Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

brillanz, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 813, Zeile 39 [Meyer-Hinrichs]
BRILLANZ f.   lehnwort aus frz. brillance f. oder französisierende abl. von brillant adj. (vgl. Schulz/B. fremdwb. 2,505). ausgezeichnete, meisterhafte technik, fertigkeit (bei einer künstlerischen oder rhetorischen darbietung): 1812 er spielte mir ein ‘capriccio’ von Hummel recht schön vor .. besonders glänzt er in passagen, welche die seltene vereinigung von originalität, fluss & brillance darbieten Meyerbeer brw. u. tgb. 1,162 B. 1878 (der solist) besitzt durchaus die nöthige kraft, welche das stück beansprucht – und hat es mit der möglichsten sicherheit, brillanz und intelligenz aufgeführt in: br. an Liszt 3,317 L. 1918 die politik dieses mannes scheint tatsächlich von der freude an der brillanz seines geistes geleitet zu sein in: weltbühne 14,2,594. 1954 sie haben mit einer verve und brillanz erzählt, die zu bewundern sind Th. Mann br. 3,374 M. 2003 eine gewisse selbstgerechtigkeit, aber auch brillanz des ausdrucks und der formulierungen Ch. Wolf tag 304. glanz, helligkeit. besonders in fotografie und akustik ‘bild‐, tonschärfe’: 1897 die farbe gewinnt jetzt die höchste brillanz Wölfflin kl. schr. 115 G. 1938 durch anlaufbeständigkeit und brillanz unterscheiden sie (rhodinierte gegenstände) sich vorteilhaft von silbernen oder versilberten gegenständen kosmos 213a. 1967 die schärfe und brillanz von Megs bildern ist berühmt Andersch Efraim 143. 2013 nach stereo kam surround‐sound, nun folgt musik in 3‐D – ein hörerlebnis von ungeahnter brillanz spiegel 32,124b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brillanz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brillanz>.

Weitere Informationen …