Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brühe, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 881, Zeile 38 [Hartmann]
BRÜHE f.   mhd. brüeje. mnd. brie; mnl. broei(e), nnl. broei. abl. von brühen vb. 1 flüssigkeit, die durch (aus)kochen von nahrungsmitteln hergestellt wird. a (dünne, klare) suppe, soße: ⟨1300⟩ so sol man geben speck und erbeisz, und rintfleisch in einer petirli bruwen weist. 5,626 G. 1478 die klainen vischlin mit zwibel in ain brü gemachet ainen gantzen monat behalt Niclas v. Wyle translationen 58 LV. 1541 damit die elteren deß fleysch nit mangleten, sonder das den jungeren werden vnnd liessen sie sich der pruͤg gnuͤgen Boner Plutarch 1,30b. 1565 wie der in seiner jugent mit der wassersucht behafft wart vnnd jhme derhalben die ertzte das trincken abzogen vnnd alle flüssige speise oder bruͤhen verbotten Heyden Plinius 30. 1612 ob wol der gebratene pfaw seine eygne vnnd sonderbare fürtreflicheit hat, so ist doch an der salsa oder brüe deß pfawen vil gelegen Albertinus tummel‐platz 441. 1672 besser und mehrer gute bissel wurden auff den tellern abgehoben ..; ich aber hätte viel lieber eine gute warme brühe in meinem magen gehabt Grimmelshausen vogelnest I 67 Sch. 1729 bey tische wolt ich erst nur von den brühen essen,/ biß sich mein liebes weib am fleische satt gegessen Henrici ged. (1727)2,433. 1752 die zu denen speisen aufgetragene sose oder brühe .. wird .. herum gegeben pariser kochb. 436. ⟨1836⟩ in meiner armuth war keine hülfe, aber ich erhielt täglich gesunde brühe, stärkenden wein und geflügel Tieck (1828)28,27. ⟨1886⟩ da nun das schöpfen beendigt war .., versenkte (er) seinen löffel in die brühe Keller 12,289 F. ⟨1944⟩ es (das mittagessen) war .. eine braune dünne brühe mit kartoffelscheiben, wacholderbeeren und fleischresten Rinser gefängnistgb. (1967)25. ⟨1957⟩ die mutter schnitt nudeln für die abendliche brühe A. Zweig zeit (1967)248. 2011 denn für die brühe würden nur fangfrische fische aus der bucht von Dénia verwendet welt 48,R5a. b saft: M14.jh. die kirsen wol gesoten vnd mit ir eygin bruͤ b. v. guͦter spise 38 TSM. 1610 dessen (sauerkohls) getrunckne brüe die monatliche zeit .. fürdere Guarinonius grewel 569. 1716 diejenigen, welche bienen halten, pflegen ihnen, so bald .. solche anfangen zu fliegen, die brühe oder suppe von gekochtem dürren obst .. vorzusetzen Pachelbel Fichtel‐berg 157. 1782 in ansehung der .. diät, hat sich der kranke .. alles hitzige getränke .. bey seite zu setzen, und lauter säuerliche getränke, als die brühe von holzäpfeln, molken, wasser mit weinsteinrahm, .. zu trinken leipz. intelligenz‐bl. 448b. 1826 nach einigen tagen, wenn die hagebutten weich und genießbar geworden, läßt man sie ablaufen, kocht die brühe zur sirupsdicke ein engl. goldgrube 1/2,76. c sud, aufguß, besonders kräuteraufguß: u1480 tu daß kraut (schellkraut mit wurzeln) wider auß, seudt die prüg dan mit eim löffel mit honige mal. hausb. XVI B./S. 1539 der somen in wasser gesotten vnd die brü durch eyn duͦch gedruckt, heylet den fliessenden hauptgrindt Bock kreütterb. 2,5a. 1596 nim senff vnnd hanffsamen, jedes ein hand vol, zerstoß, baiß in essig, nim der außgetruckten brie .. alle morgen j. lot Gäbelkover artzneyb. 1, C 3b. 1602 Rulandus spricht in seinem ersten buch von den bädern .. für die flüssige raude nimb drey handvoll erbsen, koch sie in wasser vnd misch vnter die brüe gleich so viel laugen, als deß wassers ist Förter badb. 3,30. ⟨v1688⟩ reibe und truckne damit (mit dem tuch) des mit der seuche beschmitzten viehes zunge wohl ab und wasche alsdann die zunge mit obiger brühe (arznei) Lehmann schauplatz (1699)678. 1725 die entzündung wird aufgehoben, wenn man dem patienten .. brühen von herben und bittern kräutern .. verordnet Petit, knochen 2,34. 1799 das decoct ad omnes morbos pectoris/ war eine brühe von süßholz und anis Kortum jobsiade 2,32. meist pejorativ für getränk, besonders schlechten, dünnen kaffee: 1848 das sei doch ein ganz anderes tränkchen, meinte er, als die süße moussirende brühe, welche herr Heyser in Jalta als woronzow’schen champagner fabricire M. Wagner Kaukasus 1,81. 1850 ihr lieblingsgetränke ist das sogenannte bayrische bier, eine abscheuliche brühe Keller leben 22,249 E. ⟨1910⟩ (er) drehte dabei die kaffeemaschine um, achtete auf das durchsickern des getränks in die bunte porzellankanne und goß die dampfende brühe schließlich in zwei bereitgestellte tassen ein G. Hauptmann (1942) I 6,174. 1951 in einer kleinen kneipe wollte die wirtin uns eine kalte dünne bläuliche brühe einschenken, die sie maistee nannte Weinert camaradas 194. 2009 das risiko, braune brühe statt eines ordentlichen kaffees zu trinken, ist bei gewöhnlichen filtertüten‐maschinen (im vergleich zu portionskaffeemaschinen) deutlich höher welt 278,W3f. 2 verunreinigtes, schlammiges wasser; abwertend für flüssigkeiten aller art: 1472/3 also in der kotigen gruben in dem langen scharlachen rocke hin vnd here wute von dem haubt piß auff die füsse ein eytel kote vnd gestancke was, auch derselben prüe do er mit dem haubt darinne stecket mer dann einen truncke gethon het Arigo decameron 531 LV. 1615 Pantaleon .. verhielt einmals den stulgang .. er hebte seine händ hinden zum gesäß vnnd truckte starck zu .., weil aber jnmittelst sein liebhaberin darzu kam, so erschrack er dermassen, daß er die gantze brüh mit grossem getümmel in die hosen gehen ließ Albertinus landtstörtzer 457. ⟨1767⟩ wie aber, wenn unsre handwerker .. da stehen wie der junge (auf einem bild Hogarths) .., welchem die pastete in den fäusten bricht, und die brühe durch die hosen fließt? Möser 1,124 A. 1846 der boden der cajüte glich einer pfütze, und (es bestand die gefahr) .. auf den schlüpfrigen brettern auszugleiten und in die ekelhafte brühe zu fallen Tschudi Peru 1,136 faks. 1915 nur in der 15stündigen nacht wird die sonst eigentlich sich angenehm anfühlende brühe in den stiefeln kalt kriegsbr. gefall. studenten (München o. j.)309 W. 1961 der abort in der ersten etage der burg ist nicht nur verstopft, sondern von oben her wird der dreck herausgedrückt, und die üble brühe ergießt sich durch die gänge Steinberg Weltende 89. 2012 kristallklares wasser darf man (bei einer schiffahrt auf dem Amazonas) zwar nicht erwarten – eher schon eine bräunliche brühe welt (25.2.) VIIIb. 3 phraseologischer gebrauch. lange, kurze brühe pejorativ für ‘lange, kurze geschichte’. jünger auch ohne adj. für ‘unsinn, übertreibung’: ⟨1493⟩ Auicenna spricht die rechtfertigung der bonen ist ein lange bruͤ Petrus de Crescentiis, nutz d. ding (1518)27b. 1772 er (derjenige, der seine predigten nicht für bestimmte adressaten schreibt) spricht so schön queerfeld ein, als ob er gerade mit niemand rede, und warlich diese moralische zum glück noch kurze brühen, sind eher für alte weiber als jünglinge genießbar frankf. gel. anzeigen 2,433 DLD. 1847 ein kurzer jeistreicher dialog is aber bei mir die hauptsache, un darum mache ich keene lange brühe über diese hochzeit, sondern berichte nur noch foljendes Glaszbrenner volksleben 1,116. ⟨1885⟩ eine recht nette brühe hat uns der leichtsinnige mensch da unten an den braten gegeben Raabe 16,284 H. ⟨1935⟩ red keine brühe, kind F. Wolf Mamlock (1960)58. 1972 du machst eine brühe .. mit deinen bibelsprüchen Seeger Batti 387. in der brühe stecken, sein u. dgl. sich in einer schwierigen situation befinden: 1524 was haben die buntsbauren gethon, dadurch die rechtschuldigen sein davon und die armen in der bruͤ bliben? sat. u. pasquille 22,68 Sch. 1582 daurt dich nit dein liebes voͤlcklin, welchs du inn die bruͤ fuͤhrest Fischart geschichtklitterung 342 HND. 1605 der in der brühe steckt, dem geschihet am wehesten Petri weissheit O 2b. ⟨1677⟩ (sie) fiengen an zu lauffen .. und liessen ihren .. tapfferen capitain sehr schändlich in der brühe sitzen Formosa, in: Olearius reisebeschr. (1696)63b. 1797 ich merkte wohl, daß der einsichtige mann recht gut wußte, .. daß die Franzosen in der hauptsache recht hätten, und daß das heil. röm. reich zur ungebühr in die brühe gezogen wäre Laukhard leben (1792)4,2,214. 1845 (wenn Karoline ins ausland gegangen wäre, hätte sie) mehr als ein jahr pension (rückständiger) verloren, und dann wärt ihr erst recht in der brühe gewesen Droste‐H. br. 2,370 Sch. K. 1936 ‘der herzog hat uns eine saubere brühe angerichtet,’ brummte der Schilk Watzlik rückzug 156.

brühen, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 883, Zeile 25 [Hartmann]
BRÜHEN vb.   mhd. brüejen. mnd. brien, brgen; mnl. broeyen, nnl. broeien lassen sich auf germ. *:rōjan‐ ‘brühen’ zurückführen. zur weiteren herkunft s. Kluge/S. et. wb. 25155b. zur möglicherweise bereits ahd. bezeugten präfixbildung verbrühen vb. s. Lloyd/S. et. wb. ahd. 2,389. 1 jmdn., sich verbrennen, verbrühen: ⟨1187/9⟩ wi starch vnd wi heiz er (Cerberus) was?/ daz Sibille und Eneas/ von der hizze sich bruͦten Heinrich v. Veldeke eneasrom. 97,31 F. ⟨1250/4⟩ do er alsus genesen was,/ die schone Termuͦte,/ die here und die guͦte,/ vil sere si do muͦte/ das man in also bruͦte/ mit des fúres gluͦte Rudolf v. Ems weltchr. 9075 DTM. 1378 welch cristen man odir/ weyp mit zauber vͤmb/ get ../ den sol man auf/ eyn herrt pruͤen stadtrechtsb. Sillein 110a P. 1533/4 die unschuldigen christen .. die ertrenkt man, .. prüet man und sot man Turmair 4,2,815 ak. 1626 sie (die sonne) geht auch vnter nie, daß nicht ../ noch schärffer mach die außgestandne müh,/ mit größrer hitze auch als vormals, sied vnd brüh Werder Tasso, Jerusalem 160b. 1670 lieffe er wie ein hund aus der kuchen, der mit haissem wasser gebrühet worden Grimmelshausen Springinsfeld 19 Sch. abkochen: ⟨1579⟩ wann man die angebrente .. kuchengeschirr .. pflegt zukochen oder zu sieden, nit mag noch kan reyn vnd sauber machen, so soll keyn besser ding sein, solche .. geschirr reyn vnd sauber außzuwaͤschen, dann wann man sie im koͤl laßt sieden vnd bruͤen Sebiz feldbau (1580)177. ⟨1645⟩ die küwen sol man hernach mit hew=saamen brühen vnd wol außwaschen Gubert stratagema (1688)192. 1827 man nehme zwei bis vier loth rohe süße mandeln, brühe solche mit kochendem wasser, damit die äußere schaale abgehet engl. goldgrube 3/4,34. 1862 sie (alpmutter) macht sich gar viel geschäft, zu sennen, zu käsen die brenten (milchkübel) zu brühen Vonbun mythol. 30. 2 ein beim schlachten getötetes tier mit heißem wasser übergießen, um borsten, haare o. ä. zu entfernen: 1330/50 do was die platte sin/ ein wol gewachsen jerig swin,/ das man alrerst gebrüejet hat in: märendicht. 15. jh. 465 F. 1491 wann die schwin .. gemetzgott werdent und mit haissem wasser gebruͤt Oesterreicher Columella 2,342 LV. 1510 man soll das haͤßlin nit bruͤwen Geiler heßlin Cc 7b. ⟨1579⟩ beropfet vnd prühet es (das hühnchen) wol Sebiz feldbau (1580)88. 1630 die schaff soll man scheren, die säw brühen oder sengen Lehmann florilegium 548. ⟨1740⟩ die quelle (in Wiesbaden ist) so heiß, daß man hüner und spanferkel darinnen brühen kan Dielhelm antiquarius (1744)566. 1750 weil nun ihre (der aalraupen) haut gleich den aalen schleimig ist; so müssen sie zuförderst gebrühet, und mit saltz .. gereiniget werden Chomel, lex. 1,19. ⟨1826⟩ er drehte dem hühnlein den kragen um, brühte es in heißem wasser .. und nahm ihm die eingeweide heraus Hauff 6,120 F. ⟨1853⟩ gewöhnlich wird das thier (murmeltier) wie ein ferkel gebrüht und geschabt Tschudi thierleben (1858)564. 1931 das ist ein schwein, das ist mir direkt ein vergnügen, dem die schwarte zu brühen Fallada bauern 568 C. 3 kochen: ⟨u1430⟩ nym praunellen‐kraut vnd prü wasser dor auß; das trink nüchtern, so wirstu gesunt Peter v. Ulm cirurgia 283 K. 1536 was on flammen geschicht, das ist gebrühet Paracelsus I 10,497 S. ⟨1569/70⟩ die megde anzuhalten, das sie dem vihe mit der sichel grasen, dasselbe bruen und das gehauene gras dem vihe roh furlegen haushaltung in vorwerken 15 E./W. ⟨1641⟩ ein halb gebrühetes ey stinckt mehr dann ein rohes Lehmann florilegium (1662) 3,84. 1720 der stockfisch ist gebrüht Günther 3,100 LV. 1795 gut, daß der has’ im keller noch hing! es wäre ja schimpflich/ wenn wir mit fischen allein ../ feierten; und .. mit gebrühten kartoffeln Voss Luise 167. 1828 nachdem der kalbskopf rein gebrühet und gewaschen ist, reibe selben mit salz und limoniesaft gut ein Meixner kochb. 140. ⟨1942⟩ es war vier uhr morgens .. und Babett brühte kaffee und tischte essen auf Scharrer hirt (1949)267. ⟨1984⟩ sie brühte eine große kanne pfefferminztee, und wir verbrachten eine gemütliche plauderstunde zusammen Hein wildpferd (1987)148. 2005 in der küche soll man sich wohl fühlen – egal, ob man nur für sich selbst den morgendlichen espresso brüht oder ein fünfgangmenu für freunde kocht n. zürch. ztg. (14.3.)21a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brühen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/br%C3%BChen>.

Weitere Informationen …