Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brennen‐., brenneisen, n, brennglas, n, brennhaar, n, brennhaus, n, brennholz, n, brennkraut, n, brennesselbrennnessel, f, brennofen, m, brennrot, adj., brennschere, f, brennspiegel, m, brennstoff, m, brennsuppe, f, brennweite, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 782, Zeile 40 [Gante]
BRENNEN‐.  ca. 200 zuss. mit brennen vb. stets in der form brenn‐: ‐eisen n. (s. d.). ‐glas n. (s. d.). ‐haar n. feines härchen mancher tiere und pflanzen, das bei berührung einen schmerzhaften reiz auslöst: 1839 Bischoff wb. botanik 236. 2009 braunschw. ztg. (24.7.), IdS‐arch. ‐haus n. (zu A 2): 1532 urkb. mansfeld. saigerhandel 177 M. 1999 thür. wb. 1,982. ‐holz n. (s. d.). ‐kraut n. name verschiedener pflanzen; meist gift‐hahnenfuß (ranunculus sceleratus L.) oder königskerze (verbascum thapsus L.): 12.jh. ahd. gl. 3,197,58 S./S. 1998 wb. obs. mdaa. 1,312b ak. ‐nessel f. (s. d.). ‐ofen m. (zu A 2): hs.15.jh. in: Stagel 110 DTM. 2010 nürnb. ztg. (25.11.), IdS‐arch. ‐rot adj. (zu B 4): ⟨1840⟩ Nestroy 10,387 B./R. 1926 Grogger Grimmingtor 114. ‐schere f. (zu A 2): 1910 Kellermann meer 313. 1998 n. zürch. ztg. (29.12.)44c. ‐spiegel m. (s. d.). ‐stoff m. (s. d.). ‐suppe f. (zu A 2): 1802 Schmeller tgb. 1,72 R. 1972 Fleiszer stücke (1976)204. ‐weite f. abstand des brennpunkts von hohlspiegel, linse: ⟨1755⟩ in: Lessing 10,382 L./M. 2001 berl. ztg., beil. (7./8.4.)2b.

brennspiegel, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 786, Zeile 59 [Gante]
BRENNSPIEGEL m.   zuss. mit brennen vb. hohlspiegel, der einfallende lichtstrahlen bündelt (zum entzünden, erhitzen im brennpunkt befindlicher dinge). jünger meist bildlich: 1607/11 (in einer aufzählung:) der schöne grosse runde cristaline in gold und silber gefasste und von mancherley stain und perlenmutter gezierte prennspiegel in: jb. kunsthist. samml. (1883)72,69. 1692 wenn die sonnen=strahlen in einem brenn=spiegel fallen, so entzünden sie mit ihrer zurückstrahlung und verdoppelung alles Scriver theognosia 1403. 1722 es ist eine bekandte sache, daß man mit brenn‐gläsern und brenn‐spiegeln anzünden kan Ch. Wolff vers. (1721)2,402. 1794 die lobredner .. verglichen ihn (Robespierre) mit dem brennspiegel des Archimedes, welcher die nationalkraft auf einem punkt vereinigt, die feinde verzehrt und den triumph der freiheit sichert d. neueste v. gestern 5,136 B. 1830 der junge mann .. produzirte mir das modell des brennspiegels, mit dem Archimedes die römische flotte verbrannte Pückler‐M. br. eines verstorb. 1,157. 1869 wenn man sich nicht mit dem oberflächlichsten verständniss begnügt (eines gefühls), so wird man stets auf einen unauflöslichen rest stossen, der jeder bemühung spottet, ihn mit dem brennspiegel des bewusstseins zu beleuchten E. v. Hartmann philos. d. unbewussten 200. 1927 die heldensage von den Nibelungen hat diesen ungeheuren zusammenprall von leidenschaft mit leidenschaft wie ein brennspiegel in sich aufgefangen Wechssler esprit 137. 1953 wie in einem brennspiegel schienen sich ihm die strahlen des lebens in der zeitung zu sammeln Joho weg 171. 2004 das Ruhrgebiet ist aber auch ein brennspiegel der ungelösten migrationsprobleme n. zürch. ztg. (25.6.)12b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„brennspiegel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brennspiegel>.

Weitere Informationen …