Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

breitlich, adj., adv.

Fundstelle: Band 5, Spalte 762, Zeile 3 [Mederake]
BREITLICH adj., adv.   ahd. breitlîh adj. breitlîhho adv. abl. von breit adj. frühbezeugungen semantisch abweichend. 1 sehr, in ausgedehntem maße: 9.jh. lacioris preit lihhora ahd. gl. 4,222, 28 S./S. 1432/8 das weis ich mit dem reutter frumm,/ der braitlich frisch besach der welde plüde Oswald v. Wolkenstein 41,16 ATB. 2 ein wenig in die breite gehend: 1583 die ander feuchtigkeit ist mitten in dem auge, wird genant crystallinus, wird auch genant hagelstein, in der grösse einer erbes, doch nicht gantz rund, sondern etwas breitlich Bartisch augendienst 7b. 1612 (der oberst) 55jahrig, etwas greis und ein breitlich angesicht Mechtel limb. chr. 164 K. 1666 die arme (der nixen) waren nicht gantz rund, sondern breitlich, gleichsam zu schwimmen gemachet Praetorius anthropodemvs 1,460. 1712 indem sie (haarwurzel) wie ein bläslein gestallt, welches unter den vergrösserungsglaß durchsichtig, auf den nagel gedruckt, breitlich wird, und als etwas fett anzugreiffen Marperger natur‐lex. 601. 1774 Adelung wb. 1, 1064. 1823 blätter breitlich, lanzett‐linealisch, zugespitzt, eben, auf der oberseite und am rande scharf, auf beiden seiten mit einzelnen haaren bewachsen Röhling flora 1,1,363 M./K. ⟨1890⟩ ich hatte forellen aus dem bache gezogen, die so lang waren, wie meine hand bis zum ellbogen herein, und auch hübsch breitlich, schillernd im schönsten silber, das mit rubinen besetzt ist Rosegger ges. w. 20(1914)183.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„breitlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/breitlich>.

Weitere Informationen …