Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

chaldäisch, adj.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1089, Zeile 47 [Particke]
CHALDÄISCH adj.   mhd. kaldêisch. mnd. caldēesch; nnl. chaldeews. abl. von dem landschaftsnamen Chaldäa oder der einwohnerbezeichnung Chaldäer m., zur weiteren herkunft s. lex. theol. u. kirche 22,1002. zu Chaldäa gehörig, aus Chaldäa stammend; in chaldäischer sprache. substantiviert auch ‘sprache der Chaldäer’: ⟨u1217⟩ der marhgrave ../ sprach chaldeis und heidensch zim (zum knappen) Wolfram Willehalm 192,23 Sch. n1499 in gotlichen ampteren bruychen sij (die Syrer) kaldescher tzungen Harff pilgerfahrt 130 G. ⟨1534⟩ die bůchstaben sind aller künst erste element vnd behaltnuß, vnder welchen die caldeyschen die ersten seindt gewesen Franck encomion (o. o. u. j.)81a. ⟨1562/4⟩ herr Philippus bracht mit sich den greckischen text, doctor Creutziger neben dem hebreischen die chaldeische bibel Mathesius ausgew. w. 23,316 L. 1645 der barden gedenket Berosus der eltesten chaldaeischen scribenten einer Klaj lobrede 28 W. 1669 den Römern und andern will ich nichts melden, sondern nur von dem heiligen Hieronymo sagen, daß er hebraisch, chaldaisch .. und lateinisch gekönt Grimmelshausen Simplicissimus 115 Sch. 1716 die (kirche) ist vor zeiten der juden schul und synagoga gewesen, das bezeugen noch heutiges tags die hebräischen und chaldäischen schrifften in der kirchen in steinen gehauen Pachelbel Fichtel-berg 170. 1785/8 (die bibliothek wuchs) gleich jenem baum mitten im lande, den ein chaldäischer allherrscher auf seiner burg zu Babel im nächtlichen traume sahe Hamann 3,352 N. 1812 der vorstehende refrain ist aus einem chaldäischen osterlied der juden Grimm kinder- u. hausmärchen (1948)1,403 P. 1850 die beschreibenden benennungen (der planeten), so alt und chaldäisch sie zum theil auch sein mögen, fanden sich bei griechischen und römischen schriftstellern A. v. Humboldt kosmos (1845)3,423. 1932 wir sprechen hier nicht vom indischen, chaldäischen oder gar ägyptischen raum, sondern allein vom abendländisch-antiken Klages geist (1929)3,1,877. 1963 Bochard hatte sich durch seine sprachforschungen im hebräischen, syrischen, chaldäischen, arabischen und amharischen einen bedeutenden namen gemacht zeit (18.10.), DWDS-arch. 2007 er (Ramon Llull) kannte die welt der Mauren, schrieb auf arabisch, gründete lehrstühle für hebräisch, arabisch und chaldäisch an den universitäten Paris, Oxford, Bologna und Salamanca nürnb. ztg. (10.10.), IdS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„chaldäisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/chald%C3%A4isch>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)