Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

buddhismus, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 955, Zeile 47 [Blanck]
BUDDHISMUS m.   abl. von Buddha (ursprünglich epitheton für den religionsstifter Siddhartha Gautama) oder lehnwort aus frz. bouddhisme m. bzw. engl. buddhism subst. Hoffmeister wb. philos. begriffe 2132f. u. hist. wb. philos. 1, 960f. R.: der lehre des Buddha folgende religionsform, in deren zentrum der glaube an die erkenntnis als mittel zur erlösung des menschen steht. vgl. 1813 die religion ist der buddhismus, aber das höchste wesen Buddha heißt hier Gaudma Gutsmuths lehrb. geographie (1810)2,211. 1884 die ursprüngliche verehrung der naturkräfte und heroen (sintokultus) wurde .. durch den .. buddhismus verdrängt b. d. erfindungen 81,188. 1914 ich antworte: buddhismus ist im letzten grunde nichts als wirklichkeitslehre Dahlke buddhismus 2. 1968 seine lehre gilt den sektierern als .. allen anderen religionen überlegene variation des buddhismus spiegel 15, 160a. 2015 im buddhismus sollen sie (mandalas) die konzentrationsfähigkeit soweit steigern, dass der mensch die geistige grenze zwischen körper‐identifikation und raumerfahrung überschreitet freitag (17.10.), onlinequelle.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„buddhismus“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/buddhismus>.

Weitere Informationen …