Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brettern, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 797, Zeile 10 [Gante]
BRETTERN adj.   abl. von brett n. 1 aus brettern, holz hergestellt, bestehend: 15.jh. aspar eyn bredern wand vel eyn miste gabel in: Diefenbach gl. 54b. n1527 ain wolgerusten raißwagen, darauf ain pritterin deck was Zweifel in: qu. bauernkrieg Rotenb. 365 LV. 1570/7 wann der hopfen abgepflockt ist, so schüttet man ihn auf einen bretern gedielten luftigen bodem haushaltung in vorwerken 138 E./W. 1627 der bretterne gang (war) von der kirche bis in den grossen saal mit rothem und weissem tuche belegt worden Allert tgb. 84 K. ⟨1669⟩ der käyser wäre in einer stuben und Caron in der andern, welche nur durch eine breterne wand von einander geschieden gewesen. und auff solche weise hätte er audientz gehabt Andersen in: Olearius reisebeschr. (1696)86b. 1719 vor jeden stall wird .. ein klein halb dach rings her auf drey ellen breit (gemacht), worunter bretterne lager aufgespündet, daß die hunde an der sonnen liegen, oder auch nach gefallen in stall gehen können Fleming jäger 1,188b. 1787 er hatte mancherley scenen eingerückt, die ich sonst noch nie gehört hatte, ungeachtet ich dies stück in verschiedenen bretternen schauspielhäusern habe aufführen sehen F. Nicolai beschr. 8,153. 1825/6 an die bretterne schiffswand,/ wo mein träumendes haupt liegt,/ branden die wellen, die wilden wellen Heine 1,172 E. 1899 neben den estrich‐ und fliesenfussböden setzen sich auch die bretternen fort Heyne hausaltertümer 1,252. 1917 wer jahre des lebens am kläglichen werk seiner laufbahn gearbeitet hat, dem ist welt und leben nicht mehr der garten des herrn, sondern eine bretterne bühne der kabale und intrige Rathenau v. kommenden dingen 197. 1954 in der mitte des festplatzes befand sich eine bretterne tanzfläche Bergengruen rittmeisterin 317. 2000 drinnen waren alle wände mit bretternen kiosken bedrängt Hilbig provisorium 2315. 2 wie ein brett beschaffen; steif, hart. vom gesicht unbeweglich, emotionslos: 1774 Adelung wb. 1,1072. 1845 die eleganten herren und hofgelehrten im hauptquartier Mark Aurels klagten zu ihrer zeit bitterlich über die unästhetischen, langen, bretternen, gräßlichen gesichter der donauanwohner Fallmerayer fragm. 1,10. 1923 warum die gefalteten stirnen, die bretternen gesichter in den straßen? Paquet reise 174. ⟨1964⟩ (er) schlug sich vor seinen bretternen busen während er trank A. Schmidt kühe (1985) 204.

brettern, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 797, Zeile 47 [Gante]
BRETTERN vb.   abl. von brett n. unter 2 möglicherweise im anschluß an brett n. 3 (vgl. Duden, wb. dt. spr. 2,660c) oder in anlehnung an den bei der arbeit mit brettern entstehenden lärm, vgl. vereinzelte belege ‘lärm erzeugen, laut sein, scheppern’: 2000 mit .. bretternden gitarren und einem quakigen casio‐getüdel berl. ztg. (19.2.)13a. 1 aus brettern zusammenbauen; mit brettern verkleiden, täfeln, dielen. oft im part. prät.: ⟨1464/70⟩ zwen der vischpachmeister heben dann an zu fegen .. die öberen und underen ledergassen und auf das letzt im wert das kott piß auf den pretterten poden allenthalben auß dem pach auf hauffen zu slahen Tucher baumeisterb. 234 LV. 1527 vber dise gemaurte stoͤck .. lege man starcke zimer hoͤltzer, .. das pretter man oben mit dicken tylenn, darauff mag das aller geweltigest geschoß sicher steen Dürer befestigung E 4a. 1588 man solls (pferd) .. auff kainem gebretterten oder gepflaͤsterten stand steen lassen Seutter roßartzney 13. A17.jh. noch eines ist nützlich, dz daß pferdt nit hart stehe, weder auff brettern oder steinen, die beyde wo der standt gebrettert oder gepflastert ist, zum wenigsten hintten oder vornen vft gehoben, wo dem roß der schadt ist Groenrodt pferdearzneib. 128 H. 1680 sie legen .. länglichte balcken zwischen dem kalten fundament (oder eise) und dem hause, .. täfeln und brettern es Francisci uberzug 954. ⟨1852⟩ die fußböden waren nur gebrettert Auerbach (1857)15,49. 2 schnell fahren, rasen: 1984 Johannes Kempmann: ‘wir haben ihn (konvoi) erst wieder in Uelzen entdeckt’, da ist er mit achtzig ‘durch die dörfer gebrettert’ spiegel 42,106a. 2002 also bretterte ich von Berlin weg über die A24 Grass krebsgang 3212.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brettern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brettern>.

Weitere Informationen …