Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

buschicht, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1044, Zeile 57 [Stöwer]
BUSCHICHT adj.   mhd. buscheht. abl. von busch m. selten auch büschicht. im 19. jh. auslaufend und durch buschig adj. (s. d.) abgelöst. 1 mit büschen bestanden, bewachsen, von büschen umgeben: ⟨E13.jh.⟩ daz lant ist allez puschechte,/ bewachsen mit kurzen struchen,/ der man wol mach gebruchen:/ mit pfeffir sint sie gar behangen priester Johannes 1,951 Z. hs.2.h 14.jh. idoch ist di provincie gar birgecht unde puschecht, do sint ouch boume di do tragin camfir Marco Polo 49 DTM. ⟨1647⟩ daß land aber zur lincken hand des ufers .. ist allenthalben niedrig, püschicht, wild vnd wenig bewohnet Olearius reisebeschr. (1663) 337. 1728 so würden auch die Römer mit ihren kurtzen wurff= pfeilen und degen in dieser meistens buschichten und mit holtz bewachsenen gegend mehr als die Teutschen mit ihren langen spiessen ausrichten können Bünau kayser-hist. 1,214b. 1791 spitzkeimende sumpfbinse .. wächst besonders in waldigen und buschigten, schattigen sümpfen Schkuhr botan. hdb. 1,303. ⟨v1809⟩ (der meierhof) lag am abhang eines berges in einem buschichten grunde, der noch überall das bild der verheerung darbot Pfeffel pros. vers. (1810)6,52. 1860 weiter gegen den Untersberg zu, auf buschichter höhe, (liegt) die ruine von Pleien Steub hochland 360. 2 die form eines (kleinen) busches habend, dicht gewachsen: ⟨1525/6⟩ vil ander beum .., die da alein büschecht seind, strouchbeume Paracelsus I 13,68 S. ⟨1579⟩ welcher gestallt man eyne ban vnd buschicht geraͤusch für den wolff solle machen Sebiz feldbau (1580)625. 1672 darnach sehet zu, welche beume gar zu buschicht sind, und zu viel zweige haben: selbige verdünnert, damit .. die übrigen zweige desto mehr krafft empfahen mögen Elsholtz garten-baw 242. 1748 (sie fanden) unter dem weißern sande eine art von genst, welches eine buschichte pflanze war hist. d. reisen 2,33 K./Sch. ⟨1795⟩ das mondlicht (spielte) um die buschichten tannenzweige Tieck (1828)8,16. 1844 und sie (die alten) führen behaglich zum munde/ feurigen wein, tiefdunkelroth;/ wischen sich trocken und schieben zur seite,/ daß er den speisen den weg nicht bestreite,/ schnurrbarts buschigten halben kranz Lenau 1,423 C.

buschig, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1045, Zeile 14 [Stöwer]
BUSCHIG adj.   abl. von busch m. selten auch büschig. vgl. früheres buschicht adj. 1 die form eines (kleinen) busches habend, dicht gewachsen: 1522 das rauch, puschig, unordig volck der schrifftgelerten und priestern Luther w. 10,1,1, 416 W. 1751 oben an dem gipfel des stengels und an den nebenzweigen wachsen gelbe buschige blüten Riedel garten lex. 242. 1833 es war ein stattlicher kräftiger mann aus dem volke, mit sonnenbraunem gesichte, feurigem blicke, buschigen augenbraunen Börne 6,332 G. ⟨1874/8⟩ sie hatte wohl auch einen buschigen rosmarinstamm auf dem haar Rosegger ges. w. 2(1914)298. 1927 die tränensäcke saßen straffer unter den buschigen wimpern Kläber passagiere 199. 1984 M. hatte sich auf einen baumstumpf gesetzt und sah über die kleinen buschigen kiefern, die er so liebte Löffler verwandlungen 103. 2004 hinter der theke residiert ein grimmiger wirt mit breitem, buschigem schnauzbart berl. ztg. (13.1.)9d. 2 mit büschen bestanden, bewachsen, von büschen umgeben: 1528 Kidron .. schwartz vel finster bach, leyt hart vor Hierusalem .. und Kedar (israelische siedlung), pullatus, puschich, heckig Poach nach Luther w. 28,204 W. 1780 man sieht in eine büschigte tiefe hinab Hirschfeld gartenkunst (1779) 3,185. 1846 das (kirchlein war) .. mir besonders durch seine abgeschiedene stellung an einem stillen, buschigen forellenbach charakteristisch Mörike br. 2,129 F./K. 1879 alles ist grün und buschig umwachsen Nietzsche br. an Gast 331 G. 1949 nur einige sommersitze wohlhabender münchener familien lagen seitlich der straße in großen, buschigen gärten V. Mann wir 72. 1994 Larzac-plateau (ist eine) .. urlandschaft mit spärlich betupfter steppe, in der sich buschige inseln mit hagedorn, wacholder und schlehe behaupten zeit (28.10.), DWDS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„buschig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/buschig>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)