Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

bruch, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 857, Zeile 4 [Luther]
BRUCH m.   ahd. bruh, mhd. bruch. as. bruki, mnd. brk(e); anfrk. bruch, mnl. broke, nnl. breuk; ae. bryce, me. bruche (zu ne. breach subst. vgl. NED 1,1067a‐c). abl. von brechen vb. 1 fragment, teilstück (eines ganzen). a bruchstück, trümmer. selten: E8./A9.jh. fragmen stucchi pruh ahd. gl. 1,280,10 S./S. ⟨u1060⟩ dîne hûffelon sînt samo der bruch des rôten apfeles Williram 57,1 S. 1477 fragment. eyn bruch. .. eyn gebrochen stucke (Eltville) voc. ex quo H 5a. 1648 daß wihr .. des feindes, welcher durch die brüchche der abgeworffenen maur sich in di stadt zu dringen unterstehet, vermuhtete anläuffe ab= und hintertreiben möchten Zesen Dögen, kriges bau‐kunst 112. 1784 wir (menschen) sind offenbar mit unsrer ganzen erde nur ein kleiner bruch des ganzen Herder 13,21 S. 1890 von den zwölfhundert menschen (im theater) etwa sechshundert nur verstümmeltes schauen und nur brüche hören in: freie bühne 1,514. 1904 so war es auch die französische gesetzgebung .., welche die chinesische mauer, die fiskalische habsucht oder furcht vor politischer aufklärung um einzelne staaten gebaut und zäh verteidigt hatte, in brüche schlug öst. rundschau 1,485. als kollektivum jünger kaufmannssprachlich ‘beschädigte, zerbrochene ware’ und umgangssprachlich ‘minderwertiges, schadhaftes’: ⟨1826⟩ bei der exportation wird ihnen (den englischen glashütten) .. etwa acht pfund sterling für die waare vergütigt, bruch und abgang aber zählen dabei nicht mit Schinkel nachlaß 3,75 W. ⟨1888⟩ es waren meist dünne (spargel)stangen und viel bruch dazwischen Fontane (1919) I 3,124 jub. 1934 sehen sie sich mal an, was ich da wieder für einen bruch (alte möbel) gekauft habe, ob sie den zurecht kriegen Fallada blechnapf 286. 1975 der rest ist bruch, wuchernde vorstädte, minderwertig gebaut Wollschläger Joyce, Ulysses (2001)224. 2013 bei den komplexen reliefen (für porzellangeschirr), die sich Patricia Urquiola ausgedacht hat, .. (wird) viel ausschuss und bruch produziert nürnb. nachrichten (15.11.), IdS‐arch. b (mit einem quer‐ oder schrägstrich geschriebene) einheit aus zahlen, die ein bestimmtes teilungsverhältnis ausdrückt: 1483 prich yedes (die rechengrößen) in sein pruch vnd setz als hernach bamb. rechenb. 48 W. 1545 darnach werdens also addirt/ wie man brüche multiplicirt/ den nenner jnn nenner gebracht/ zeler jnn zeler, so ists gemacht Agricola musica 260 E. ⟨v1564⟩ der zeler .. zeigt an, .. wievil man derselben theil (des nenners) zehlen sol, biß man den fuͤrgenommenen bruch hab Jacob rechenb. (1565)19b. 1642 wenn dieses (einübung der grundrechenarten) in gantzen zahlen vorher gangen, .. kan man darnach auch die brüche .. erklären Reyher ber. F 8b. 1673 hierauf können in der knabenschuel .. auch die brüche vorgenommen .. werden unterr.wesen Mecklenb. 2,165 Sch. 1716 fractio, ein bruch .. ist eine zahl, die sich gegen die eines verhält wie ein theil zum gantzen Ch. Wolff math. lex. 647. ⟨1773⟩ (es) wird .. angenommen, daß ein drittel derselben, oder, um alle brüche zu vermeiden, 36000 menschen, alle tage einen mariengroschen damit (mit wegzeit) verlieren Möser 2,234 A. 1825 einen allgemeinen quotienten .. a : b .. nennt man insbesondere einen bruch oder eine gebrochene zahl Ohm elementar‐math. 1,44. ⟨1861⟩ die rechnung kann ja nicht immer rein aufgehen, wozu wären denn sonst die brüche da Spielhagen s. rom. (1895)1,291. 1924 sein gespräch betraf ausschließlich .. die verhältniszahl pi, diesen verzweifelten bruch Th. Mann zauberberg 2,486. 1970 stets fand der lehrer hinreichend gelegenheit, seine schüler im rechnen zu drillen, mit brüchen, potenzen, mit wurzeln zeit (10.4.), DWDS‐arch. 2008 trotz begeisterung (der schüler) ist das eine oder andere thema nicht so leicht zu begreifen, wie etwa das rechnen mit brüchen ndöst. nachrichten (14.5.), IdS‐arch. c abgebrochener, grüner zweig, der jagdlichen verrichtungen (z. b. als markierungszeichen einer fährte) dient. jägersprachlich: 1579 (der jäger) zeucht wider darvon, legt sein bruch Sebiz feldbau 568. 1643 so er (der jäger) aber vernimt, daß der hund feindlich reist, so weiß er daß die gespür heiß .. ist, dann legt er seinen bruch Harsdörffer gesprächsp. (1641)3,113. 1691 bruch .. ramus viridis arboris, den die jäger auf den hut stecken Stieler stammbaum 232. 1729 da (zum ende der jagd) denn der ober‐jägermeister dem fürsten .. ein eichen‐büschlein präsentirt, so man einen bruch nennt und auf dem haupt getragen wird, zur bedeutung, daß der hirsch todt sey Rohr ceremoniel‐wiss. 863. ⟨1781⟩ wollen sehn, wer heut am glücklichsten jagt, wer einen bruch erbeutet F. Müller (1825)3,397. 1871 bruch, .. ein abgebrochener zweig, der auf der jagd zu irgend einem zwecke gebraucht wird Kehrein/K. wb. weidmannsspr. 74. 1951 herzlich gratulierte mir Gerda, brach am eichenbaum .. einen bruch, zog ihn durch den schweiß und überreichte ihn mir Bülow jägerleben 12. 2004 abgebrochene zweige, so genannte brüche, weisen in der ‘geheimsprache der jäger’ den weg Rhein‐ztg. (24.5.), IdS‐arch. 2 unterbrechung (von etwas kontinuierlichem, in einer fläche u. dgl.). a bruchstelle, riß: 10.jh.? scissura bruki ahd. gl. 4,288,20 S./S. ⟨1160/70⟩ ûs sîner schôs viel das ei/ ûf einen stein und brach enzwei./ dô das ei den bruch enpfieng,/ dar ûs ein gefüeger slange gieng Lamprecht Alexander B 345 K. ⟨A13.jh.⟩ dô schein ein lutzel sunnenschîn/ ze eines vensters bruch hinîn Ebernand 3762 B. ⟨n1391⟩ juncfrou, wiip und moeter zart,/ du gulden vas an bruch, an schart bruder Hans marienlieder 5138 ATB. 1494 boͤsz zymerlüt vil spaͤnen machen/ die murer duͦnt gern grosse brüch Brant narrenschiff 51a Z. ⟨1535⟩ dis scepter sol und mus gantz und gerade bleiben on alle bruche und luͤcken als die regel und mas, darnach man gleuben und leben sol (nachschr.) Luther w. 41,136 W. 1573 nimb ein wuͤrffel vnnd leg jhn innwendigs der mauwren, je von einem stein auff den andern, vnd .. woh sich der wuͤrffel ruͤhrt .., da selb brich zu deinen feinden hindurch, durch den bruch der mauwren Fronsperger kriegßb. (1566)2,206a. ⟨1608⟩ sie (die säule) ist mit viel eisern reyffen gebunden, dann sie von den erdbeben sehr erschüttert, daher sie viel brüch vnnd riß gewonnen (hat) Schweigger reyßbeschr. (1619) 125. 1654 auff stahl und stein zu bauen,/ darff keiner sicher trauen;/ sie nemen eher bruch/ als ein gelehrtes buch Logau sinnged. 501 LV. 1746 dieses (flöze) sind nichts anders als brüche und risse des erdbodens, welche mehrentheils mit einen weissen salz oder quarz wie ein bruch an einen knochen wieder zugewachsen Krüger gesch. erde 126. ⟨1773⟩ (die staatspyramide) bekömmt zuletzt unten einen bruch (wenn sie von oben her überlastet wird) Möser 2,251 A. 1828 die entwickelung der eier (steht) nicht gleich still, wenn die schaale brüche bekommt Baer entwickelungsgesch. 1,12. 1852 wo der bruch da ist, der zur auflösung führt, soll der wahrhaftige nicht salbe darüber streichen Alexis ruhe 4,341. 1938 bei der sog. reduktionsteilung .. legen sich die (chromosomen)paare vorher eng aneinander und umwinden sich; dabei treten oft vorübergehend brüche auf, bei deren ‘verleimung’ die bruchstücke zwischen den beiden partnern ausgetauscht werden kosmos 233a. 1980 eingesunken die orte mancher begegnung./ inmitten der ebenen stufige brüche/ unausgelotet Kunert unterwegs 10. 2005 gerade die populären schriften machen deutlich, was die historische aufgabe .. Thomas Manns ist ..: den bruch zu kitten, der zwischen spezialisiertem wissen und allgemeinem weltentwurf entstand süddt. ztg. (10.8.)14e. geologische verwerfung: 1907 ihrem inneren bau nach eine fortsetzung der vorarlberger Alpen .., hat sie (die kette des Rätikons) doch durch die großen, quer darauf verlaufenden brüche die form eines hohen .. kammes bekommen Hettner grundzüge 1,449. 1959 all diese tatsachen sprechen zusammen mit anderen beobachtungen dafür, .. daß die grenzzone zwischen kontinent und ozeanboden aus tiefen brüchen gebildet wird, an denen sich die beiden großen ‘schollen’ gegeneinander bewegten wiss. u. fortschritt 291a. 2004 dazwischen (zwischen Schwarzwald und Vogesen) haben sich zahlreiche brüche und andere störungen im untergrund gebildet berl. ztg. (7.12.)12f. b knochenbruch, fraktur: ⟨u1285⟩ der (schlag) lie sich nider unde wac/ dur daʒ nasebant zetal,/ sô daʒ des küniges hirneschal/ muost eines bruches sich dâ wenen Konrad v. Würzburg trojan. krieg 12861 LV. ⟨1393/9⟩ er (der diamant) behuͤt die gelider .. vor brúchen und vor verrencken Velser Mandeville 102 DTM. 1497 so das gebein on verwundung deß fleisch gebrochen ist, dz ein bruch zuͦ nennen ist Brunschwig cirurgia 61a faks. ⟨1517⟩ du solt allwegen mer ansehen han auff ein obern armbruch, oder oberen bainbruch, dann auf ein andern bruch Gersdorff wundartzney (1542)40b. 1596 bind es (das mus) auff den bruch, wo du jhn hast an deinem leib, an armen oder haͤnden vnd beinen Gäbelkover artzneyb. 2, 296. 1602 für die zerstossungen, brüche, verrenckungen vnd fürs geronnen blut (überschrift) Förter badb. 3,259. 1699 aller aussag nach, soll Eusculapius der erste wund=artzt gewest seyn, welcher die mittel erfunden hat zu curiren den bruch der beiner Abraham a s. Clara etwas 1,119. 1722 brüche, und verränckungen der glieder können mit gewissen worten curiret werden (überschrift) J. G. Schmidt rocken‐philos. 5/6,49. 1774 die dura mater (harte hirnhaut) war zwar, so weit sich der bruch erstreckte, loßgerissen; doch fand ich keine ausgetretenen säfte Schmucker wahrnehmungen 1,219. ⟨v1840⟩ (der pfarrer) hieß auch ungesäumt den bader kommen, um den bruch zu schienen Gaudy 3,116 M. 1938 er lag mit einer gehirnerschütterung und mehreren brüchen im krankenhaus Flake personen 350. 1977 glatter bruch. heilt schnell Kant aufenthalt 295. 2004 im viertelfinal .. schied das 18‐jährige neue wunderkind .. nach 20 minuten mit einem bruch des mittelfussknochens aus n. zürch. ztg. (21.7.)38a. c hernie, vorwölbung von eingeweiden durch eine öffnung in der bauchwand, älter auch allgemein ‘geschwulst’: ⟨n1460⟩ wen sie (die pestbeule) nicht schweren will, sso lege vorrige dinhafftige plaster dor vber. vnd heile sie als andern bruch Pfolspeundt bündth‐ertznei 145 H./M. 1513 dem kind felt auch zuͦ von vil weinen, dz es by den gemechten in den biegen geschwült oder bricht, so nim ein somen genant ameos .. vnd legs im vff die geschwulst oder vff den bruchh Rösslin rosengarten 92 K. 1583 so viel die herniam, oder den bruch belanget, der allweg wann man das peritonæum geschnitten hat, zu bleiben pfleget (überschrift) Sebiz de partu caesareo 28b. 1610 (nach dem essen) offt in grober bewegung ein bruch verursacht oder zum wenigsten der magen umbgekehrt wirdt Guarinonius grewel 1238. 1680 sie (die donnersteine) sollen .. den schlaff bringen und die kinder für den bruch bewahren Francisci uberzug 1393. 1724 was an augen=curen, brüchen, leibs gewächsen, hasenscharten von ihm verrichtet werden, achtet er gering in: Buchner ärzte (1922) 29. 1771 bei dieser geraden stellung des menschen sinkt das gekröse .., von der last der eingeweide gezogen, senkrecht herunter, wird verlängert und geschwächt und zu einer menge brüche vorbereitet Kant 2,424 ak. 1827 herniaria glabra L., glattes bruchkraut .. war sonst als harntreibend, gegen brüche und steinbeschwerden officinell, .. ist .. außer gebrauch gekommen Chamisso gewächse 177. 1860 ich habe .. einen bruch davongetragen, der mich zeitlebens .. zum tragen einer lästigen bandage, bruchband genannt, verurtheilt Pückler‐M. brw. 4,53 A. ⟨1949⟩ wenn man meine räudigen füße zuerst hinausträgt, eine schwere frau aus erde, gewöhnlich, mit pickeln und bruch, wird keiner weinen Weisenborn theater (1964)1,206. 2009 falls beidseitig in der leiste ein bruch besteht .., empfiehlt sich die laparoskopische leistenbruchoperation ndöst. nachrichten (21.12.), IdS‐arch. in der verbindung sich einen bruch heben beim heben von einen eingeweidebruch verursachen; sich übernehmen, überanstrengen: 1707 du kanst ja keinen centner aufheben .. oder wann du dich wirst unterstehen selbigen zu bewegen .., so wirstu dir einen bruch heben Purselt propagines 1,2,187a. 1929 ei Ignaz, heb dir doch kein bruch! Zuckmayer Knie 123. 1992 Deutschland allein würde sich daran einen bruch heben spiegel 15,44c. 2005 an der pfundigen dame hätte er sich beinahe einen bruch gehoben mannh. morgen (17.1.), IdS‐arch. d einschnitt, umschwung, veränderung (in einer abfolge usw.): 1499 in diser ersten scen ist die tugend das mitsagung des argumentz würt der scenisch bruch gesehen Terentius 10b (kommentar). ⟨1773⟩ wo sie (die züge der erzählung) sich allmählig dem ziele nähern sollen, geschieht es durch einen plötzlichen bruch Möser 5,94 A. 1848 hier ist .. die erzählung bis auf wenige ganz geringfügige brüche .. durchaus abgerundet und vortrefflich Geibel brw. 18 P. 1875 das traurigste .. ist, wenn ein mensch in früher jugend, bevor er eine gewisse reife erlangt hat, ein schweres leid, einen bruch in seiner entwicklung erfährt Auerbach gedanken 94. 1944 ungefähr seit meiner heirat kam ein bruch in mein wesen R. Huch br. an d. freunde 283 B. 1964 zum ersten mal erklang ein kleiner bruch in ihrer stimme, als sie fragte: ‘ist etwas geschehen, mit Werner?’ Neutsch spur 2398. 2005 betrachtungen im reich der mitte, vornehmlich in randgebieten, müssen nicht notwendigerweise die grossen politischen brüche des 20. jahrhunderts vor augen haben n. zürch. ztg. (21.2.)19d. (wechsel der) mondphase, in der regel vollmond oder neumond. selten: ⟨1534⟩ so der neumon im bruch oder vol im löwen oder steinbock wirdet, ist (die pest) mer sorglich Paracelsus I 9,557 S. 1596 nims (wasser) morgends nuͤchtern ein, so das new oder bruch ist, faste darauff Gäbelkover artzneyb. 1,40. A17.jh. wiltu ein pferdt ein weil auffhalten, so gieb achtung darauff alle monnath wenn ein neu licht eintritt, ihm bruch des lichts es sey tag oder nacht so stoß im nur pfriemez durch die nasenlöcher daß es bluttet Groenrodt pferdearzneib. 60 H. 1741 bruch, .. vollmond oder bruch, plenilunium Frisch wb. 1,142b. 1772 der vollmond heißt auch der wedel, der bruch, der durch‐schein Sulzer gartenbüchl. 4. ⟨1812⟩ der kalendermacher (muß) .. ein recht stück arbeit haben, bis er fertig ist, wenn er für jeden tag des langen jahres jedes mondes aufgang und untergang und ihre brüche ausrechnen und anzeigen soll Hebel s. poet. w. 3,39 K. e falz, knick, falte, umbruch (bei papier, stoff u. ä.): 1565 deß hauptmanns spenitor, dollmetsch, koch .. (soll) fleißig neben der tauff vnd zunamen vber den faltz oder bruch deß papiers verzeichnet (werden) Fronsperger v. kriegsrechten 75a. 1699 das verzinte bley dienet zu vielen zierathen .. und .. zu verkleidung der leisten an dem bruch der dächer à la mansarde Sturm Daviler, civil baukunst 203. 1719 (anatomie eines hirsches) die hirn‐schaale .. in drey linien oder brüche sich separirete und in gleicher linie von dar unter den augen und nasenlöchern geführet wurde Fleming jäger 1,129b. 1767 leichte leinene und wollene zeuge (stoffe) entfalten sich schnell, bey seidenen dauern die brüche länger in: Lessing 19,231 L./M. 1805 nur mit zitternden händen konnte ich den brief wieder aufheben, küßte und legte ihn mehrmal in seine alten brüche, ehe ich ihn auseinander schlug Thümmel reise (1791) 10,315. 1853 die schärferen brüche und falten (der statue) sind als linien vermittelst eines spitzen eisens in ihrer ganzen länge angegeben Brunn künstler 1,480. 1934 er sieht immer tadellos aus, gut rasiert und mit gepflegten händen und die hosen in tadellosen brüchen Fallada blechnapf 188. ⟨1957⟩ als ich die hosen auszog, hatte ich nicht mehr die energie, sie genau im bruch, wie sonst, auf den stuhl zu legen Renn kindheit (1958)306. 2013 die falten der serviette werden brüche genannt mannh. morgen (5.1.), IdS‐arch. f trennungsfläche, ‐stelle, die beim zerbrechen eines materials entsteht, in der regel von mineralien: 1565 der schwebel .. hat im bruch einen glantz, wie im margkesit Fronsperger v. kriegsrechten 198. 1712 wann der zeug (das geschmolzene metall) noch warm ist, brechen sie denselben, jedoch daß die stücke dicht beysammen liegen bleiben, so bekommt der meßing eine schöne gelbe farbe im bruch Marperger natur‐lex. 820. 1791 die säulen sind von ziemlich festem korn, dichtem bruch, mattschwarz Forster 9,15 ak. 1846 roh sind sie (die wurzeln) hart, spröde, haben einen muschligen bruch Tschudi Peru 1,263 faks. 1878 (die kohle) hat ein tiefschwarzes, mattglänzendes aussehen, einen flachmuschligen bruch b. d. erfindungen 75,312. ⟨1908⟩ die dinge zerfielen wie taube steine, die ganze welt lag mit scharfen, muscheligen brüchen da Musil ges. w. (1981)6,149 F. 2005 bruch(:) hakig, plastisch verformbar (von gold) Okrusch/M. mineral. 22a. 3 das (zer)brechen, reißen; als handlung und vorgang. bergmannssprachlich ‘einsturz eines bergmännischen baues’ und metonymisch ‘eingestürzter grubenbau’: ⟨v1022⟩ dô gesprah er (gott) daz er siê ferlure ube Moyses .. nestuônde fore imo an demo bruche an dero plaga Notker 2,454,15 P. ⟨M14.jh.⟩ sie waren da alle stete blibende in der lere der apostele und in der gemeynschaft, die in dem bruche des brotis was ostdt. apostelgesch. 29 ATB. ⟨1464/70⟩ der stat paumeister .. zalt ine (den steinbrechern) fur pruch und fur fure als hernach steet Tucher baumeisterb. 83 LV. ⟨1538⟩ (gott ist der,) vor des athem die erd laut kracht, ein treffenlichen bruch vnnd grausamen fal thuͦt Franck arch (1539)6a. ⟨1575⟩ es soll auch niemand einer dem andern seine gruben .. weder durch gäng, oder durch brüche, ablaufen corp. ivr. metallici 276 W. 1712 bruch, heist auf bergwercken, wenn das gestein in den gebäuden loß wird, und zusammen über einen hauffen gehet Marperger natur‐lex. 251. ⟨1769⟩ welche einen neuen metallhaltigen gang in frischem felde erschürfen, .. oder sonst bey zu bruch gelegnen werken bisher in verschwiegenheit gewesen, anzeigen corp. ivr. metallici 506 W. ⟨1831⟩ euch stellt, ihr alpensöhne,/ mit jedem neuen jahr/ des eises bruch vom föhne/ den kampf der freiheit dar Uhland ged. 1,309 Sch./H. 1889 alles lief hin, um die sache aus der nähe zu sehen, als plötzlich ein zweiter bruch (einer eismasse beim gletscher) erfolgte Holstein papiere 3,282 F. 1917 das war der erste flug mit dem neuen apparat, dessen bruch wahrscheinlich auf einen materialfehler zurückzuführen ist kriegsbr. gefall. studenten (München o. j.) 271 W. 1954 zur sicherheit gegen bruch .. waren die fenster mit doppeltem glas versehen Piccard wolken 35. 2010 der sack besteht aus einem dicken stoff, der .. die flasche überzeugend vor bruch schützt st. galler tagbl. (21.7.), IdS‐arch. einbruch. umgangssprachlich: 1934 das ist die räuberbraut. die hat ein halb dutzend jungens für sich auf bruch gehen lassen Fallada blechnapf 11. 1996 die beiden langfinger, denen eine ganze serie von ‘brüchen’ zur last gelegt wird, wollten gerade in eine villa am stadtrand einsteigen Rhein‐ztg. (29.10.), IdS‐arch. 2005 200 brüche seit januar gab er (der gefasste einbrecher) zu berl. ztg. 27./28.8.)19f. 4 mangel, gebrechen, auch schädigung, beeinträchtigung, unzulänglichkeit: ⟨u1194⟩ er (Artus) übersach wol allen schaden,/ den ein bœse herre entsitzet,/ der von swachem bruche switzet Ulrich v. Zazikhoven 7766 H. ⟨u1275/7⟩ gelückes vil uns brâhte/ âvê der veterlîche spruch,/ der durch dîn ôre, ân allen bruch,/ dir gie ze herzen unde sleich Konrad v. Würzburg schmiede 1288 G. 1363 wer der were der unreht zuͦ den sachen raete und uns brüch oder irsal darinn machen wölte (Augsb.) chr. dt. städte 4,159. 1475 wurde bruch daran (am safran) funden, wurde man die hie nicht lassen verkaufen nördlinger stadtrechte 434 M. 1518 von pueß und straf des, der uber ainen verpürgt und dem malefitzrechten nit nachkombt oder im darinn bruch beschicht qu. privatrechtsgesch. Dtlds. 1,1,14 B. 1616 bruch, schad, jammer Henisch t. spr. 1,524. 5 mißachtung von vorschriften, vereinbarungen u. dgl., speziell auch ‘strafbares vergehen, rechtsverletzung, (moralische) verfehlung’: 1263 (wir) vergeuen jn luͦterliche alle die brugche die si bis uͦp diesen dach wieder vns hauint gedain corp. altdt. originalurk. 1,115 W. ⟨1315/23⟩ her vorchte sich unde erschrac, wenne her sine lute .. buze solde umbe bosheit unde bruche Köditz hl. Ludwig 16 R. 1478 (es soll) dannoch der bemelten friden furan gehalten werden und den kainen bruch bringen actenstücke u. br. 2,670 MH. ⟨v1540⟩ thut er den bruche nit abe in viertzehen tagen darnach .., so hat er verbrochen ein freuell der eptissen pfälz. weist. 1,327 W. 1569 were es auch, das vnsere burger oder jre meyer einiche brüche theden wieder vns .. wollen wir kein selbgerichte thun urkb. Braunschw. 1,382 H. 1605 mit den armen wird das recht gesterckt./ auff der reichen bruch wird nichts gemerckt Petri weissheit Oo 8b. 1653 solchen bruch des accords zubeschönen, brauchte man der formalien des accords zum behelff Chemnitz schwed. krieg (1648)2,833a. 1718 ich sorge, daß diese arth noch die grösten brüche an zion machen wird Neumeister seegen a 2b. 1787 glüklich, der nicht durch bruch der treue den andern zum verbrechen reizt Klinger theater (1786)3,9. 1828 du willst ihn überraschen über dem bruche seiner ehelichen treue, ihn beschämen in beisein einer verworfenen geliebten Grillparzer 513,217 S. ⟨1895⟩ bleibt es nicht ein schmählicher diebstahl, ein bruch des vertrauens, eine tat des schnöden undanks? Heyse [1924] III 3,508. 1940 er habe unter bruch des klosterfriedens sich mit gewalt Hornungs bemächtigen wollen Bergengruen himmel 212. 1963 der bonner staat ist .. unter bruch des potsdamer abkommens .. geschaffen worden parteiprogr. 3231 B./D. 2010 dass die regierung nun versucht, den bruch ihres versprechens schlicht zu leugnen, ist .. sogar nachvollziehbar tagesztg. (6.3.)1. strafzahlung. teils nicht klar abgrenzbar von brüche f. (s. d.). im letztbeleg historisierend: ⟨1487⟩ item sal der molnvoit alle, was von bruchen und straffen, gewetten und gerichtsfellen sich begeben und verfallen, .. getruwelich infordern urkb. Magdeb. 3,378 H. ⟨1514⟩ frevel und bruch hat ein ambtmann zu setzen .. und insonder von blutigen wunden 3 guld. und mulstreich dem schultheiss 12 pfennig weist. 4,723 G. 1571 nachdem in betzalunge der stadt renthe, pension, .. schatzunge, brucke und auffkumpsten fast verzogen werden, .. ist zu behoiff und wollfartt der stadt verordnett und uberdregen, welche zeitt er pension, ziese und brucke verschienen und verfallen sein in: W. Richter gesch. Paderborn (1899)1, anh. 143. ⟨v1606⟩ die daruber deiden solthen darfur gepfandt werden ihnen obgedachten broche .. zu bezalen geschichtsqu. bisthum Münster 3(1856)171. ⟨1669⟩ doch hat es in der stadt .. einen wisir oder stadt‐voigt, welcher die brüche und straff‐gelder für den könig einsamlet Andersen in: Olearius reisebeschr. (1696)25a. 1745 dieses remedium der kirchenpfändung nur in ansehung der einzutreibenden schulprästationen, nicht aber respectu der durch contravenirung gegenwärtiger schulverordnung verwürkten brüchen und strafgeldern ad pios vsus statt habe ev. schulordn. 3,454 V. 1803 das .. ward mit brüchen abgemacht, die nicht gelind waren Arndt leibeigenschaft 32. 1927 dort hieß es: kann er zahlen? .. wo nicht, ist verpfändeter boden verfallen; verfallen burgen und dörfer, höfe und lehnschaften, bußen und brüche Bergengruen Rodenstein 16. 6 unstimmigkeit, zerwürfnis. a streit, (rechtliche) auseinandersetzung: E13.jh. ob ain ufflauf, bruch oder misselung zwischen ainem burgeren und dem anderen geschehe .., swēn sie dann daz geriht .. umb frid bittent, so sol ietweder tail frid geben vierzehen tag bayer. rechtsqu. 2,24 ak. 1376 ob ain stozz bruch oder missehellung zwischen ainem burger oder dem andern geschech .., wenn sie denne daz gericht .. umb frid bittent, so sol ietwedra tail frid geben acht tag württ. geschichtsqu. 8,30. 1446 ob und wann auch zerwürfnusse oder stösse oder dheinerlai buͦsswirdigkait oder was bruch under uns geschehen, das sollen der zunftmaister und die geswornen fürnemen und richten nördlinger stadtrechte 202 M. 1598 was solche attentierte schädliche neuerung dem land‐ und gräniczwesen für inconvenientia und unheyl, bruch und verderben unwidersprechlich .. mit sich ziehen werde font. rer. austr. II 58,326. ⟨1695⟩ wenn er lieset, daß man in einem reiche oder einer stadt uneinigkeit heget: so gedenket er bald, daß es, über kurz oder lang, zu einen öffentlichen bruche (‘spaltung’) gedeihen .. müsse Stieler zeitungs lust (1697) 338. b beendigung einer beziehung, kontaktabbruch; aufgabe einer überzeugung u. dgl. häufig zum bruch kommen: 1737 die kayserlichen selbsten hernach bekannten, daß sie nimmermehr es würden haben von neuen zum bruch kommen lassen Köhler t. reichs‐hist. 573. 1773 freund schreiben sie mir mit erster post ihren namen oder es kommt zum bruch Hamann brw. 3,39 Z./H. 1813 von diesem augenblick an war der bruch zwischen Frankreich und Rußland so gut als entschieden d. n. Dtld. 170 L. 1862 die oper ist der entschiedenste bruch mit der gemeinen illusion und wirkt doch Hebbel II 4,232 W. 1931 dieser brief war der endgültige bruch aller beziehungen, er war Hannis wahrgemachte kriegserklärung Graf Bolwieser 292. 1967 der aufbau eines neuen lebens auf demokratischer und friedlicher grundlage erforderte einen radikalen bruch mit der reaktionären deutschen vergangenheit Hartkopf/D. sozietät 47. 2005 der bruch mit der klassischen moderne, den die nazis 1933 vollzogen, darf ebenfalls als historische zäsur gelten n. zürch. ztg. (15.12.)25b. 7 ort, an dem gestein abgebaut wird, steinbruch: 1400 den, dy da den quadirsteyn stysen uf dem bruche zu dem ofen, 31⁄2 fert. minus 3 gr. cod. dipl. Lusatiae superioris III 368 J. 1563 diser stein aber und darvon er kompt, das ist ein bruch von solcher art, darvon mag ich ein jar in das ander mehr denn zwey tausent gülden genieß entpfahen Kirchhof wendunmuth 1,99 LV. 1609 ein starckes schlos, dessen mauren, thürn vnnd vorwehren auß harten gehawenen steinen (deren brüch vnd gruben dieses hertzogthumb bey sich selbs hat) gemauret (sind) Quad herligkeitt 308. ⟨v1688⟩ unweit davon ist der steinbruch, welchen itzo .. die Ulliche, brüder, inne haben, .. solcher bruch stehet gutes theils voll wasser, darinn sie hechte haben Lehmann schauplatz (1699)184. 1723 (dort sollte) ein schöner bruch sein .., in welchen sie große stücken (roten gesteins) [von] daumesdicke fänden und zu farben gebrauchten Messerschmidt Sibirien 2,7 W. 1784 ein bruch von etwa 45 lachter tief, wo man nichts als wände von porphyr sieht Forster tgb. 90 DLD. 1832 der reiche kaiser Nikolaus haut immer neue soldaten heraus, wie steine aus brüchen Börne 6,185 G. 1891 (das mauerwerk bestand aus sandstein), welcher aus den brüchen der Porta Westphalica stammt Allmers marschenb. 3144. 1919 der import erstreckt sich bis aufs material, das aus den brüchen von Jaumont bei Metz die Mosel abwärts verfrachtet war Dehio kunst 1,238. 1964 sie hörten nicht .. die sirene im bruch, die den feierabend ins steinloch und in die spellerhütten schrie BrĚzan mannesjahre 7. 2003 unweit des bruches fand man garbenförmigen antimonit und gelben antimonocker im hangschutt reichenbacher kal. 72. 8 phraseologisch. zu bruch gehen schadhaft, unbrauchbar werden (von maschinen, zerbrechlichen gegenständen u. dgl.), älter von bergmännischen bauten ‘einstürzen’, allgemein ‘zugrunde gehen, zunichte werden’: 1499 wann sie aber das gelt wider forderen werdent. so würt vnser sach zuͦ dem bruch gon Terentius a 4b. 1693 zechen .. abhütten, eben machen, abköhlen, heist, wenn man .. die schächte und strecken mit nothdürfftiger zimmerung nicht versiehet, sondern alles zu bruch und sumpff gehen lässet Schönberg berginformation 2,110. 1716 ein halb jahr nach diesem ist die einfarth am Schmiedenweyer unter Hannß Götzen häußlein zu bruch gangen Pachelbel Fichtel‐berg 120. 1791 wie alle diese widrige schicksale so geschwinde auf einander gefolgt sind, daß sie kaum dasjenige, was bey dem einen unfall zu bruch gegangen ist, wieder empor bringen können Krünitz encycl. 53,600. 1866 der gang ist nur durch eine wieder zu bruch gegangene versuchsarbeit aufgeschlossen und hat in derselben edle erze .. gegeben zs. berg‐, hütten‐ u. salinenwesen 14, B 112. 1931 ein neues verfahren kann mißlingen, eine maschine kann zu bruch gehen, kostspielige versuche können fruchtlos bleiben Reiners wirtschaft 1,209. 1986 laß sie zusehen, woher sie einen kapitän für ihr wunderschiff nehmen .. – und wenn die ganze reederei dabei zu bruch geht Selber schiff 27. 2003 über die jahre, beim ein‐ und auspacken, gingen einige (christbaumkugeln) zu bruch Timm beispiel 90. in die brüche kommen in schwierigkeiten, unter druck geraten: 1728 wenn es manchmahl unrath giebt,/ (es käm dann würcklich in die brüche)/ so wissen sie (die witwer) dem dinge rath Stoppe t. ged. 1,185. 1848 an eine totale emancipation von allen .. schranken zu denken, fiel keinem ein, daher denn auch abwechselnd bald die ‘geistige freiheit’, bald der communismus in die brüche kam Krünitz encycl. 195,127. 1887 wenn aber auch Fritz mit dem lateinischen bald in die brüche kam, in allem andren war er doch der baas (‘meister’) unter seinen kameraden Storm 7,85 K. 1920 hier kommt .. die zufallstheorie arg in die brüche, in zeitnot, wie man beim schachturnier sagt Schleich gedankenmacht 11. 1968 mit den (mathematischen) brüchen kommt man in die brüche Kracke aus eins mach zehn 105. in die brüche fallen wegfallen, nicht stattfinden: ⟨1780⟩ von dem wehrgute unterscheidet sich unwehriges gut, oder ein solcher kleiner theil des gemeinen grundes, der bei der großen rechnung in die brüche fällt Möser 6,36 A. 1829 das projekt, zur gräfin Zichy zu gehen .., fällt in die brüche Gentz tgb. 52 F./W. 1873 dass hiebei .. auch materialistische speculationen in die brüche fallen und aus dem bereich der socialen wissenschaften gebannt werden, rechnen wir dem buche zum grössten verdienste zs. staatswiss. 29,290. in die brüche gehen schadhaft werden, zerbrechen, zunichte werden: 1780 das alles geht auf einmal in die brüche,/ freund Scherasmin Wieland Oberon O 5f. ⟨v1840⟩ dann wurde mir doch etwas weichlich zu muthe, und meine fassung ging .. mächtig in die brüche Gaudy 18, 59 M. ⟨1885⟩ ich fürchte, da geht ein anderer, nicht ganz so taktfester menschenverstand in die brüche Heyse [1924] I 4,631. 1922 in einer zeit, in der alles aus den fugen geraten war und in die brüche zu gehen schien, drängte alles nach der sichernden autorität Platz kämpfe 228. 1980 ihre ‘partnerschaft’ mit einem jungen arzt sei vorige woche in die brüche gegangen Strausz rumor 163. 2013 ich war dabei, mich zu tode zu trinken, und meine beziehung war eben in die brüche gegangen st. galler tagbl. (1.6.), IdS‐arch. sich einen bruch reden u. ä. etwas (die im verb ausgedrückte handlung) sehr oder übermäßig intensiv ausführen. von 2 c her: 1797 aber ein mann ein wort, oder vielmehr ein mann u. kein wort, und wenn ich mir auch einen bruch schweigen müßte Hebel br. 64 Z. 1873 jetzt fing Pechle .. an zu predigen, und das ist immer ein bedenkliches zeichen bei einem verdorbenen pfarrer, dessen vater sich schon einen bruch redete Raabe 10,226 H. ⟨1928⟩ ich liege auf dem sofa und lache mir einen bruch Tucholsky 2,1199 G.‐T./R.

bruch, m., n.

Fundstelle: Band 5, Spalte 863, Zeile 58 [Luther]
BRUCH m., n.   ahd. bruoh n. (m. ), mhd. bruoch n., m. as. brōk n., mnd. brōk n. ; mnl. broec n. m., nnl. broek; ae. brōc ‘bach’, me. brōk, ne. brook lassen sich nach Lloyd/S. et. wb. ahd. 2,394– 396 auf germ. *:rōka‐ ‘sumpfland’ zurückführen; zu verschiedenen hypothesen die weitere herkunft betreffend und möglicher verwandtschaft mit brühl m. s. d., vgl. auch Kluge/S. et. wb. 25154b. im plur. auch brücher, genus in älteren belegen anhand flektierter formen meist nicht eindeutig bestimmbar. (mit bäumen und sträuchern bewachsenes) sumpfiges gelände: 2.h11.jh. paludes mos. bruoch ahd. gl. 2,728,16 S./S. ⟨u1187/9⟩ mit marwen vüezen ungeschuoch/ streich er walt unde bruoch Hartmann Gregorius 2768 N. ⟨u1240/50⟩ Rennewart begunde suͦchen/ in walden und in bruͦchen,/ an wisen und an awen Ulrich v. Türheim Rennewart 750 DTM. 1349 von sonderlichen gnoden gebe wir yn (den bürgern) .. das bruch gelegen bynnen dyssen grenczen cod. dipl. pruss. 4,2 V. ⟨1421⟩ (Wilhelm v. Holland) jagete sie (die Friesen) unde die qwomen uf dem bruche umbe on, das her nicht weder vonn on komen mochte, unde slugen on do bermlichen tot Rothe düring. chr. 414 L. 1539 solch ried gewaͤchs fint man in den wagen vnd wasser gestaden, in sumpffen vnd bruͤchern Bock kreütterb. 2,30a. ⟨1592⟩ hergegen hat das ampt Birkenfeld von dem stein .. gewiessen uf die linke hand, in ein börriche, von dem börriche stracks das bruch hinab, biss an Züscher weg weist. 1,795 G. 1639 da flog nun mancher einwohner des landes in Polen, mancher in die brüche, wälder vnd sumpfe oder wohin er könte Micraelius Pommer‐land 4/6,361. ⟨1661⟩ in der kuhewiesen, sültzen undt dem bruche an tiefen förde sol .. darausz grasz zu tragen oder darinnen heü zu machen .. verbothen sein qu. verwaltungsgesch. Quedlinb. 1,387 L. 1746 ihre .. lager .. haben sie (wildschweine) meist in den stärcksten dickichten, und auch wo trockene horste in brüchen sind Döbel jäger‐practica 1,23b. ⟨1786⟩ ihr habt .. einen anschlag machen zu lassen, .. wie viel dieses .. urbar gemachte und bebauete bruch einbringen werde provinzialrechte preuß. staat 3,2,2,252 S. 1827 die schwarzerle .. wächst in brüchen, auf feuchten wiesen Chamisso gewächse 434. ⟨1878⟩ der könig hat ihnen (den bauern) das bruch eingedeicht Fontane ges.‐ausg. [1925] I 2,22. 1926 das wiesenmoor kann zu einem bruch werden, wenn sich auf ihm bäume ansiedeln Lautensach allg. geogr. 131. 1972 abseits des pfades dehnen sich .. moore, sümpfe und brüche aus Glade seen 70. 2013 eine kleinere gruppe (von wanderern) führte der förster abseits der wege in das bruch Rhein‐ztg. (15.5.), IdS‐arch.

bruch, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 864, Zeile 23 [Luther]
BRUCH f.   ahd. bruoh, mhd. bruoch. as. mnd. brōk; mnl. broec, nnl. broek; afrs. brōk; ae. brōc, me. brech, ne. breech; an. isl. brók, norw. brok, dän. brog, schwed. brok lassen sich auf germ. *:rōk‐ zurückführen, das nach Lloyd/S. et. wb. ahd. 2,390–394 auf idg. *bhrōg‐ zur wz. *bhreg‐ ‘brechen’ zurückgeht (zu anderen herleitungen s. d.). vgl. breeches plur. jünger noch selten in nd. mdaa. den unterleib und die oberschenkel (teilweise) bedeckendes kleidungsstück, kurze unterhose, auch allgemein ‘hose’: ⟨790/802⟩ femoralia hii qui in uia diriguntur de uestiario accipiant .. prvah dea dea .. sint kirihtit .. vvathvse intfahen benediktinerregel 261,2 S. u1000/11.jh. lumbare pruoh ahd. gl. 1,629,22 S./S. ⟨u1147⟩ siben elne ze hemede unt ze bruoch,/ rupfîn tuoch (gehört zur kleidung des bauern) kaiserchr. 14799 MGH. ⟨u1200/10⟩ diu vrouwe nam ein sactuoch:/ si sneit im hemde unde bruoch Wolfram Parzival 7127,2 L./H. ⟨u1380⟩ der rock ist kurz, da pristet tuoch,/ des siht man im die swarz bruoch,/ die ist beschiessen und niergent ganz Altswert 52 LV. hs.1486 vnd liessent vns genugen mit ainem rock .. mit der gurtel vnd bruͦch, vnd wir wolten nit mer haben franziskan. schrifttum 1,8 R. 1534 jederman gebraucht sich sein scham zuͦ decken mit einer bruͦch oder niderkleyd Franck weltb. 96b. 1575 die grossen herren, soll auch ein grosser leib ehren, vnd ein grosser arß muß ein grosse bruch haben Fischart geschichtklitterung 58 HND. 1605 deß babst bann vnd fluch/ ist gleich einer alten beschissen bruch Petri weissheit P 5b. 1663 bruech broek, subligaculum, bragette Schottel haubt spr. 1293. 1719 broek f. bruch i. e. hosen Kramer nd.‐hocht. dict. 1,58c. 1861 (die) hosen vieler barbarischen völker, die bracae .. der Gallier, .. die von jenen entlehnten brüche der Germanen, (sind) jetst die welttracht beider geschlechter geworden Diefenbach origines 170. 1927 Mensing schlesw.‐holst. wb. 1,533. 1985 ns. wb. 2,784. phraseologisch die bruch tragen u. ä. (in einer beziehung) dominieren, das sagen haben: A15.jh. wiss, und trait dein weib die pruoch,/ sei wiͤrt dein hagel und dein fluoch/ wider got und sein gepott! Wittenwiler 5077 DLE. 1560 nimb ein manns‐hertz in deinen leib/ und bewt ein kampff an deinem weib,/ du wölst dich weidlich mit ir schlagen,/ welliches sol die bruch antragen Sachs 9,109 LV. 1651 wann die fraw die brug wil tragen,/ vnd dem manne widerspricht,/ dann so geht es an das jagen,/ eine solche taugt mir nicht Greflinger in: dt. lit. 3,887 K.

brüche, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 865, Zeile 10 [Luther]
BRÜCHE f.   wohl lehnwort aus mnd. brok, brke m. (f. ). strafzahlung, geldbuße. meist im norddt. sprachraum (vgl. auch bruch m. 5 ): 1427 kein meister sal seynen gesellen stugwerg czu arbeiten gebin, sunder her sal ym syner arbeit by wochenczal lonen, bi der broche eyner i tonne bieres cod. dipl. warm. 4(1935) 235. ⟨1510/30⟩ die freyen, noch ein handtwercker .. noch die paurn sollen fortme brüche setzen auf bier zu kauffen, sonder wer da gebricht, der gebe gelt Grunau preuss. chr. 1,477 P. ⟨u1567⟩ (es) sollen oldermann und kauffmanns=rath macht haben, die verbrecher .. zu straffen, und die bruͤche zu nehmen Pock gold‐grube (1726)2,320. 1643 solte aber auff der vierdten schawung .. solcher teich noch nicht gemacht seyn, so soll der teichgräfe .. den ungehorsahmen bey verlust des verlegten teichgeldes und der brüche alsobald auspfanden dithmars. land‐recht (1667)148. ⟨1692⟩ da .. jemand sich unterstehen würde, pfand‐weigerung zu thun, .. sol derselbe .. in eine ansehnliche brüche .. verfallen seyn Bremen u. Verden policey‐ordn. (1732)123. ⟨1727⟩ (die untertanen sollen) gewärtig seyn .., daß der unangefesselte hund getödtet und der eigentühmer desselben über das zur brüche gezogen werde ebd. (1732)1026. ⟨1786⟩ wir halten uns verpflichtet, .. alles almosengeben an bettler hiemit bei strafe und einer brüche von zwei reichsthaler gold .. gänzlich zu verbieten in: Berg hdb. policeyrecht (1799)6,2,892. 1831 Schlömer (wurde) .. wegen nichterscheinens auf der session in eine brüche von 8 rbthlrn verurtheilt Hebbel III 1,1 W. 1875/6 es war ein donnerstag und noch zur stunde, daß gast mit gaste handeln durfte, also daß der stadtknecht .. müßig auf unseres nachbaren beischlag saß, maßen es vor der hand keine brüchen zu erhaschen gab Storm 4,313 K.

brüchte, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 869, Zeile 53 [Luther]
BRÜCHTE f.   mhd. bruht(e). abl. von bruch m. überwiegend wmd. geldbuße für rechtsverletzungen. zuerst und vereinzelt ‘straftat, vergehen’: 1320 weir oich sagge, dat eynich bruchte gescheige .., darvur sal deselue burggreue de burch inde de stat hailden als lange .., bis de bruchte .. genzeliche gekerit is urkb. Ndrhein 3,149. 1414 alle vorderungen van bruchden as die stat van Coelne gehat hait of hauen moichte zo wilne ertzbuschof Friderich .., allencligen nedergelacht ind doyt syn ind blyuen solen zu ewigen zyden ebd. 4,1,96. ⟨1570⟩ so jemand etwas verrücken würde, .. der soll nach gelegenheit um die brüchte gestraft .. werden corp. ivr. metallici 716 W. ⟨1629⟩ im fall der contravention sollen sie .. mit brüchten nach ermessigung des ueberfahrens und der personen qualität belegt werden samml. gesetze Cöln I 1,235 S. 1696 unsere ambtleuth .. sollen fleissige auffsicht haben, daß keine muthwillige händel, schlägerey, brüchten, scheltwort oder andere uberfahrung verdunckelt .. werden gülich u. berg. policey‐ordn. 65. 1723 welches (brot) dann nit auffrichtig .. oder sonst mangelhafft befunden, .. solle darzu der becker in eine brüchte von 1 marck jedes mahl verfallen seyn policey‐ordn. Westphalen 81. 1799 man ../ nimmt becker, krämer und brauer in brüchte,/ wenn etwa brod und waare nicht gehörig schwer (sind) Kortum jobsiade 2,116.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„bruch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/bruch>.

Weitere Informationen …