Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

brenzeln, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 787, Zeile 62 [Gante]
BRENZELN vb.   abl. von seltenem gleichbedeutenden brenzen vb. (einer abl. von brennen vb. ): z.j.1449 das .. brentzte, als obe es das helsche fúr were gesin basler chr. 4,303 V./B. (langsam) verbrennen, anbrennen; verbrannt riechen, schmecken: z.j.1527 was aber von samen seind, die praeparir also. laß anfenglich wol zerknitschen, darnach alsdan distillirt per alembicum in der gestalt, daß nichts brenzlet Paracelsus I 4,132 S. 1615 (sie) erzeigen einen solchen vnwillen als wann jhnen die supp brentzlete Messerschmid lustige narrheit 161. 1682 wasser (bekommt) .., wann es zwey oder dreymal destillirt wird, vom feuer einen brentzlenden geruch Becher glücks‐hafen 117. 1716 Ludwig t.‐engl. lex. 360. ⟨1840⟩ er tunkt auswendig in kaltes wasser sich ein,/ aber inwendig brenzelt er punsch, schnaps und wein,/ er glaubt aber fest, er wird g’sund bleib’n dabei Nestroy 10,258 B./R. ⟨1856⟩ auf dem feuer lag die leiche eines uralten gänzlich vertrockneten gockelhahns, welcher schon ein wenig brenzelte Keller (1894)4,63. ⟨1931⟩ Kalle: glaubste denn, daß de kiste brenzelt? – Voigt: nee, nee, da kann nischt passieren bei Zuckmayer ges. w. (1960)3,335. 1999 Duden, wb. dt. spr. 2,660a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brenzeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brenzeln>.

Weitere Informationen …