Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

brombeere‐., brombeerbusch, m, brombeergesträuch, n, brombeerhecke, f, brombeerlaub, n, brombeerranke, f, brombeersaft, m, brombeerstaude, f, brombeerstrauch, m, brombeerwein, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 841, Zeile 26 [Exo]
BROMBEERE‐.  ca. 40 zuss. mit brombeere f., meist zu 2. überwiegend in der form brombeer‐: ‐busch m.: 1753 Hederich promt. 559. 1972 Pruszak frühsommer 59. ‐gesträuch n.: ⟨1754⟩ Geszner (1767)1,281. ⟨1906⟩ Kröger nov. (1914)2,165. ‐hecke f.: 15.jh. in: Diefenbach gl. 611c. 1982 Stolper flügel 67. ‐laub n.: 1596 Gäbelkover artzneyb. 1,159. ⟨u1890⟩ Rosegger ges. w. 22(1922)267. ‐ranke f.: 1808 Voss Theokritos 14. 2004 n. zürch. ztg. (23.9.)51c. ‐saft m. (zu 1): 1596 Gäbelkover artzneyb. 1,145. 1975 Wollschläger Joyce, Ulysses (2001) 966. ‐staude f.: ⟨1349/50⟩ Konrad v. Megenberg b. d. natur 404 P. ⟨1891⟩ C. F. Meyer 1,362 F. ‐strauch m.: 13.jh. ahd. gl. 3,536,29 S./S. 2013 spiegel 4,41a. ‐wein m. (zu 1): 1604 Colerus oecon. 2,37a. 1984 Demski scheintod 321.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„brombeersaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brombeersaft>.

Weitere Informationen …