Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brünstig, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 901, Zeile 32 [Gante]
BRÜNSTIG adj.   mhd. brünstec. mnd. brunstich; nnl. bronstig. abl. von brunst f. 1 brennend, in flammen stehend, heiß; auch brennbar: ⟨2.h13.jh.⟩ alle die creature .. dú ie wart oder iemer wirt: lút, holtz, gras, bluͦmen, gewant, stain, bain und allez daz brunstig sin mag st. georgener prediger 305 DTM. ⟨M14.jh.⟩ gebenediit si got unsir herre, das er .. hat irloset uns mitten uz deme burnden vlamme und mitten uz deme brunstigen vuer Cranc 280 Z. 1390/5 die burnen und das ertrich wurdent ouch also brünstig und hitzig, das in vil tagen nieman geturste in die burnen gestigen Twinger B in: (Straßb.) chr. dt. städte 9,757. ⟨1538⟩ got ist inn vns vnd ausz seinem trib werdet wir angezündet vnd prünstig Franck arch (1539)38a. 1573 so es (pulver) bruͤnstig ist, so wuͤrffs vnder deine feindt Fronsperger kriegßb. (1566)2,203b. 1644 das wasser, von der abend‐sonnen beleuchtet, scheint gantz roht und brünstig Harsdörffer gesprächsp. (1641)4,71. ⟨v1667⟩ ist sie (luft) feucht oder dünstig,/ der stern umnebelt wird, ist sie entzündt und brünstig,/ blut‐färbig der planet den augen kommet für Hohberg georgica 1, anh. 18b. 1920 der juli zog herauf, august; brünstige hitze fiel hernieder Döblin Wallenstein 2,302. 2 leidenschaftlich, intensiv. a eifrig, hingebungsvoll, innig; sehr stark. s. auch inbrünstig adj. (1DWB 4,2,2106): ⟨M14.jh.⟩ dy pristir sundirlichin sullin sin in stetir vorchte gotis, daz si in icht irzurnin, und in brunstigir liebe, daz sy im inniclichin dynin Cranc 260 Z. hs.1423 hüt dich auch, daz du disiu wandlung iht mit trägem leibe, mit swärem herczen, in angst deins gemütes, in vnvernünfftikeit volbringist, sunder volbring ez mit begirde deins gemütes, mit in brünstiger mainung franziskan. schrifttum 1,302 R. 1536 wir (rufen) auch immer angelegentlicher und brünstiger zu unserem gott um hilfe in: Luther brw. 7, 62 W. ⟨v1565⟩ darumb wirdt er stercker im glauben, bruͤnstiger im gebet Mathesius ausgew. w. 2,119 L. ⟨1632⟩ er betet brünstiger das abba in der loh Fleming ged. 1,20 LV. ⟨1691⟩ ich finde rathsam, zuweilen einige, die nicht eben an sich selbs sonderlich brünstigen eiffer zu dem guten hätten, .. dazu zu bewegen Spener bedencken (1712)1,2,33. 1719 hier fing sie brünstig an zu weinen Günther 1,144 LV. ⟨1774⟩ der brünstige wunsch, den ich für sie that, als ich die vorrede begann, (war) nichts weiter .., als das freundliche: wie befinden sie sich? Bode Schandi (1776)3,100. 1836 Oberlin sagte ihm, dafür sei Jesus gestorben; er möge sich brünstig an ihn wenden Büchner w. u. br. (1953)100 B. 1876 wer kennt nicht alle die so brünstig malenden und componirenden bis zum blödsinn fleissigen jungen männer, die ohne alles talent immerzu malen und componiren Billroth lehren 149. 1920 ein junger einäugiger bauer .. weinte brünstig Döblin Wallenstein 2,33. ⟨1957⟩ einer – das hat mir der delegado persönlich bestätigt – äch, der sein volk mit brünstiger liebe geliebt hat. bis zum wahnsinn Becher sp. 2,177. b voll (sexueller) begierde, wollüstig. teils von 3 her motiviert: 1541 jr bekennet, .. das jr als die bruͤnstigen hurntreiber und ehebrecher, das ist verdampte gottes reuber oder himels auffrhurer, dem herrn in seine brautkamer brechen, und jm seine braut zur huren machen wolt Luther w. 51,535 W. 1578 das eyn par aus vnbedacht vnd verplendung ploser schöne, oder aus verleckerung des grosen heurahtguts, oder verlockung prünstiger begird, .. sint zusammen geloffen Fischart 3,213 DNL. 1649 hat das anschauen unter den verliebten eine brünstige bewegung, wie vielmehr wird das anrühren der verliebten lippen die hertzen zu böser lust reitzen Harsdörffer gesprächsp. (1641)8,442. ⟨1668⟩ die sylvani oder waltmännlein und inni die man sonst gemeiniglich incubos und aufhöcker nennet, (haben) sehr geiler brünstiger weise den weibern nachgehenget Praetorius Blockes‐berg 355 faks. 1705 liebkose ihm, heilige reinige dich, und klopffe hefftig an durch strenges schreyen und geilen damit du den bräutigam brünstig machest gottsgel. rathschläge 93 Arnold. 1768 so würde der bräutigam seine braut umschlingen, die ihm die wütende wollust brünstiger söldner rauben will Sonnenfels schaubühne 26 WND. 1816 so wie ein faun vom buschigen gestade/ mit brünst’gen blicken nach der nymphe späht,/ die sich entkleiden will Uhland ged. 1, 361 Sch./H. 1898 vielleicht erhob sich auch über der stätte ihres liebesrauschs jene wolke penetranten moschusgeruchs, die vom brünstigen krokodil ausströmt Bölsche liebesleben 1,84. 1910 deutsche fröhlichkeit ist lebhafter als skandinavische, ein deutsches liebespaar ist brünstiger und verwegener Wedekind schauspielkunst 10. 1986 er hatte das brünstige keuchen des satans vernommen und die kleinen spitzen schreie des mädchens Brückner fiedler 18. 2004 es folgt eine wilde erotische orgie. männer‐ und frauenleiber wälzen sich lüstern durch‐, um‐ und aneinander, während im orchestergraben brünstig das potente blech glissandiert n. zürch. ztg. (17.11.)35a. 3 paarungsbereit, im paarungstrieb. von tieren: ⟨v1564⟩ die froͤsch sein .. stimmen inn jhrer music gar vbel zusamen, .. wihelen wie die brünstigen kriegßhengste Staphylus abfall (1565)117b. 1654 ein zartes kind hat keinen sichren raum,/ wo da ein brünstig hengst laufft frey von stang und zaum Logau sinnged. 182 LV. 1719 wie brünstig der hirsch nach frischem wasser schreyet, dessen gedencket könig David in seinen psalmen Fleming jäger 1,22a. 1768 im gras das brünstige gezische von schlangen, die, in liebesknoten verschränkt, vor heißer lust sich zu ersticken drohten Wieland I 7,90 ak. 1812 doch ist es kein gewisses zeichen daß die kuh nicht empfangen habe, wenn sie nach 3 wochen noch einmal brünstig wird Thaer grundsätze (1809)4,309. 1851 könnte es (tier) nicht immerfort brünstig und trächtig sein? Feuerbach 6,196 Sch. 1904 hier ist die nachtigall wirklich nur ein kleiner, brünstiger vogel mit seichtem gesang Rilke br. 1,152 S.‐R./S. 1967 wenn er schon einmal redete, dann klang es wie das röhren eines brünstigen zwölfenders Kühn sturmnacht 44. 2004 die ausweglosigkeit, dass den geschlechterrollen eben auch heute nicht ganz zu entkommen ist, assoziiert Kruse mit dem gegreine von kleinkindern, das wie .. das wiehern eines brünstigen pferdes diese geschichte hermetisch umzingelt süddt. ztg. (9.3.)15e.

brünstiglich, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 902, Zeile 55 [Gante]
BRÜNSTIGLICH adj.   mhd. brünsteclich. abl. von brünstig adj. oder brunst f. nach dem 16. jh. überwiegend lit. leidenschaftlich, innig. im erstbeleg im bild ‘brennend, wie feuer’: ⟨u1340⟩ wann ich wol merk daz lundert/ min fuͤr in im gar brunsticlich./ ey geselle, heb an und sprich minneburg 5359 DTM. 1524 Christum also entpfahen, heysset Christum annemen, das ist, Christum hertzlich vnd brünstiglich erkennen Karlstadt schr. 2,24 HND. 1647 in der versuchung hat sie sich erinnert, daß gott mit uns zu handlen pflege, wie eine mutter, welche ihr kind entwehnet, aber deswegen nicht unterlässt dasselbe brünstiglich zu lieben Harsdörffer gesprächsp. (1641)7, Nn VIIa. ⟨v1661⟩ grosser lehrer, laß mein flehen/ offt und brünstiglich abgehen,/ trage doch der gnaden‐thür/ meine hertzens‐seuffzer für Schupp lehrreiche schr. (1684)240. 1721 wirf dich auf die knie und dancke brünstiglich, daß pflanzen .. so fruchtbahr werden müßen Günther 6,149 LV. ⟨1782/7⟩ als ihre stunde kam, genas sie eines töchterleins, welches sie brünstiglich herzte Musäus volksmärchen 1,56 M. ⟨1804⟩ sie ../ erfaßt ihr kindlein, drückt es an die brust,/ .. den mund, die augen küßt sie brünstiglich Tieck (1828)1,145. 1875/6 ich fiel an meines kindes leiche nieder und sprach ein brünstiglich gebet Storm 4,332 K.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brünstiglich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/br%C3%BCnstiglich>.

Weitere Informationen …