen, schwängern 1741 (Dido klagt,) wie wehe es ihr tue, daß er (Äneas) ihr nicht vor seinem abschied die barmherzigkeit habe widerfahren lassen, sie zu bemuttern Lindenborn Diogenes (1740)2,131. 1852 nein, liebste baronin, was müssen sie für eine freude haben, einen solchen engel zu bemuttern Alexis ruhe 5,36. 1894 ein paar bunt herausgeputzte frauenzimmer, die .. sich .. girrend und bemutternd an den jungen mann drängten Rosegger ges. w. 2(1913)65. 1946 wenn ihnen (katzen) die jungen weggenommen werden, bemuttern sie auch eichhörnchen Gerlach vierfüssler 270. 1988 du brauchst mich nicht zu bemuttern! sagte sie Sämann nebel 52. ⟨2000⟩ als sich Julia .. anhören mußte, dass sie immer alle .. bemuttere Illies generation (2002)127. 2004 wem nützt es, wenn jede menge professoren eine schar auserwählter intellektuell bemuttern süddt. ztg. (12.1.)8e.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
belecken bienenstand
Zitationshilfe
„bemuttern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/bemuttern>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)