Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

brummeln, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 887, Zeile 67 [Exo]
BRUMMELN vb.   abl. von brummen vb. 1 einen langen, tiefen ton ausstoßen; von tieren: 1472/3 das tier .. nach dem greulich anhub zuͦ prumeln vnd toben als des pern gewonheit ist Arigo decameron 530 LV. 1563 bald nach mir .. kompt in dieselbig hülen dieser löw, an dem einen fuß .. hinckende, darab er kläglich gebaret und brumblet Kirchhof wendunmuth 1, 250 LV. 1631 welch wilder bär hat jemaln so brummelt, welch grimmiger löw so gebrüllt, wie in seinen gsängen gethan der zornig Luther? kath. kirchenlieder 1,90 K. 1808 nun trat st. Gallus mit seinem bären heran, dem ward auch von der jagd erzählt, .. er brummelte, kugelte sich zusammen und purzelte hinaus Brentano 3,332 P. 1904 der böhmische löwe liegt draußen und schnaubt/ .. und brummelt! jugend 238c. 1966 auf einem koppelpfahl hupt der wiedehopf. die pferde brummeln Strittmatter kramkalender 126. 2001 sie brummeln leise vor sich hin und kuscheln lieber im käfig, als im außengelände herumzutollen – nach arbeiten ist den braunbären schon gar nicht zu mute, eher nach winterschlaf mannh. morgen (22.1.), IdS‐arch. 2 leise vor sich hin sprechen; murren, nörgeln: ⟨1530⟩ nichts dester minder (haben die menschen) prumlet und murmlet wider ihn (gott) Paracelsus II 4,60 S. 1554 was prumelstu itzt widerümb? texte Böhmens 108 W. 1602 das dieser .. den hut, als ob er sie grüßet ein wenig rücket, brumlet und paßirt schnell vorüber Kirchhof wendunmuth 2,159 LV. 1672 er kan doch sonst nichts mehr als bey tag granen und brumlen und bei nacht ächtzen Grimmelshausen vogelnest I 41 Sch. 1785 der junker sahe, daß sie nicht mit ihm reden wollten, sondern nur unter einander brummelten Pestalozzi 3,73 B. 1812 alle waren still, nur Braka brummelte vor sich, wenn sie den verschneiten weg nicht recht erkennen konnte A. v. Arnim 2,79 Sch. ⟨1877/8⟩ die alte brummelte so etwas für sich hin und lief zur thür hinaus Storm 5,106 K. ⟨1937⟩ wenn ihm etwas besonderes auffällt oder er einer gar zu fetten lüge auf die spur gekommen ist, grunzt er wohl, brummelt auch unverständliches vor sich hin, worte aber fallen selten Bredel bruder (1952)168. 1999 aufgeregt patschen kinder in gummistiefeln und schneeboots durch den knatsch am parkplatz. so ein mist, brummeln erwachsene frankf. rundschau (20.12.), IdS‐arch. 3 ein leises und andauerndes dumpfes oder summendes geräusch hervorbringen: 1563 flog der grossen roßkeffer oder hurnusseln eine nit weit von inen hinder einer stauden und brumlet feindlich Kirchhof wendunmuth 1,318 LV. 1653 die ährne paucke pauckt, rollt, brummt, nummelt, brummelt Harsdörffer trichter (1647)3,255. ⟨1881⟩ denn am himmel sind schwere wolken gestanden und es hat in der ferne gebrummelt Anzengruber 3132 B. 1924 zwischen butterblumen und ranunkeln/ die unglaublichsten blumen funkeln!/ und über die niedlichen dingerchen brummeln/ große hummeln, große hummeln! Holz blechschmiede 2,405. 1991 unzählige vespas parken in einer seitengasse, noch mehr brummeln und knattern durch den morgendlichen verkehr salzb. nachrichten (16.11.), IdS‐arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brummeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brummeln>.

Weitere Informationen …