Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brauen‐., brauerbe, n, braugerechtigkeit, f, braugeschirr, n, brauhaus, n, brauherr, m, braukessel, m, brauknecht, m, braumeister, m, braupfanne, f, brauwerk, n

Fundstelle: Band 5, Spalte 696, Zeile 28 [Redzich]
BRAUEN‐. ca. 90 zuss. mit brauen vb. (zu 1), bestimmungswort stets in der form brau‐. stammvokal auch mit umlaut: ‐erbe n. grundstück mit braurecht: 1549 kurmärk. ständeakten 1,410 F. 1860 Sanders wb. (1876)1,371a. ‐gerechtigkeit f. befugnis zum bierbrauen: 1675 Weise leute 88. 1962 Bergengruen kranz 391. ‐geschirr n.: 14.jh. thür. geschichtsqu. 9,29. 1864 Gutzeit Livland 1,148b. ‐haus n. (s. d.). ‐herr m. brauberechtigter bürger: 1500 thür. geschichtsqu. 9,82. 1939 Ziesemer preuß. wb. 1,775a. ‐kessel m.: 1388 (Nürnb.) chr. dt. städte 1,264. 1999 thür. wb. 1,941. ‐knecht m.: 15.jh. erz. altdt. hss. 492 LV. 2006 braunschw. ztg. (30.10.), IdS‐arch. ‐meister m.: u1286 corp. altdt. originalurk. 2,145 W. 1939 Ziesemer preuß. wb. 1,774b. ‐pfanne f.: 1382 urkb. Lübben 1,3 L. 1999 thür. wb. 1,945. ‐werk n. (s. d.).

brauwerk, n

Fundstelle: Band 5, Spalte 719, Zeile 8 [Redzich]
BRAUWERK n.   mhd. briuwerc. mnd. brūwerk. zuss. mit brauen vb. handwerk, geschäft des (bier)brauens; selten auch gebräu: ⟨1335⟩ wer hier von eynem phaffen kouffet .. waz von bruwerke queme, der sal der stat eyn phunt phennege geben willkür Heiligenstadt 27 G. 1446 daselbs wir dann mit demselben rade von Czerwist durch die unsern obingnant habin verhandeln und reden lassen von wegin oris bruwerckes urkb. Magdeb. 3,898 H. 1549 zum andern das den von Wittstock und Wilßnach .. so .. alhier an disen stetten .. brauwerk treiben wurden, die burden der alten und neuen zise zu tragen uferlegt kurmärk. ständeakten 1,410 F. 1567/9 setzen whar sein, das in den altmerkischen stedten das brauwerk so stadtlich, das einer von die brauergilden wol 24 gl. geben mus ebd. 2,570 F. 1636 darauff sie am 19. nov. abermahl zusammen kamen und über das vorige noch eine accis auff das brauwerck bewilligten Hoppe schwed.‐poln. krieg 222 T. ⟨1682⟩ so kan alles fein zugleich fortgehen und gibt zum bräuwerck nicht eine geringe beförderung Hohberg georgica (1687)1,67a. 1796 ein einziger solcher zug wäre, glaube ich, hinreichend, dem schalen brauwerk eines modischen ritter=romans weingeschmack zu geben, und zum trunk zu reizen Lichtenberg kupferstiche (1794)3,45. 1832 bey diesem brauwerk nun hat jedes glied und theil sein beschieden amt Regis Gargantua 1,362. 1867 brauwerk ist manufactur und keine kaufmannschaft Wander sprichw.‐lex. 1,456.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„brauwerk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brauwerk>.

Weitere Informationen …