Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

burg‐.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1013, Zeile 35 [Gante]
BURG‐. über 200 zuss. mit burg f., überwiegend zu 2; jünger vereinzelt auch mit fugenelement ‐en‐ (‐typ): ‐bann m. gerichtsbarkeit einer burg, stadt sowie geltungsbereich derselben: 940 MGH urk. dt. könige 1,114. ⟨v1809⟩ Pfeffel pros. vers. (1810)1,142. ‐berg m. : ⟨u1200⟩ Hartmann Iwein 73772 B./L. 2004 nat. geographic Dtld. 5,55a. ‐friede(n) m. (s. d.). ‐gespenst n. : 1793 burggespenst (titelbl.). 1998 n. kronen ztg. (31.3.), IdS-arch. ‐graben m. : ⟨u1147⟩ kaiserchr. 4292 MGH. 2006 spiegel 45,178b. ‐graf m. (s. d.). ‐lehen n. (s. d.). ‐leute subst. pl. (s. d.). ‐mann m. (s. d.). ‐mauer f. : ⟨v1022⟩ Notker 2,199,1 P. 1997 kl. ztg. (13.9.), IdS-arch. ‐recht n. (s. d.). ‐richter m. : ⟨1561⟩ chr. Eger 67 G. 1997 kl. ztg. (21.1.), IdS-arch. (historisierend). ‐ruine f. : 1827 Mörike 21,37 M. 2000 reichenbacher kal. 55. ‐tor n. (zu 1, 2): ⟨v1022⟩ Notker 2,266,24 P. 1998 spiegel 44,214b. ‐typ m. : 1889 zs. gesellsch. geschichtskde. Freib. 8,115. 2009 Rhein-ztg. (24.3.), IdS-arch. ‐verlies n. : 1792 Jean Paul I 2,56 ak. 2009 braunschw. ztg. (31.10.), IdS-arch. ‐vogt m. : 1262 corp. altdt. originalurk. 1,95 W. 2007 mannh. morgen (23.3.), IdS-arch.

burglehen, n

Fundstelle: Band 5, Spalte 1025, Zeile 34 [Gante]
BURGLEHEN n.   mhd. burclêhen. mnd. borchlēen; mnl. borchleen. zuss. mit burg f. nach dem 16. jh. selten und meist in historischem kontext. zur sachgeschichte s. HRG 21, 768f. einem burgbewohner (für dienste wie bewachung, verteidigung einer burg) zur wirtschaftlichen nutzung zur verfügung gestellter besitz (überwiegend grundbesitz): 1220 et dominus Cholo habet ea indebite, quod deberet habere quando esset in castro, si ibi esset, pro purchlehen öst. urbare I 1,73 ak. 1394 Henrich Quittenbaum .. legete uns vor, wie daz die nachgeschriebene guͤter, mit namen ein burglehen in der burge zu Gelnhusen .. an in von tods wegen etwan Ulrich Blümchens .. recht und redlich kommen sy hess. urkb. II 4,587 R. 1409 onse lieue joncher sal halden alle lene ind burglene, die onse gnedige here of syn voirvaeren dair uyt gegeuen of verbrieft hedden urkb. Ndrhein 4,1,56. u1530 meldend die closterchroniken, daß ietzgenante burg .. dem closter ledig worden und widerum zů burglechen verlüchen Watt 2,443 G. 1578/1601 solchs geschach den sommer und herbst uber mit hilfe und fuhre der pfandsherschaft ihrer pauersleute, so zum burglihen zur manschaft Trautnaw ins kirchspiel gehoͤrig seind Hüttel chr. Trautenau 7 Sch. 1710 (es) sind darinnen die kirche, das rathhaus und das fürstliche burglehn gar ansehnliche gebäude Köhler schles. kern-chr. 1,124. 1814 von diesem gebäudelehen hatte man dreierlei gattungen, .. 3) ein burglehen, wenn dem vasallen eine ganze burg oder befestigtes schloss mit allen zur öffentlichen vertheidigung nothwendigen oder nützlichen gebäuden als lehen überlassen wurde Moshamm lehenrecht 67. 1889 von der lehnsgerichtsbarkeit wird erst später zu reden sein, ebenso von der heerfahrt und der bei den burglehen die stelle der heerfahrt vertretenden burghut Schröder rechtsgesch. 394.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
buttern
Zitationshilfe
„burglehen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/burglehen>, abgerufen am 16.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)