Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brünett, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 892, Zeile 41 [Hartmann]
BRÜNETT adj.   lehnwort aus frz. brunet adj. 1 braunes kopfhaar (und dunklen teint) besitzend; von personen: 1723 sonst sind sie mehrenteils brünett, und findet man selten oder gar nicht blonde unter ihnen Messerschmidt Sibirien 2,88 W. 1772 sie sollten .. so lange mit ihrer guten brunetten freundin Schweizerin werden Herder brw. 2,173 Sch. 1828 ob dadurch wirklich eine größere, die blonden überwiegende anzahl brünetter individuen entstanden? Gretschel Leipz. 120. ⟨1859⟩ der aelteste der knaben war sehr brünett, der zweite spielte mehr in’s blonde Holtei erz. schr. (1861)30,129. 1949 der kleinere (der männer) war sehr brünett und sah südländisch aus V. Mann wir 141. 1996 trotz sommerloch erreicht der brünette beau aus Halle (Kai Pflaume) mit der zweiten staffel seiner game‐show (‘glücksspirale’) durchschnittlich 3,93 millionen zuschauer focus 26,174a. 2011 ihm habe auf dem ersten blick der pferdeschwanz der brünetten frau gefallen mannh. morgen (19.8.), IdS‐arch. 2 braun, dunkel; vom haar, von der haut: 1782 woher könnt ihr denn das wissen? aus meiner brünetten physiognomie? Hippel (1827)14,244. 1815 freilich ist sein teint etwas dunkel – sehr brunett, aber seine zähne sind desto weißer E. T. A. Hoffmann 15,221 G. 1923 eines tages saß sie in ihrem bett aufrecht, .. das brünette lockere haar .. lässig um den .. kopf geschlungen, und lächelte Kellermann Schwedenklee 138. ⟨1957⟩ aus (dem hauseingang trat) .. ein größer gewachsener junger mann .., sein schönes brünettes gesicht mit den dunklen augen angestrengt vorgeneigt, dann aufleuchtend erkennend A. Zweig zeit (1967)396. 2008 aus dem schüchternen, unscheinbaren mädchen mit brünettem haar schufen sie eine hellblonde kühle mit kessem kurzhaarschnitt mannh. morgen (7.6.), IdS‐arch.

brünette, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 892, Zeile 69 [Hartmann]
BRÜNETTE f.   lehnwort aus frz. brunette f. weibliche person mit dunklem haar (und bräunlicher hautfarbe): ⟨1643⟩ vnnd dieser brunette zu ehren ein wälsches liedlein herzusingen Moscherosch gesichte (1646)2,282. 1742 das schöne frühlingswetter und eine kleine brunette haben mich auf das land gezogen Gleim brw. (1899)21 LV. ⟨1776⟩ das mädchen .. war eine lustige, etwas vorlaute brünette Miller Siegwart (1777)3,595. 1837 mit brünetten hat’s ein ende!/ ich gerate dieses jahr/ wieder in die blauen augen,/ wieder in das blonde haar Heine 1,280 E. ⟨1873⟩ die jüngste (der näherinnen) .. war eine schlankgewachsene brünette mit dickem, glänzendem haar und prachtvollen schwarzen augen Heyse [1924] I 1,113. ⟨1925⟩ eine entzückende kleine brünette Tucholsky 2, 193 G.‐T./R. ⟨1951⟩ ich bin eine brünette, und meine haut ist eher gelblich Rehfisch hexen (1957)30. 2000 dieser mensch .. erntete längst die scheelen blicke des personals, das aus einer blondine und einer brünetten bestand Hilbig provisorium 212.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brünette“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/br%C3%BCnette>.

Weitere Informationen …