Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

charmeur, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1108, Zeile 1 [Blanck]
CHARMEUR m.   lehnwort aus frz. charmeur m. oder abl. von charme m. liebenswürdiger mann, der frauen durch sein gewinnendes wesen für sich einzunehmen versteht: 1885 er ist ein zauberer, ein ‘charmeur’, der jede feindseligkeit durch die unwiderstehliche liebenswürdigkeit seines sieghaften vorganges entwaffnet in: d. gesellschaft 1,747. 1912 ein charmeur, der durch seine anmut alle menschen an sich zog Bahr essays 15. 1961 Theo war der charmeur, der herzliche und heitere, immer enthusiastisch und optimistisch Hesse br. (1964)546. 2015 Blatter .. ist in vertrauten runden ein charmeur und unterhalter spiegel 42,102c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„charmeur“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/charmeur>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)