Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

bräunlich, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 706, Zeile 18 [Redzich]
BRÄUNLICH adj.   abl. von braun adj. oder rückbildung aus älterem braunlicht adj. vgl. Henzen wortbildung (21957)203. von dunkler, ins braune, rötliche spielender farbe; auch vergilbt: 1523/4 ‘ruffus’ non totus rubeus, sed braunlich Luther w. 14,328 W. 1612 edliche (engel) sind der herben qualitet am sterckesten, vnd die sind licht braunlich vnd der kelte am nehesten Silesius wandersmann 114 HND. 1665 er hatte eine vortrefliche gemahlin .. von hochberühmter schönheit, etwas bräunlich von angesicht Bucholtz Herkuliskus 862a. 1719 dann woher kommen sonsten die mohren,/ als aus hitzigen mittags‐ländern, desgleichen/ die bräunlichen Spanier und Italiener Fleming jäger 1,79b. 1752 ich bin nunmehr gesund und fett und bräunlich in meinem stübchen angekommen Ramler brw. (1906)1,355 LV. 1828 wer blätter etwas dicken bräunlichen pergaments .. vom untergange rettet, der hat meistentheils einen guten fund gethan J. Grimm kl. schr. 5(1871) 39. 1891 das violettrot hat durch diese verschmelzung mit gelb einen bräunlichen stich erhalten Kerner pflanzenleben (1887)2, 558. ⟨1949⟩ und trotz des rollens des zuges und trotz des geschwatzes spürte er nichts mehr als die stille, die aus den bräunlichen wäldern und äckern und seen in ihn drang Seghers d. toten (1950)397. 1959 ich blickte auf Berthas kleine bräunliche hände, mit denen sie sicher und ruhig steuerte Böll waage 101. 2003 ein foto, an der oberfläche brüchig und bräunlich, zeigt ihn Timm beispiel 158.

braunlicht, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 706, Zeile 41 [Redzich]
BRAUNLICHT adj.   abl. von braun adj. auch braunlecht.gelegentlich umgelautete formen. von dunkler, ins braune spielender farbe: 1523 vnd er war braünlicht mit hübschen aügen vnd gütter gestallt Luther bibel 1,64 W. 1562 die meysten (zinngraupen) sind schwertzlicht, .. etlich gelblicht, weißlicht, braunlicht Mathesius Sarepta 41a. 1628 der sohn (war) aber gantz braunlecht mit einem kleinen, schwartzen bardt, gleich einem Hispanier Lubenau reisen 2,172 S. 1667 Carolus .. hatte .. ein braunlechte haut, eine wohlgestalte nase Bussy‐R., liebs‐gesch. 156. 1723 von diesem pulver habe ich öffters etwas weniges in eine eiserne kelle gethan, und die kelle damit auf ein kohl feuer geleget: so ist es anfangs ein wenig braunlicht worden Ch. Wolff vers. (1721)3,59. ⟨1751⟩ aus den bräunlichten gliedern und streng gespannten muskeln/ sahen die zeugen der arbeit hervor Wieland I 1,143 ak.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„bräunlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/br%C3%A4unlich>.

Weitere Informationen …