Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

buh, interj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 966, Zeile 33 [Meyer-Hinrichs]
BUH interj.   lautmalende wortschöpfung, möglicherweise unter einfluß von engl. boo vb. (vgl. Carstensen/B. anglizismen-wb. 1,180). auch als subst.; vgl. bah interj. 1 ausdruck einer wortkargen, verschlossenen haltung. in der verbindung bu und ba bzw. nicht bu noch ba (sagen, wissen o. ä.) nicht willig oder nicht in der lage sein, etwas zu sagen. überwiegend im norddt. sprachraum, vgl. z. b. hamb. wb. 1,508: 1444 as eyn halff dode lach ich (mönch) aldae/ de neit en weis noch bu noch bae pilgerfahrt d. mönchs 10749 M. 1528 bei den alten gilt kein schreiben noch ermanen mehr, darumb woͤllen wirs mit den kinderen versůchen, .. aber frage hiemit einen alten, so wirdstu sehen das er nicht würdt bu koͤnnen dazů sagen Agricola fragstucke A 2b. ⟨1802⟩ auch selbst der alte saget: o tochter, nicht verzaget! ich bin nicht ba und bu! Voss s. ged. 5,189. 1865 er kann weder ba noch bu sagen. ist ein einfältiger mensch Frischbier preuß. sprichw. 21,18. 2 (lauter) ausruf, um jmdn. zu erschrecken: ⟨1775⟩ wer da? du weiße gestalt, die im abendrothe daherwankt .. ich komm’ als höllischer geist! bu! Voss s. ged. (1802)2,33. 1806 es (das gespenst) kömmt manchmal um mitternacht; und dann sagts: buh! buh! buh! Baillie, leidenschaften 3,551. 1912 gegen zwei uhr sei plötzlich die tür aufgegangen und es habe eine stimme: ‘buh’ hineingerufen. sie (witwe) habe sich .. sehr erschreckt Friedländer kriminal-prozesse, DWDS-arch. ⟨1964⟩ ‘buuhh!’ brüllte irgendein flügger lausejunge hinter’m ahorn hervor. und die kleinen lichtträger schauderten singend A. Schmidt kühe (1985)252. 2008 Veronica Ferres, die er bei einem dieser preise mit einem ‘buh!’ erschreckt, hat ein gefährliches nichtlächeln im gesicht frankf. allg. ztg. (1.2.)38b. 3 ausruf zum ausdruck des mißfallens, der unzufriedenheit, ablehnung. besonders seit der mitte des 20. jhs. im theater: 1817 wolltest du anfangen, all deine gedanken in die welt hinein drucken zu lassen – buh! und bah! – wie würden die leute da über dich herfallen! Goethe gespräche 2,1185 H. 1954 beifall und mißfallen müssen sein .. ‘pfui’ und ‘buh’ sind schon weniger standesgemäß .. beleidigungen und beschimpfungen erscheinen ihm (dem wähler) eines solchen hauses (des parlaments) .. unwürdig zeit (30.12.), DWDS-arch. 1988 als der regisseur den nachdichter auf die bühne zog, wurde ein paarmal buh gerufen Schneider seele 11. 2000 Giuseppe Sinopoli, der bei seinem ersten bayreuther ‘ring’ einige male gefährlich ins stocken geriet .. (wurde) mit buhs abgestraft berl. morgenpost (29.8.)15b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„buh“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/buh>.

Weitere Informationen …