Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

burschenschaft, f

Fundstelle: Band 5, Spalte 1035, Zeile 4 [Meyer-Hinrichs]
BURSCHENSCHAFT f.   abl. von bursche m. 1 gesamtheit der männlichen studenten einer universität, studentenschaft. seit 1815 bezeichnung für farben‐ und häufig waffentragende studentenverbindungen. vgl. bibl. hist. dt. studenten‐ u. schülerspr. 1,113 H./O: 1792 einige andre freunde, welche den Eulerkapper auch perirt hatten, kamen gleichfalls aufs karcer, .. darüber ergrimmte die ganze burschenschaft Laukhard leben 1,131. 1820 die burschenschaft hatte sich den zweck gesetzt, auf der universität die einheit unter den studierenden zu erhalten, .. und so zugleich für die geistige einheit in Teutschland zu wirken Steiger ideale (1966)75. ⟨1887⟩ sei brüderlich; aber bleibe solchen burschenschaften fern, die ihr heil im bierhumpen, in der langen pfeife, in den weiten stiefeln, im großen hund und in der mensur finden Rosegger ges. w. 30(1922)82. 1910 alle .. mit großen schwarzrotgoldenen binden um den arm – diesen farben, die seit den zeiten der burschenschaft als das symbol der deutschen einheit angesehen wurden Goldschmidt Berl. 235. ⟨1954⟩ seine burschenschaftermütze hatte Dietrich mit auf die reise genommen, denn vielleicht begegnete man angehörigen anderer korporationen .. Dietrich war sicher, daß ihm die burschenschaft und das gesetz im leben helfen würden Koeppen tod (1986)97. 2001 in Jena gehören burschenschaften fest zum universitätsalltag berl. ztg. (5.4.)16e. 2 vereinigung junger, meist lediger männer innerhalb eines dorfes: 1837 der ansteigerer erhält das .. recht, sie (mädchen) während sechs monaten zu besuchen und den hut eines jeden andern burschen wegzunehmen, .. der werth der weggenommenen hüte wird .. von der gesammten burschenschaft verschmaust Mering gesch. burgen Rheinld. 4,8. 1860 der vereinigten fröhlichkeit der dortigen burschenschaft gelang (es), den boden (beim tanz) völlig durchzustampfen Steub hochland 51. 1940 träger einer gemeinschaft, die der geselligkeit diente, (waren) die jüngeren geschlechter. sie schlossen sich auf den dörfern meist zu burschenschaften zusammen jahresber. dt. gesch. 14 (1938), DWDS-arch. 2011 diesmal ist Berg aber ganz eins, bauer wie bauherr, burschenschaft wie bläserzug, einig darin, dass 125 jahre toter könig eine feier wert sind frankf. allg. sonntagsztg. 23,64e.

burschenschafter, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1035, Zeile 40 [Meyer-Hinrichs]
BURSCHENSCHAFTER m.   abl. von burschenschaft f. auch in der form burschenschaftler. mitglied einer burschenschaft: 1817 alle landsmannschaftler und auch wol viele burschenschaftler .. sind eitel klötze in: darst. u. qu. einheitsbewegung 12(1986) 47. 1876 dieser pastor ist ein ehemaliger deutscher burschenschafter Kapp Amerika 2,374. ⟨1928⟩ ‘ist das in ihren kreisen so üblich?’ enthält bereits die ganze maßlose überheblichkeit des burschenschafters Tucholsky 2,1145 G.-T./R. 1989 als Kotzebue, .. 1819 von einem fanatischen burschenschafter ermordet wurde, ergingen die ‘karlsbader beschlüsse’ spiegel 8,135b. 2001 regelmäßig kommt es in der stadt zu zusammenstößen zwischen linken studenten und burschenschaftlern berl. ztg. (5.4.)16e.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„burschenschaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/burschenschaft>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)