Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bräutigam, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 715, Zeile 24 [Redzich]
BRÄUTIGAM m.   ahd. brûtigomo, mhd. briutego(u)m(e). as. brūdigomo, mnd. brǖdegam; anfrk. brūdegomo, mnl. brudegome, nnl. bruidegom; afrs. brēdgoma; ae. brȳd(i)guma, me. brīdgome; an. brúðgumi, norw. dän. brudgom, schwed. brudgum. zuss. mit braut f. daneben seltener auch bräutiger. zur et. herleitung des zweitgliedes ahd. gomo m. ‘mensch’ s. Lloyd/S. et. wb. ahd. 4,527. 1 mann an seinem hochzeitstag, verlobter, auch neuvermählter: u830 tho gihalota then brutigomon thie furistsizzento Tatian 245,5 S. ⟨v1022⟩ sô er dô gehôrta dero brûote nahentero .. sô hîez er ze êrest chomen den brûotegomen Notker 1,842,28 P. ⟨1187/9⟩ der nouwe koninc Eneas,/ de da brudegome was,/ he bereidde di speleman Heinrich v. Veldeke Eneide 13166 DTM. ⟨u1250/80⟩ wir schaffen ambetliute/ dem briutegomen und der briute Wernher d. Gartenaere 41538 ATB. ⟨1394/5⟩ do vernam die edel prawt, daz ir preütigan herczog Fridreich wer von disem liechte gevaren öst. chr. 180 MGH. ⟨v1475⟩ die (jungfrau) erloͤset er mit gelt vnd sendet sy jrem preütigam der sy noch nit beslaffen het Eyb sitten (1511)33a. ⟨v1537⟩ die preutigam und preutten .. sollen furohin an dem hochzeittag .. zu kirchen .. geen und daselbst .. den heirat bekennen (Augsb.) chr. dt. städte 29,71. ⟨1557⟩ da nů [der] breutigam heym kam mit seinen verwandten, meynet, sein braut wer da, ware sie anderßwo Montanus 128 LV. ⟨1626⟩ die bescheidenheidt, welche ich vor hatte alß ein liebhaber, wil ich nun eben behalten als ein bräutigam Opitz Argenis (1644)1,401. 1684 dieselben (priester) haben von des bräutigams und der braut jungfrauschafft richten .. müssen Hartknoch Preussen 1,153b. ⟨1733⟩ der bräutigam war nicht lange vor der hochzeit ein patient, und wollte nicht, daß die abwesende braut durch die nachricht bekümmert werden sollte Werlhof ged. (1756)89. 1753 seit dem funfzehnten märtz, mein liebster freund, bin ich bräutigam Gleim brw. (1899)235 LV. 1838 der ist wie mancher bräutigam, er nähme auch allenfalls das geld ohne das mädchen K. A. Varnhagen tgb. (1861)1,97. ⟨1878⟩ der bräutigam .. war .. auch der einzige angeheiterte im hause Keller (1894)6,253. ⟨1941⟩ man wartet nur darauf, daß die lebensumstände des bräutigams ihn zu einer heirat instand setzen Th. Mann (1955)11,233. ⟨1957⟩ wir saßen im vorzimmer, alle im straßenanzug, umgeben von weißen bräuten und bräutigams, die wie kellner aussahen Frisch homo (1973)64. 2004 er führte die braut wieder dem bräutigam an der langen tafel zu Handke don Juan 82. 2 geliebter, freier. a in der bibelexegese allegorisch für gott, Christus als liebespartner der seele: 863/71 fernemet sar in rihti, thaz Krist ther brutigomo si Otfrid II 9,7 E./S. ⟨11.jh.⟩ quoniam concupiscet rex speciem tuam. vuanda dîna sconi uuile der chuning dîn brûtegomo Notker 3,1,287 ATB. ⟨u1160⟩ Agnes heiligiu magit/ zunsern helfen wis giladit,/ du die werlte fruo verliezze/ unde dinen magituome gihiezze/ dem waren briutegoume litanei 19,5 M. ⟨u1250⟩ mit den sol sie tac unde naht/ warten mit al ir maht,/ wenne ir briutgam inslîche/ (ich meine den künec von himelrîche) Lamprecht v. Regensburg tochter 418 W. ⟨1315/23⟩ ach wi groze innekeit hat si gehat zu gote daz si uz irem bette von irem lieben herren uff stunt unde suchte iren geistlichen brutegam Köditz hl. Ludwig 28 R. ⟨u1460⟩ einer andern chloster frawen unnsers ordens erschain unnser herre Jhesus, der heyligen, kristenlichen kirchen ein prewtgam Hartlieb dialogus 115 DTM. 1522 dise hailige kirch laßt sich nit verkupplen, sy helt sich zů Christo, irem gesponsen oder preütigam flugschr. ref. 2,98 C. ⟨1579⟩ ja, sprechen sie auß dieser gleichnuß, die kirch ist die gespons, Christus ist der bräutigam Fischart binenkorb (1588)7a. ⟨v1624⟩ hier hertzet der bräutigam seine liebe braut, und ist nichts anders, als wenn im herben tode das liebe=leben geboren würde Böhme theosophia (1730)2,18 faks. 1705 bleibe ewig in mir, und ich unverrückt in dir, du liebster bräutigam gottsgel. rathschläge 5 Arnold. 1841 deßwegen ist auch der sohn gottes .. der bräutigam der seele Feuerbach wesen 399. 1957 weißt du nicht, daß sie mit dem herrn Jesus ein verhältnis hat? er ist der herr und bräutigam aller nonnen Strittmatter wundertäter 1,226. 2008 dafür braucht es menschen, die mitgehen, die mitbeten und mit ausschau halten nach dem himmlischen bräutigam Rhein‐ztg. (2.2.), IdS‐arch. b partner in einer (weltlichen) liebesbeziehung; um die liebe einer frau werbender: ⟨1773⟩ sonne! sieh mit riesenschritt/ kommt der schöne jüngling, tritt/ wie ein bräutgam an die bahn/ und die erde lacht ihn an Herder 6,190 S. 1826 o still, und fragt den bräutigam,/ den lenz, den kühnen freier,/ der diese nacht zur erde kam,/ nach ihrer hochzeitfeier W. Müller ged. 265 H. ⟨1880⟩ die seel spazieret süß erbaut/ in zimmetröslein her und hin,/ da küßt der bräutigam die braut Keller (1894)2,119. 1925 du bist sehr gleichgültig, August. gar nicht wie ein bräutigam .. gefalle ich dir nicht mehr? Preczang baum 160.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„bräutigam“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/br%C3%A4utigam>.

Weitere Informationen …