Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

chambre garnie, f., n.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1090, Zeile 74 [Particke]
CHAMBRE GARNIE f., n.   lehnwort aus frz. chambre garnie f. ; gelegentlich in der form chambre garni. vermutlich von Berlin aus verbreitet, dort auch als lautlich angepaßtes schamberjarnie gebraucht, s. Schulz/B. fremdwb. 1,106 sowie brand.‐berl. wb. 1,780. möbliertes, mit den nötigsten wohngegenständen eingerichtetes zimmer zum vermieten: 1718 ist ein frembder nun so glücklich, daß er in dieser gassen eine chambre garnie bekommen kan, so nehme er solche in: Brunt influence french language (1983)188. 1799 so wollet ihr eine chambre garnie in der nähe des theaters nehmen in: C. Schlegel br. 1,246 W. 1846 für 6 thlr. bekommt man in Berlin schon ein ganz nettes chambre garni dt. bürgerb. 177 P. ⟨1873⟩ ich habe niemals chambres garnies vermietet Heyse [1924] I 1,72. 1900 bald darauf machte der neue minister .. ihm (Simson) einen besuch in einer chambre garnie in der Behrenstraße Simson erinn. 354 S.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„chambre garnie“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/chambre%20garnie>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)