Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brut‐., brutanstalt, f, brutei, n, brutgebiet, n, brutgeschäft, n, brutheiß, adj., bruthenne, f, bruthitze, f, brutkastenbrütkasten, m, brutknospe, f, brutofenbrütofen, m, brutpflege, f, brutplatz, m, brutreaktor, m, brutsaison, f, brutstätte, f, brutvogel, m, brutwärme, f, brutzeit, f, brutzwiebel, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 918, Zeile 69 [Stöwer]
BRUT‐.  ca. 130 zuss. mit brut f., überwiegend zu 1. meist ohne fugenelement. insbesondere bei umlauthaltigem erstelement brüt‐, brüte‐ auch anschlußbildung mit brüten vb. möglich: ‐anstalt f. einrichtung, in der befruchtete eier zur entwicklung gebracht werden: 1800 oekon. hefte 15,294. 1987 spiegel 50,223a. ‐ei n.: ⟨1349/50⟩ Konrad v. Megenberg b. d. natur 194 P. 2005 n. zürch. ztg. (11.10.)34a. ‐gebiet n.: 1870 Finsch/H. vögel 716. 2005 berl. ztg. (19./20.3.)23e. ‐geschäft n.: 1791 Blumenbach naturgesch. 4177. 1997 berl. ztg. (12.2.)VIa. ‐heiß adj. (zu 1, 2). vgl. brütendheiß adj. : 1889 Liliencron s. w. (1904)5,171. 2006 zeit 3,33b. ‐henne f. (s. d.). ‐hitze f. (zu 1, 2): 1796 Jean Paul III 2, 171 ak. 2012 frankf. allg. ztg. (9.10.)17c. ‐kasten m. (s. d.). ‐knospe f. (zu 6): 1839 Bischoff wb. botanik 159. 2003 Jäger/N. botanik 150. ‐ofen m. (s. d.). ‐pflege f. (zu 4): 1873 Ratzel wandertage 1,175. 2015 gött. tagebl. 82,22. ‐platz m.: 1829 Pfeil waldbäume 137. 2005 n. zürch. ztg. (8.9.)43a. ‐reaktor m. kernreaktor, der neben der energieerzeugung auch zur erzeugung weiteren spaltbaren materials dient: 1954 frankf. allg. ztg. (10.6.)8c. 2011 spiegel 21,117b. ‐saison f.: 1869 Brehm thierleben (1864)6,956. 2005 berl. ztg. (7.3.)17b. ‐stätte f. (s. d.). ‐vogel m.: 1709 Grienmelt annus 198. 2005 n. zürch. ztg. (5./ 6.2.)45c. ‐wärme f.: ⟨1682⟩ Hohberg georgica (1687)2,488b. 1975 frankf. allg. ztg. (10.12.)25d. ‐zeit f.: 1572 Kling sechs. landrecht 247a. 2015 gött. tagebl. 82,22. ‐zwiebel f. (zu 6): 1712 Marperger natur‐lex. 1291. 1973 Troll botanik 82.

brutstätte, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 924, Zeile 56 [Stöwer]
BRUTSTÄTTE f.   zuss. mit brut f. 1 platz für tiere zum ausbrüten von eiern oder zur aufzucht der jungen. im übergang zu 2 b: 1759 wenn eine trute brüten .. will, .. kann sodenn vor solche eine brutstätte zugerichtet werden, an einem orte, wo sie .. am sichersten vor beschädigung bleiben kann Leopoldt einl. landwirthschaft 489. 1846 welche (taube) nun, freigelassen, mit bestimmtheit stets nach jener richtung hinfliegt wo ihre brutstätte sich befindet Carus psyche 221. 1891 die blüten bieten aber den tieren die brutstätte für die nachkommenschaft Kerner pflanzenleben (1887)2,150. 1942 die grasländer sind .. als brutstätten der heuschreckenschwärme eine gefahr für die landwirtschaft Kolb Philippinen 59. 1988 vogelschützer Knake winkt schon wieder mit dem bundesnaturschutzgesetz, das unter strafe stellt, eine brutstätte vorsätzlich der natur zu entnehmen spiegel 9,66c. 2 entstehungsort. a keimzelle, ausgangspunkt für etwas negatives, auch für eine als negativ bewertete haltung, tradition. meist abwertend: 1873 in einem staate aber, wo .. die lehrer .. ihre bildung in seminaren, in denen .. die vorurteile der herrschenden klassen ihre eigentlichen brutstätten finden, erhalten, da ist an wirkliche volksbildung nicht zu denken Bebel ausgew. reden 1,266 B. 1913 die seele der müßiggänger ist noch immer die brutstätte aller laster gewesen Sombart bourgeois 142. 1992 die jugendorganisationen sind heute die wichtigsten brutstätten von seilschaften innerhalb der parteien Scheuch/ Sch. cliquen 155. 2004 der Irak‐krieg .. hat .. dem islamistischen terror neue brutstätten beschert frankf. allg. ztg. (18.3.) 2c. b stelle mit günstigen bedingungen zur vermehrung von ungeziefer, krankheitserregern u. dgl.: 1885 die im boden faulenden kadaver (sind) eine brutstätte der gefährlichsten infektionskrankheiten d. gesellschaft 1,566a. ⟨1936⟩ (die aborte) waren brutstätten und sammelplätze von fliegen Zeiss/R. hygiene (1937)68. 1989 ich fürchte, daß die schnellen kontaktstellen brutstätten für diese fürchterlichen krankheiten sind Lemke anders 209.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„brutstätte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/brutst%C3%A4tte>.

Weitere Informationen …