Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

bronzen, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 842, Zeile 47 [Hartmann]
BRONZEN adj.   abl. von bronze f. 1 aus bronze bestehend: 1792 unter dieser schönen wölbung steht der zierlich geschmückte hochaltar unter dem vergoldeten baldachin, welcher auf vier gewundenen bronzenen säulen ruhet Moritz Italien 1,186. 1814 da stand er und schaute den großen schönen bronzenen thürklopfer an E. T. A. Hoffmann 1,188 G. ⟨1894⟩ statt seiner (des bataillons) aber erschien nun eine batterie oder halbbatterie schweren geschützes, bronzene zwölfpfünder Fontane (1919) II 1,200 jub. ⟨1939⟩ dieses bronzene tintenfaß stamme aus dem besitze Metternichs Werfel Cella (1970)31. 1972 drüben, auf der anderen seite des platzes, wird er ein denkmal sehen, das bronzene abbild des preußischen feldmarschalls und deutschen generalstabschefs graf Helmuth von Moltke Kant impressum 396. 2009 so verschieden die einstigen besitzer, so verschieden seien die buddhas – mal volkstümlich hölzern, mal edel bronzen st. galler tagbl. (2.10.), IdS‐arch. 2 gebräunt, bräunlich: 1871 das männchen (einer schmetterlingsart) dagegen ist bronzen oder olivenbraun Darwin, abstammung 21,368. ⟨1938⟩ der blaue bademantel ist offen, darunter leuchtet ein grellgestreifter trikot und ihr bronzener, jungenhafter körper F. Wolf grenze (1950)48. 1988 der schienen. piloten der frühe/ mit bronznen gesichtern – wie/ mühelos laden sie auf ihre schultern/ die schwere der bleichen Böhme stoff 46. 2012 ihren namen verdankten die puten .. ihren federn, die bronzen glänzten mannh. morgen (1.3.), IdS‐arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„bronzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/bronzen>.

Weitere Informationen …