Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

brunzwasser, n

Fundstelle: Band 5, Spalte 904, Zeile 5 [Gante]
BRUNZWASSER n.   zuss. mit brunzen vb. oder brunz m. nach dem 17. jh. nur im wörterbuch, jünger noch umgangssprachlich. harn, urin: u1480 feucht es (mehl) mit pruntz wasser vnd saltza wol vnd machee 3 gut leibe protz dar auß mal. hausb. XXII B./S. 1541 Vespasianus hat ein zol auff das bruntzwasser geschlagen Franck sprichw. 2,34b. ⟨1558⟩ wann der herr auß dem obern zimmer ain wasser herab in das vnder ort des nachbawren außgeußt, .. oder so er draͤck oder bruntzwasser außguß, .. so mag ainer den andern .. beklagen Pegius dienstbarkhaiten (1559)XXXIIIIb. 1612 wann der fuchß von den hunden beängstigt wirdt, pflegt er in seinen härigen schwantz zubruntzen, vnnd das stinckende bruntzwasser in die augen der hunden zuwerffen Albertinus tummel‐platz 176. 1756 man nihmt frösch= oder weyher= muscheln, in mangel dessen auch auster=schalen, läst es bey einem haffner mitbrennen, dann zart pulversiren, macht es mit bruntz=wasser an Eyszvogel magazin 1,459.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„brunzwasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brunzwasser>.

Weitere Informationen …