Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

buttern, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1071, Zeile 41 [Exo]
BUTTERN vb.   abl. von butter f. 1 butter herstellen, zu butter verarbeiten: 1558 auff dem dorff hab ich herters leben/ .. mit melcken, puttren, misten, strewen Sachs 5,190 LV. 1611 wer 18. kühe hat, der mus des tages zwey mahl buttern Colerus oecon. 4,195. ⟨1668⟩ wie denn dieses jahr berichtet ward, daß ein mann in der nachbarschafft durch mittel etlicher kräuter, hette etliche hexen buttern und zwar auffm dache gesehen Praetorius Blockes-berg 455 faks. ⟨1740⟩ andere (ringelblumenblätter) legen sie in salzwasser, welche sie alsdann, wenn die buttern wollen, mit frischem wasser wieder absüssen Dielhelm antiquarius (1744)861. 1799 die eselsmilch ist unter allen milch=arten die dünneste und wäßrigste, sie hat sehr wenig öligte, fette theile, die sich nicht buttern lassen Niceus schnupfen 154. 1812 wenn der rahm bald nach dem abnehmen gebuttert werden kann, so ist dieß am besten Thaer grundsätze (1809)4,352. 1893 war zum beispiel die butter zur sprache gekommen, so wurde mit hilfe passender bewegungen die kuh gemolken, die milch in ein gefäß gethan und abgerahmt, die sahne gebuttert Ebers leben 212. 1914 sie war zu viel ohne hut in der sonne gegangen, hatte auch viel gebuttert und gearbeitet Kröger nov. 1,139. 1980 weil Schwendler keine gekaufte butter essen wollte, butterte Erna selber Sasse brunnen 292. 2003 trecker fahren, buttern, heu mähen – die bauernhöfe im salzburger land öffnen wieder ihre scheunen und stadel für neugierige besucher, die auch einmal selbst hand anlegen wollen zeit (31.7.), onlinearch. 2 etwas mit butter bestreichen. meist im part. prät.: 1716 machet alsdann die kuchen und leget sie auf ein gebuttertes papier .. und backet sie im ofen Marperger küch- u. keller-dict. 1045a. 1926 die krabben, nebst fertig gebuttertem pumpernickel und weißbrot, sind eine gute unterhaltung Th. Mann ges. w. [1960]11,27. 1974 das wird ihm die seele gebuttert haben Kauer schachteltraum 416. 2011 Ulla, du gehörst hinter die theke, schneiden und buttern, aber zack, zack braunschw. ztg. (29.12.), IdS-arch. 3 bezahlen; in etwas investieren, meist in verbindung mit in: 1777 allein so viel ich mich erinnere, forderten wir ja von den jahren 1774 und 1775 die pacht. .. oder hat Schmidt von 1773 auch buttern müssen? Bürger br. 2,132 S. ⟨1957⟩ wenn sie alles, was sie an brauchbarem haben, in die neue front buttern – wer wird dann im osten fechten? A. Zweig zeit (1967)641. 2008 die energiekonzerne buttern millionen in die AKW-werbung st. galler tagbl. (1.2.), IdS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
brautnacht butterschmalz
Zitationshilfe
„buttern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/buttern>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)