Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

busch, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1040, Zeile 48 [Stöwer]
BUSCH m.   ahd. busc, bosc, mhd. busch, bosch. as. ‐busk, mnd. busch; anfrk. busk, mnl. nnl. bosch, bos; me. ne. bush; an. (nur als name) buskr, norw. busk(e), dän. busk, schwed. buske lassen sich nach Lloyd/S. et. wb. ahd. 2,474–476 auf germ. *ƀuskaz ‘busch’ zu einer idg. wz. *bheu̯-, *bhū‐ ‘aufblasen, schwellen’ zurückführen. zu einer möglichen entlehnung aus den rom. sprachen s. d. 1 (dicht) belaubte strauchpflanze, auch deren ansammlung; gebüsch. im übergang zu 2 a: 12.jh. frvtex busc ahd. gl. 3,91,25 S./S. ⟨E13./A14.jh.⟩ dar umbe stuont Marîâ, daz si deste verrer möhte gesehen umbe sich, ob iendert ein bosche wære, dâ got under verborgen wære, daz si in dâ suochte meister Eckhart dt. w. 2,580 Q. 1385 das ein yclicher mercker mag einen weichen busch uss roden weist. 1,513 G. ⟨1464/70⟩ und den weg durch Sweinaw .. hat Philipp Birckamer .. pesseren und machen lassen und darzu kauft ettlich peusch wachalter Tucher baumeisterb. 206 LV. ⟨v1510⟩ die gaiß .. kletten auff die stauden oder büsch Geiler schiff (1514)50a. 1579 man findet .. in einem busche mit dörnern, grausame grosse steine, darunter die todtgeschlagenen Wenden ligen sollen Entzelt altmärk. chr. 153 B. ⟨u1640⟩ sie .. gehen daher mit einem versträubelten barth, daß wer ein solche gestalt anschawet, nit weiß, ob er ein kautzen oder einen busch sehe Moscherosch gesichte (1646)1,336. 1682 das bienlein das vom busch sein honig samlet Morhof unterr. 657. 1713 die andere (art des wacholder) aber bleibet ein niedriger busch Carlowitz baum-zucht 282. 1777 so wird sie (die balsamine), wenn sie stets gut feucht gehalten wird, einen vortreflichen busch machen, und die fensterbank .. sehr zieren Lueder blumengarten 179. 1814 mühsam schleppte ich mich .. in einen nahe gelegenen busch E. T. A. Hoffmann 1,86 G. 1880 über den niederen zaun hinweg sah er die schlanke gestalt seiner jungen kollegin durch die grünen büsche wandeln Heyse ges. w. [1924] III 3,149. 1910 man .. sah fasanen aus den erst schwachbegrünten büschen hervor= und wieder hineinschlüpfen G. Hauptmann (1942) I 6,405. 1953 in wirklichkeit wächst sie (frucht) an einem zwei bis zweieinhalb meter hohen busch Loch bürger 143. 2003 die bäume, die büsche in einem noch durchsichtigen hellgrün, dazwischen die ersten weißblühenden wildkirschen Timm beispiel 111. 2 (kleiner) wald, dickicht. a buschwerk, buschwald: 12.jh. scopulosis locis .i. poscon ahd. gl. 2,325,51 S./S. (2.h13.jh.) hs.u1430 und sie flohen allesampt von im in den busch Lancelot 1,40 DTM. ⟨1391⟩ daz dorff zu Lichtenberg .. das an uns .. gekomen ist .. mit allen .. czeheden, pflichten, dinste, wagendinste, akker gewunnen, heiden, puschin, horsten berl. stadtb. (1883)226. 1497 item es solt der zenner ein schleiffen holtz auss der gemeinen busch nemmen, wass vier pferdt schleiffen kundten weist. 2,569 G. 1504 (eine frau) yn dem possche haselnosse brach legenda Hedwigis AA 6d. 1587 also foirten (sie) herrn Johan und sinen gesellen in den busch und gegen den abent in ein ledige behausung Weinsberg denkw. 3,393 H. ⟨1645⟩ weiln das letzte stück vom stamm nicht allezeit mit dem andern gleich lang fällt, so soll man es nicht darum im busche lassen, sondern mit in das fuder fleihen Gubert stratagema (1688)36. 1696 gleichfals sollen noch zu mehrer besserung und auffkompsten der büschen und gemarcken die ambtleuthe .. von unsert wegen fleissig auffmerckens haben gülich u. berg. policey-ordn. 60. hs.1704 aus dem busche zaunreiß zuhohlen steht dem pfarrern so wol frey als andern einwohnern des dorffes entscheid. cölln. konsistorium 215 B. 1780 unter andern erzehlte der herr pastor, daß in einem dorfe .. sich drey edelhöfe befänden .. und zu allen dreyen 30 hufen pusch gemeinschaftlich gehöre begebenheiten dt. frauenzimmer 277. 1833 langgebeint, mit leichten sätzen,/ war er (der räuber) in dem busch verschwunden Chamisso w. (1836)3,196. 1965 alles da, bloß ein paar anständige pfosten fehlen, die das dach halten. sprich mit dem förster oder hol es dir aus deinem busch Zeiske spuren 62. übertragen ‘dicht gewachsenes (bart)haar, (haar)- büschel’: ⟨v1660⟩ man sieht die wangen ab des bartes püsche ziehen Czepko weltl. dicht. 365 M. 1756 dieser bart machte einen busch, der hinter dem kinne, unter den winkeln des maules stund, und sich über drey zoll nach der kehle zu erstreckte Buffon, hist. d. natur (1750)3,1,40. ⟨1818⟩ schon zweimal klopfte die fürstin mit ihrem fächer auf den busch meiner haare A. v. Arnim 2,211 Sch. ⟨1886⟩ es zitterten die weissen büsche der brauen, es wogten die runzeln der stirne Rosegger ges. w. 4(1913)193. ⟨1916⟩ ein langer, dicker busch kohlenschwarzer locken fällt über seine linke wange herab bis zum hals Wiegler figuren [1918]190. 1955 wie die berge seiner heimat stieg/ die stirn aus den dunklen büschen/ seiner brauen Kunert himmel 23. b urwald, wildnis (insbesondere in Afrika) : 1670 wer auf die elefanten= oder büffelsjagt in dem busch gehet .. der opfert zuvor den geistern seiner verstorbenen eltern, entweder eine kuh, oder wein, oder reis Dapper, Africa 412b. 1789 das war der erste platz .. wo sie (reisenden) sich niederlassen konnten, denn bis dahin ist vom munde des flusses an lauter wilder busch Loskiel gesch, mission ev. brüder 756. 1903 die alten pygmäensagen haben sich ja im tiefsten afrikanischen busch heute zu wirklichen zwergrassen gefestet, bei denen der ausgewachsene mann meist kaum ein und ein drittel meter hoch wird Bölsche liebesleben (1898)3,81. ⟨1951⟩ heute verschreibt jeder eine chemische formel die niemand lesen oder aussprechen kann, geheimzeichen der medizinmänner im busch Koep-pen tauben (1974)69. 2000 gerade war der ‘spiegel’ im busch, um .. über den zustand der entführten zu berichten berl. ztg. (31.5.)22c. 3 bündel (von etwas einzelnem). a strauß von blumen, kräutern, zweigen: ⟨u1280⟩ der dritt truoc einen schoup,/ der vierd einen boschen loup Jansen Enikel weltchr. 24130 MGH. ⟨1316⟩ ein bitter krùt heizt ysopus,/ des krùtes nam er einen pusch bruder Philipp 7569 R. 17.jh. nim .. wermuth ein pusch lungenkrautt ein guetten pusch .. dies muß man alles durcheinander klein zerstoßen kopenhagener pferdearzneib. 69 K. ⟨v1683⟩ jeder hatte von einer besondern art einen pusch blumen auf dem bunde Lohenstein Arminius (1689)1,1377b. 1712 lulafim, also nennen die juden einen aus bachweiden, meyhen, palmen und myrthen zusammen geflochtenen strauß oder pusch Marperger natur-lex. 762. ⟨1856⟩ überdies hing ein verdorrter busch von stechpalme über der haustüre Keller 7,110 F. 1914 vor der verschlossenen tür zu hause lehnte ein großer busch lilien R. Huch br. an d. freunde 37 B. b büschel (aus federn), meist als schmuck einer kopfbedeckung: 1286 vnser cleinode von vnserm helme die wizzen ynfel mit zwain zopfen, vn̄ ietweder horn oder spitz gezieret mit einem boschen von pfawens vedern corp. altdt. originalurk. 2,157 W. ⟨1394/5⟩ herczog Leupolt (hat) .. den löbleichen schilt, ain weissen strich mit durch die roten veldung und auf dem helm ain guldein chron mit aim poschen der phansvedern .. ervochten öst. chr. 101 MGH. 1476 der hat bracht 10 schock reigersfedern .. so macht ir wol ein schon pusch darauß uff das haubt privatbr. d. ma. 1, 163 S. 1548 auff der stirnen des helms (im wappen) .. ein schwartzen adler, darnach ein breiten busch schwartzer vrhanfedern aufrecht Stumpf chr. 2,383a. ⟨v1601⟩ er .. setzet auff ein eysen hut/ geziert an statt deß federdoschen/ mit einem hüpsch roßhärin boschen Spreng ilias (1610)36a. 1651 oben auf (dem hut) trug sie einen großen busch von .. rosen-färbigen federn Zesen rosen-mând 66. 1730 ein indianischer krannich, so schwartz war .. und auf dem kopff einen runden busch von braunen federn hatte Küchelbecker röm. -käyserl. hof 816. 1791 der spanische genius tritt im kriegshelm mit dem wehenden busche, dem harnisch und dem flimmenden speree einher chronik 314 Sch. ⟨1808/11⟩ Radelbrunner .. giebt .. keine andere ursache .. an, als, ihm sey der busch vom hut gefallen Feuerbach criminal-rechtsfälle (1821) 164. 1854 seinen stahlhelm zierte .. ein .. busch von pfauenfedern Keller 18,183 F. 1931 in der rechten hand trug er einen langen stab, an dem sich oben ein dicker busch aus langen bunten federn befand Traven regierung 196. 1968 wenn ich noch an die schönen bunten uniformen denke, die helme mit den büschen darauf Winzer soldat 97. 4 feste verbindungen. auf den busch klopfen ursprünglich in der jägersprache ‘durch schlagen auf das gebüsch wild oder vögel erkunden oder aufscheuchen wollen’; dann allgemein ‘etwas in erfahrung bringen, jmdn. (vorsichtig) aushorchen wollen’. anfangs auch auf/ in den busch dreschen, schlagen: ⟨u1230/40⟩ reht alsam ein jegere/ ob eines hasen legere/ ûf den busch drischet/ und der hase hinwischet Stricker Daniel 3647 R. 1545 ich sorg aber, das nach vil gehapter mueg, arbeit und grossem kosten die sachen entlichen dohin geraten, [dass] wir den busch schlagen, andern die vögel zu fangen urk. u. akten Strassb. II 3,671. 1575 es ist besser ein anderer schlag inn den busch, daß ich die vögel fang, als das ich inn busch schlag, daß sie ein anderer fangen mag Fischart geschichtklitterung 418 HND. 1631 ein fürstlicher raht .. bey dem herren auff den bosch klopfft, die besoldung .. zuerlangen, ward jhm jmmerzu die antwort: vir wollen ewren fleiß in gnaden erkennen Zinkgref sprüch (1628)2,85. 1665 daher ihnen (handelsleute) auch hin und wieder von räubern aufgewartet ward, so daß .. die verarmeten von adel .. nicht scheuheten, nebest ihren dienern auf den pusch zuklopfen, da sie mannichmal falsche briefe bey sich führeten Bucholtz Herkuliskus 117a. 1792 auf ein gelehrtes gespräch, so stark ich auch auf den busch schlug, wollte er sich nicht einlassen Laukhard leben 2,90. 1830 die jäger blasen den abruf der jagdgesellen, die bauern, die auf die büsche geklopft, werden zu ihrem heerd entlassen, und die hunde wieder angekuppelt Görres 15,238 Sch. ⟨1895⟩ aber so fein oder grob ich auf den busch klopfte, es war nichts aus ihr herauszubringen Heyse [1924] III 3,407. 1929 Franz möchte ihm liebend gerne und neugierig auf den busch klopfen Döblin Alexanderplatz (1930)202. 1989 er kannte hier jeden und wußte ganz genau, wo er hinzugehen und auf den busch zu klopfen hatte, wenn es im dorf ein ‘vorkommnis’ gab Selber sprung 190. der hase liegt im busch zunächst in der jägersprache ‘der hase ist in sicherheit’, vgl. 1DWB 2,558 und 4,2,528f; dann auch übertragen ‘da liegt die ursache, schwierigkeit’. zuletzt im mundartwörterbuch: 1524 mich gedunckt, der haß lyg in einem andern busch. nemlich das die keuffleuth den schaden thun, vnd ist das mein rechnung Eberlin 3,158 HND. 1911 Fischer schwäb. wb. 3,1202. (mit) etwas hinter dem busch halten etwas verbergen, geheimhalten (wollen). vgl. mit einer sache hinter dem berg halten, s. berg m. 2: 1541 hinder dem busch halten vnd sein mund im hertzen haben, ist ein gewiß argument einer weißheit Franck sprichw. 2,167a. 1599 er (doctor Faustus) meinets gut, das solstu ihm vertrawen, aber er helt noch hinder dem busch, vnd weiß gar wol, das du mit gleicher kunst vmbgehest Widmann Faustus 2,34. 1690 Klingenfeld hielte (mit der wahrheit) nicht lang hinter dem pusch Happel academ. rom. 960. 1737 der kaiser aber, weil der waffen=stillstand mit dem Türcken noch nicht getroffen, hielt hinter dem busch, und gab dem legaten eine zweydeutige antwort Lauffer beschr. helvet. gesch. 9,152. 1898 wenn ich aber um meine ansicht gefragt werde, so bin ich dafür, noch einige monat hinter dem busch gehalten zu werden Bismarck gedanken (1920) 1,288 va. ⟨1909⟩ warum bleibst du mit der wahrheit hiner dem busche? Löns s. w. 8,157 C. 1983 das kölner museum .. besitzt selbst eine kleine .. sammlung seiner (Scheurichs) porzellanplastiken .. mit denen es aber .. jetzt noch .. diskret hinter dem busch hält frankf. allg. ztg. (12.9.)27a. etwas ist im busch etwas (noch verborgenes) steht bevor, droht: ⟨1684⟩ stille, stille, der schlaue Fengo ist im busche Weise dr. 95 U. 1934 es ist da was im busch. ich glaube, es haben ihm welche versprechungen gemacht und nun soll er angeschissen werden Fallada blechnapf 65. 1975 minister: .. was glaubt ihr, weshalb ich hier bin?! es ist was im busch Baierl Lachtaube 135. 2004 ich (Bill Clinton) rief Hillary an und erzählte ihr, was im busch war spiegel 26,99a. sich (seitwärts) in die büsche schlagen, drücken heimlich, ungesehen verschwinden, sich entfernen. wohl auf J. G. Seume (s. u.) zurückzuführen, vgl. auch Duden, redewendungen 2148b: 1801 ruhig lächelnd sagte der Hurone:/ .. seht, wir wilden sind doch beßre menschen!/ und er schlug sich seitwärts in die büsche Seume ged. (1810)86. 1883 wir rangen, ich entwaffnete ihn und er schlug sich in die büsche C. F. Meyer 12,137 Z./Z. ⟨1922⟩ wenn hunde nicht den menschen liebten, würden sie, eh sie sich seitwärts in die büsche schlagen, bekennen, daß sie doch bessere menschen sind! Kraus w. [1952]5,620 F. 1988 ich hab alles, was ich so brauch, was soll ich mich da in die büsche schlagen Pieske traumfrau 158.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„busch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/busch>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)