Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

buch, n

Fundstelle: Band 5, Spalte 931, Zeile 67 [Bambek]
BUCH n.   ahd. buoh f., n., m., mhd. buoch. as. mnd. bōk; anfrk. buok, mnl. boec m., n., nnl. boek; afrs. bōk; ae. bōc, me. bōk, ne. book; an. isl. bók f., norw. bok, dän. bog, schwed. bok lassen sich auf germ. *ƀōkk‐s zurückführen (vgl. auch den ō‐stamm got. boka f. ), dessen ursprüngliche bedeutung umstritten ist. zu verschiedenen hypothesen, die entweder von einer bedeutung ‘schriftstück, schreibtafel’ oder ‘schriftzeichen, buchstabe’ ausgehen, sowie zur zunächst von Jacob Grimm (1DWB 2,466–469) aufgestellten et. anknüpfung an buche f. vgl. Lloyd/S. et. wb. ahd. 2,445–449. 1 geschriebenes, gedrucktes oder für schriftliche eintragungen vorgesehenes werk; (gedruckte, gebundene) sammlung von wissenschaftlichen, literarischen o. ä. texten, älter codex: ⟨790/802⟩ litteris commendatitias pvah pifolhanlicho benediktinerregel 271,12 S. ⟨u1060⟩ sîn bûch ist helphentbêinin, al unterskêidan mit saphiris Williram 93,1 S. ⟨n1190⟩ Creusa hette einen man/ Crassandra liz sich wizigen an/ .. rechte drizzic kint/ ob die wort war sint/ die mir daz buch hat gesagit/ sie waren helden vnuerzaget Herbort 1717 F. ⟨1282⟩ von der aigenschaft und von der wesunge unnd von krefften ettlicher kreüter .. wellenn wir sagenn mit kurtzer rede an dem puech das hie nach geschribenn stat Hiltgart v. Hürnheim 111 DTM. ⟨u1320⟩ der (Jeronimus) list die pücher die Plato/ hat gemacht und Cycero märterb. 21105 DTM. 1494 vil bücher han das hilfft nit vil/ wan einer sunst nit leren wil Brant narrenschiff 5a Z. 1524 dem exempel nach haben auch die stiffte und kloͤster vor zeytten librareyen angericht, wie wol mit wenig gutten buͤchern Luther w. 15,50 W. ⟨v1624⟩ nun habe ich aber diesem buch den namen gegeben: die mutter oder wurtzel der philosophiae Böhme theosophia (1730)1,19 faks. 1677 man kan schertzend auch die wahrheit sagen; denn schertz und ernst stehet in einem buche geschrieben Butschky Pathmos 823. 1744 ich soll lesen, ich soll schreiben,/ ich soll bey den büchern bleiben belustigungen d. verstandes 2,192 Sch. 1785 wäre auch in der pest ein edelmann seines lebens nicht sicher, so findet sich doch für jeden edelmann in der welt ein buch gegen die pest der langenweile Zimmermann einsamkeit (1784)3,123. v1834 muß ich nicht in meinem trüben innern/ wie im aufgeschlagnen buche lesen? Raimund 15 C. ⟨1879⟩ ‘gut buch will weile haben’. – jedes gute buch schmeckt herb, wenn es erscheint: es hat den fehler der neuheit Nietzsche (1906)4,81. 1920 ich lese P. Wieglers ‘figuren’, ein ausgezeichnetes buch mit schattierungen und viel stoff Brecht ges. w. (1967)18,9. 1979 für die bücher hatte sie viel geld ausgegeben, weil sie sich für literatur interessierte Plenzdorf legende 194. 2003 hier spricht Berlin: das ist der anspruch dieses buchs, der nur funktionieren kann, wenn einer fremd bleibt in der stadt Seidl Berl. 15. in der verbindung diu buoch kunnen u. ä. ‘lesen und schreiben können, schriftgelehrt, gebildet sein’. zuerst bezogen auf die schriften der bibel: ⟨u1180⟩ [er sprach] ez sint die verschaffen/ müneche unde pfaffen,/ die diu bouch kunnen Alber Tnugdalus 1053 W. ⟨u1210⟩ ez lüge, swer dâ wider strite,/ der aller wîseste man,/ der diu buoch von erzenîe kan/ und ie meister gehiez Otte 3240 G. 2.h15.jh. und wan ich nie manschlachtig ward und ouch der buochern wol gelert was, dar umb bin ich priester und ouch apt dt. volksb. 196 LV. 2 teil eines gesamtwerkes (meist der bibel); kapitel: ⟨u1120/5⟩ da sah er menegiu wunter, diu screip er besunter./ des muget ir sin vil gewis, er screip ein buoch deist/ apocalypsis Ava leben Jesu 207,7 M. ⟨u1235⟩ daz vünfte buoch hie endet sich/ und ist rehte vollekomn Rudolf v. Ems Alexander 20568 LV. ⟨1315/23⟩ da mete wolde uns got zu im zihe uff bezzerunge unsirs lebins nach deme alse in dem buche der wisheit geschrebin stet ‘wen got lieb hat, den straft her’ Köditz hl. Ludwig 77 R. 1473 in dem dritten buͦch des ersten teils an dem andern blat Steinhöwel ordn. 3 S. 1509 der selbig grausam ellendt fluͦch/ stot klarlich in dem ersten buͦch/ der bibel Murner 1,1,7 Sch. 1561 gemelte historien such/ am vierten in der richter buch Sachs 10,130 LV. ⟨v1624⟩ erklärung über das erste buch Mosis Böhme theosophia (1730)17, titel. 1671 derohalben dürfte er uns nicht los laßen, vermög des gesetzes, das zu finden im siebenden buch der zwölf bücher Pinto, reisen 146. 1704 ihr habt die biebel zwar, versetzte sie und lacht, die bücher aber nicht der könige gelesen Wernicke epigr. 489 P. 1796 das erste buch seiner lyrischen wälder enthält vielleicht alles was für und gegen das jagdleben gesagt werden kann Herder 27,204 S. 1838 das buch Hiob Gutzkow Blasedow 3,57. 1885 das wort soll im buche Hiob stehen Raabe 16,278 H. 1932 als auf dem zuge gegen die Griechen Xerxes nach Lydien gekommen war, so erzählt Herodot im siebenten buche seiner ‘geschichten’, da teilte sich der weg Klages geist (1929)3,1,1115. 2012 er kennt ohne zweifel die bücher der bibel, die gedichte Hölderlins, die antiken gesänge Pindars und Sapphos frankf. rundschau (28.8.), IdS‐arch. 3 die bibel. älter auch im plur., jünger in der verbindung buch der bücher: ⟨u1120/5⟩ diu buoch nennent si sus: Herodes unde Philippus Ava Johannes 20,2 M. ⟨1250/4⟩ dú heiligú schrift, dú rehten buͦh/ sagint das got sante dar/ ein engil der das wante gar Rudolf v. Ems weltchr. 14617 DTM. 1535 das buch (var.: biblia) regirt mundum Luther w. 41,11 W. 1803 und die darum die heilige schrift, die offenbarung, oder die bibel, das buch aller bücher, genannt wird Claudius s. w. (1775)7,235. 1885 und nun war es fast schrecklich, der mühselige, ernste mann vor dem heiligen buche lächelte nicht bloß – er lachte Raabe 16,207 H. 1927 es ist meine pflicht, ihnen das heilige buch zu überreichen Zuckmayer Schinderhannes 125. 2014 als buch der bücher gilt für ihn die bibel. in ihr stehen die urversionen aller geschichten, die für einen wie Mohl also allein schon aus beruflicher hinsicht wichtig sind hamb. abendbl. (11.3.), onlinequelle. 4 verzeichnis. a register; geschäftsbuch. jünger häufig in den verbindungen buch führen ‘registrieren’, zu buche schlagen ‘sich im etat niederschlagen, ins gewicht fallenu. ä.: ⟨1329⟩ doch ist zw wissen, das man von dem vorgenanten haws vnd hofstat alle iar sol voraus geben zw der vorgenanten chirchen zw vnser fraw(e)n ain gelt öls vnd sullen auch mein iarzeit an ir buech schreyben brixner urk. 2,1,452 S. 1465 auch sprechen sie, das mins hern zins und bete in sinen buechern beschrieben sin weist. 6,15 G. 1522 ich warn euch hie mit hoher bit,/ brieff vnd sigel glauben nit,/ was in der kauflüt bücher ist,/ dem selben allem an warheit brist Murner 9,161 Sch. 1571 registrirn. ein ordnung inn etwas machen, sonderlich in den buͤchern, damit man alle ding bald finde Rot dict. O 2b. 1705 bey der Russen ihrer manier zu rechnen, ist insonderheit dieses zu beobachten, daß wenn die kaufleut geschwind etwas ausrechnen wollen, sie ein höltzern buch oder taffel mit eisen‐drat überzogen haben, auff welchen corallen geschoben Marperger kauffmann 133 faks. 1795 je du lieber gott! wer nähme denn nicht gern einen wechsel von 300 mark! wenn ich nur wüßte, unter welcher rubrik ich denselben zu buche führen sollte? Kotzebue armuth 122. ⟨1807⟩ die operationen in absicht auf die staatsschulden würden künftig bei der bank geschehen und diese hielte buch darüber Hardenberg denkw. 4,76+ R. 1870 er verkauft, betrügt seine gläubiger; käufer und verkäufer verpflichten sich zu schweigen; in den büchern wird die sache irgendwie vertuscht Schmoller kleingewerbe 231. 1930 komplizierter sind die funktionen der buchhaltung. entwickelt haben sie sich aus der einfachen tätigkeit des ursprünglich einzigen betriebskaufmannes, der ‘die bücher’ und dazu noch die kasse führte in: dt. berufskde. 117 G./M. 1970 keine kaderakte der welt kann über die dinge, die nun einmal hinter solchen begriffen .. stehen, buch führen Neutsch d. anderen 237. 2000 demnach schlagen besonders der hohe flächenverbrauch beim anbau von raps und der einsatz von dünge‐ und pflanzenschutzmitteln negativ zu buche berl. ztg., beil. (26.1.)1a. b in den verbindungen das buch des lebens, das buch der lebendigen (im christlichen und jüdischen glauben) verzeichnis der gerechten: ⟨n1391⟩ im mach wol seer irlangen/ mit minnentliicher, herzliicher begerten,/ die in den boech des lebens sint gescreben,/ nach daz nu Jherusalem bruder Hans marienlieder 3048 ATB. ⟨v1475⟩ so du (gott) mich nicht .. auß tilgest von deinem puͦch des lebens Eyb sitten (1511)65a. ⟨1538⟩ zuͦ diser zeit würdt genesen dein volck, alle die gschriben sind gefunden worden inn dem buͦch der lebendigen Franck arch (1539)147a. ⟨1560⟩ nach deinem gesetz sie heimsuch/ mit dem ewigen todt und fluch/ und tilg sie auß deß lebens buch Sachs 11,436 LV. ⟨1611⟩ dann der calender in der sach/ der ist doch nicht das buch des lebens Spangenberg anbindbr. 226 LV. 1755 verflucht sey ihr name! daß ich ihn nie gehört hätte! daß er aus dem buche der lebendigen vertilgt würde Lessing 2,280 L./M. 1875 der es vergibt, so wird auch gott es streichen aus dem buche des lebens Rosegger waldschulmeister 283. 5 zählmaß für papierbogen: 1399 primo 15 ℔ vor 200 bucher lumbartes papir handelsrechnungen dt. orden 6 S. 1406 item von pappir von yedem sawm ain puch oder von yedem rysen ain pogen handelsakten ma., neuzeit 10,67 ak. 1541 vor 2 buch papier 4 gr.; vor bantschnure 4 pf. ; di register zwemol auszuschreiben 1 gl. kurmärk. ständeakten 2,673 F. 1630 vber land macht vnd erhält ein buch papier viel freundschafft Lehmann florilegium 208. 1712 es bestehet aber 1. ballen druck‐papier aus 10. rießen oder 200. buch oder 5000. bogen Marperger natur‐lex. 927. 1775 zu der maschine ist nur eine magd und ein kleines mädgen nöthig, und dieses paar glättet an einem tage 6 buch papier Lichtenberg br. 1,231 L./Sch. 1813 1 gulden 12 kreuzer kostet ein buch notenpapier Beethoven ber. d. zeitgen., br. 2,245 L. ⟨1886⟩ (dann) löste Julian von einem buche des schönsten papieres einen großen bogen ab Keller (1893)8,141. 6 phraseologischer gebrauch. in der verbindung das schwarze buch älter das buch der schwarzen kunst (nigromantie). jünger verzeichnis von negativen taten, personen: ⟨u1194⟩ er begunde an den swarzen buochen/ sîne liste versuochen Ulrich v. Zazikhoven 7357 H. ⟨1293⟩ als vns div buoch der warheit sagent/ man welle si danne suochen/ an den swarzen buochen Hugo v. Langenstein Martina 21,14 LV. ⟨1352⟩ ‘was mag dicz ding bedeutten?’/ nach den maistern sein er sanndt,/ den die chunst was bekanntt/ von den swarczen puechen Seifrit Alexander 8149 DTM. 1415 er was ouch wol gelert in allen künsten und kunde die swarzen buch, also etliche sprechent Twinger in: (Straßb.) chr. dt. städte 8,485. ⟨hs.1492/3⟩ in den swarzen puochen,/ da stet zauberai innen fastnachtsp. 2,509 LV. z.j.1637 (es) wurde solche handlung .. auch ins schwartze buech .. geschrieben geschichtsb. d. wiedertäufer 441 B. 1860 etwas mehr oder weniger schwarz im schwarzen buch zu stehen, macht mir nichts aus, und ich würde drum einfach erstaunt sein, wenn die preußische polizei dinge, welche im jahr 1852 unerwiesen geblieben sind, jetzt auf dem präsentirteller .. überreicht bekäme Freiligrath brw. mit Marx 1,136 ak. 1912 er habe, sagte man, das sogenannte ‘schwarze buch’, den ‘höllenzwang’ von dr. Faust, demselben, der dem teufel seine seele verschrieb und dafür ein großer zaubermann wurde Kröger nov. (1914)1,174. sprechen wie ein buch unaufhörlich sprechen, älter auch betont schriftsprachlich sprechen: 1791 du sprichst wie ein buch Kotzebue Moritz 145. ⟨1844⟩ sie reden wie ein buch Nestroy 12,161 B./R. v1865 katechismusgespräche (des dramas gehören) .. der buchsprache oder der sprache an, die wie ein buch redet Ludwig 5,529 S./Sch. ⟨1910⟩ der junge mann hatte allerlei kenntnisse und konnte erzählen wie ein buch Löns s. w. 8,410 C. 2008 Precht spricht wie ein buch, wie sein buch – anekdotenreich, anschaulich, präzise, viele fächer streifend, anregend spiegel (7.8.), onlinearch. das goldene buch gästebuch einer stadt: ⟨1838/9⟩ und ich sage, der artillerielieutenant Bonaparte wäre nicht kaiser der Franzosen geworden, hätten seine vorfahren nicht im goldenen buche von Bologna gestanden Immermann 3,190 B. ⟨1957⟩ sie müssen sich ja ins ‘goldene buch’ eintragen A. Schmidt gelehrtenrepublik (1992)92. 2014 vor dem valentinstreffen der kelkheimer CDU hat sich bundesinnenminister Thomas de Maizière in das goldene buch der stadt eingetragen frankf. rundschau (15.2.), IdS‐arch. sein wie jemand, wie etwas im buche steht sein wie man sich eine person, eine sache vorstellt: ⟨1860⟩ und er setzte nun bei sich fest, nur eine solche zu nehmen, die er liebte, wie es im buche stand M. Meyr Ries 22,276. 1924 ja, das ist das mittelalter, wie es im buche steht Th. Mann zauberberg 2,89. 1989 heute hat er (der winter) alles mit schnee überworfen/ dreierlei krähen wie sie im buche stehn/ flattern erbarmen heischend vorm fenster Kirsch flut 67. ein buch mit sieben siegeln sein unverständlich, undurchschaubar sein: 1864 dem die moderne wissenschaft der theologie ein buch mit sieben siegeln geblieben war Raabe 6,435 H. 1910 wenn ich nicht spielte, dann hätten sie es mit mir freilich ebenso bequem wie mit meinen schicksalsgenossen Arthur Vollmöller, .. und so manchen anderen, deren bühnentechnik ihnen bis heute ein buch mit sieben siegeln ist Wedekind schauspielkunst 28. 2003 klassische persische musik muss kein buch mit sieben siegeln sein frankf. rundschau (16.6.), IdS‐arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„buch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/buch>.

Weitere Informationen …