Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

1bulle‐.

Fundstelle: Band 5, Spalte 980, Zeile 17 [Gante]
1BULLE‐.  ca. 100 zuss. mit 1bulle m. 1; teils mit fugenelement ‐n‐, teils in der form bull‐: ‐beißer m. (s. d.). ‐hitze f. große hitze: 1866 Tabouillet dreizehner 27. 2001 süddt. ztg. (23.8.)12d. ‐kalb n.: 1731 allg. oecon. lex. 1156. 1998 wb. obs. mdaa. 1,345a ak. ‐kraut n. bezeichnung für verschiedene (als aphrodisiakum für vieh genutzte) pflanzen; meist pflanze aus der familie der wolfsmilchgewächse, euphorbia L., oder rundblättriger sonnentau, drosera rotundifolia L.: 1796 Nemnich polyglotten-lex. (1793)5,95. 1985 hamb. wb. 1,534. ‐ochse m.: 1598 Colerus oecon. 4, V 4b. 1999 thür. wb. 1,1067.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„bullochse“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/bullochse>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)