Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brummbär, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 887, Zeile 35 [Exo]
BRUMMBÄR m.   zuss. mit brummen vb. 1 mürrische person, häufig abwertend: 1728 einer sagte: weil mein weib so ein alter brummbär ist, so geh ich halt alle nacht in eine bronette (honette) cumpanij (ehrbare gesellschaft) Belemnon bauern‐lex. 51. 1772 ich habe Töffeln auf mich/ so oft schon böse gesehn:/ doch bald besinnet er sich,/ laß ich den brummbär nur gehn Weisze opern 3(1772)92. 1827 seit der zeit, als dieser schwank kund geworden unter den memminger frauen, werden die bösen männer von ihnen brummbären genannt Aurbacher volksbüchl. 1,126. ⟨1877⟩ das wird ja wohl die eigensinnige junge dame mit ihrem unglück vollends aussöhnen und ihren brummbär von vater wieder in eine gesellschaftliche stimmung bringen Spielhagen s. rom (1895)8,54. 1931 ihren brief, lieber Richard Knies, alter brummbär, süßer kern in rauher schale, werde ich demnächst in ruhe beantworten Langgässer vergänglichkeit [1954]44. 1950 dort fing also nach ein paar stunden fahrt mein brummbär (ein alter mißmutiger albanischer schiffer) an, sein getreide auszuladen, während ich am ufer spazieren ging L. Curtius welt 420. 2004 war Fields ein arthritischer brummbär, der bloss seinen frieden wollte, so ist Pekar ein neurotiker‐poet n. zürch. ztg. (14.5.) 37c. 2 bär: 1797 sey es brummbär, kater, luchs,/ .. was sich zeigt an diesem platz’,/ wenn du aufwachst wird dein schatz A. W. Schlegel Shakespeare 1,209. 1815 (der alte könig) flog darauf mit der frau königin dem bären vor seine höhle und rief hinein: ‘brummbär, du hast meine kinder gescholten, das soll dir übel bekommen’ Grimm kinder‐ u. hausmärchen (1948)2,77 P. 1889 es steht .. in jeder naturgeschichte, daß der schlimmste brummbär .. sich einzig und allein an den honig hält Raabe 17, 314 H. 1933 der brummbär .. kommt aus dem korn und .. zerreißt die kinder hdwb. aberglauben 5,274. 2000 wie so viele andere hat auch ein brummbär genug von den riesigen schneemassen und der eisigen kälte, die sein gehege derzeit prägen n. kronen ztg. (22.2.), IdS‐arch.

brummen‐., brummbär, m, brummeisen, n, brummfliege, f, brummkreisel, m, brummochse, m, brummschädel, m, brummstall, m, brummvogel, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 891, Zeile 10 [Exo]
BRUMMEN‐.  ca. 70 zuss. mit brummen vb., stets in der form brumm‐: ‐bär m. (s. d.). ‐eisen n. maultrommel; mürrischer mensch: 1618 Prätorius syntagma 2(1884)6. 1997 Pfeiffer schimpfwb. 63b. ‐fliege f. (zu 2): ⟨v1688⟩ Lehmann schauplatz (1699)867. 1998 wb. obs. mdaa. 1, 334a ak. ‐kreisel m. (s. d.). ‐ochse m. männliches rind, zuchtochse; häufig als schimpfwort: ⟨1562⟩ urkb. Berge 494 H. ⟨1979⟩ Stade präsentkorb (1983)183. ‐schädel m. schmerzender, benommener kopf: ⟨1887⟩ Liliencron s. w. (1904)6,65. 1999 thür. wb. 1,1032. ‐stall m. gefängnis: 1826 A. v. Arnim 2,309 Sch. 1963 Mitzka schles. wb. 1,165a. ‐vogel m. vogel aus der familie der kolibris (trochilidae); weidenherbsteule (agrochola helvola): 1712 Marperger natur‐lex. 251. 1865 Sanders wb. (1876)2,2,1426c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brummbär“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brummb%C3%A4r>.

Weitere Informationen …