Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brief‐., briefadel, m, briefbeschwerer, m, briefblatt, n, briefblock, m, briefbogen, m, briefbote, m, briefbuch, n, briefbüchse, n, briefform, f, briefgeheimnis, n, briefgeld, n, briefkasten, m, briefkopf, m, briefkuvert, n, briefmarke, f, briefpaket, n, briefpapier, n, briefporto, n, briefpost, f, briefroman, m, briefsack, m, briefsammlung, f, briefschreiber, m, briefschuld, f, briefsteller, m, briefstil, m, brieftafel, f, brieftasche, f, brieftaube, f, briefträger, m, briefumschlag, m, briefverkehr, m, briefwaage, f, briefwechsel, m, briefzensur, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 805, Zeile 10 [Blanck]
BRIEF‐.  ca. 400 zuss. mit brief m., meist zu B 1. ohne fugenelement: ‐adel m. durch urkunde verliehener adel (im unterschied zum uradel): ⟨v1760⟩ Heumann geseze (1761)149. 1943 Schramm Hamb. 36. ‐beschwerer m. : 1796 Gutsmuths sp. 2357. 2013 spiegel (7.6.), onlinearch. ‐blatt n. (zu A): 1794 engl. bl. 3,299 Sch. 1947 Lorentzen‐S. erde 41. ‐block m. (zu A): 1930 Süskind jugend 274. 2010 tagesztg. (3.8.)24c. ‐bogen m. einzelnes blatt papier. jünger auch ‘mit einem briefkopf versehenes blatt papier’: 1536 Sender in: (Augsb.) chr. dt. städte 23,354. 2013 spiegel 34,51c. ‐bote m. : 1561 Maaler t. spr. 77d. 2000 zeit 48,26e. ‐buch n. sammlung von briefen: ⟨v1022⟩ Notker 2,271,18 P. 2011 spiegel (19.12.), onlinearch. ‐büchse n. : ⟨u1290⟩ Heinrich v. Beringen 8584 LV. 1851 Weerth 5,391 K. ‐form f. (überwiegend zu B): 1760 Justi hist. schr. 1,497. 2013 zeit (4.1.), onlinearch. ‐geheimnis n. grundrecht der unverletzlichkeit von briefen. rechtlich: ⟨1838/9⟩ Immermann 2,12 B. 2004 n. zürch. ztg. (20.7.)35a. ‐geld n. gebühr für die ausstellung von urkunden oder zustellung von briefen: 1494 statutenb. Hagenau 241 H./K. 1802 C. Schlegel br. 2,183 W. ‐kasten m. (s. d.). ‐kopf m. : ⟨1874⟩ Keller (1894)5,296. 2003 Ch. Wolf tag 627. ‐kuvert n. : 1757 Uz in: Gleim brw. (1899)287 LV. 1984 Demski scheintod 242. ‐marke f. : 1858 Pfeiffer brw. 46 K. 2013 freitag (18.11.), onlinequelle. ‐paket n. : 1777 L. Mozart 1,231 Sch. 1956 Kaus teufel 216. ‐papier n. : 1732 Henrici ged. (1727)3,377. 2009 berl. morgenpost (23.9.), onlinequelle. ‐porto n. (zu B): 1691 gesch. Kees 2,172 K. 2014 süddt. ztg. (1.10.), onlinearch. ‐post f. (s. d.). ‐roman m. aus fiktiven briefen bestehender roman: 1784 allg. dt. bibl. 57,1,59. 2013 tagesspiegel (5.9.)30e. ‐sack m. (zu B): ⟨1511⟩ Tengler n. leyenspiegel (1514)118b. 2009 tagesspiegel (19.2.)14a. ‐sammlung f. : 1751 Lessing 4,363 L./M. 2014 welt (4.11.)21a. ‐schreiber m. : 1512 in: Diefenbach gl. 571a. 2010 zeit (15.12.), onlinearch. ‐schuld f. : 1747 Gleim brw. (1906)1,82 LV. 1978 spiegel 26,32a. ‐steller m. (s. d.). ‐stil m.: 1768 Gerstenberg rezensionen 34 DLD. 2004 n. zürch. ztg. (10./11.7.)45b. ‐tafel f. schreibtafel: 11.jh. ahd. gl. 2,635,70 S./S. 1839 Immermann 1,295 M. ‐tasche f. (s. d.). ‐taube f.: 1792 Jean Paul I 2,322 ak. 2012 zeit (24.7.), onlinearch. ‐träger m. (s. d.). ‐umschlag m.: ⟨1740⟩ Lindenborn Diogenes 1(1742)725. 2014 spiegel (23.5.), onlinearch. ‐verkehr m.: 1795 Destouches Friedrich IV. 44. 2005 n. zürch. ztg. (19.10.)10a. ‐waage f.: 1841 polytechn. central‐bl. 7,4. 2012 zeit, mag. 47,8b. ‐wechsel m. (s. d.). ‐zensur f.: 1801 Jean Paul I 9,50 ak. 2003 Timm beispiel 58.

briefsteller, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 807, Zeile 54 [Blanck]
BRIEFSTELLER m.   zuss. mit brief m. 1 (bezahlter) verfasser eines schreibens: 1677 (der edelmann schwor), wäre es nicht sein vatter, der ihm seine liebste so ausgemustert hätte, so wolte er solche lästerung, in dem blute des brief‐stellers, ersticken Francisci trauer‐saal 3,1045. ⟨1741⟩ (die sprache der freundschaft) verdienet einen besondern namen, da sich viele neuere verfasser, auch unter denjenigen, die keine briefsteller sind, mit besonderm eifer auf sie legen belustigungen d. verstandes 2(1742)20 Sch. 1778 der briefstil .. ist sehr verschieden, und kommt es dabey hauptsächlich auf den briefsteller an Claudius s. w. (1775)3,144. 1820 junge leute, wenn sie als briefsteller gelten wollen, müssen früh sich an natürliche und geordnete schreibart in briefen gewöhnen Vollbeding briefsteller 38. ⟨1867⟩ Leo’s augen flogen gierig über die zeilen, die der fürstliche briefsteller .. mit vorsichtiger feder hingeschrieben hatte Spielhagen s. rom. (1895)6,347. 1935 mein bankerott als briefsteller ist vollständig Th. Mann br. 1,396 M. 2 musterbuch mit vorlagen zum verfassen verschiedener briefe: 1742 man lese nur die exempel, welche die methodischen briefsteller zu ihren regeln geben belustigungen d. verstandes 21,180 Sch. 1787 briefsteller und formular=bücher überlasse man als armselige krücken solchen, welche weder denken noch empfinden können Adelung styl 22,334. 1812 es giebt kinder, die ihren aeltern aus briefstellern glük wünschen, (schlecht genug, daß es briefsteller giebt, die solche briefe enthalten) Platen brw. 1,126 Sch./B. 1851 du wirst sie (briefe mit der bitte um finanzielle unterstützung) auch in keinem gedruckten briefsteller verzeichnet und in etwaigen schematen dazu vorgemerkt finden Gutzkow ritter (1850)9,218. ⟨1902⟩ ich muß ja noch froh sein, daß sie (die briefe) nicht einem briefsteller für liebende entnommen waren Schnitzler (1912) II 2,414.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„briefsteller“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/briefsteller>.

Weitere Informationen …