Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

chemist, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1115, Zeile 20 [Particke]
CHEMIST m.   kürzung aus älterem alchimist m. ; bis zur 2. hälfte des 18. jhs. orthographische schwankungen zwischen chymist und chimist. jünger durch chemiker m. ersetzt. (oft der mystik nahestehender, vorwissenschaftlicher) forscher auf dem gebiet der chemie (s. auch alchimist m. ), goldmacher: 1548 (gold) ist von den alten philosophis vnnd rechten chymisten vast nützlich inn der artzney gebraucht worden Ryff confectb. e Ib. 1562 die alten chimisten bein Arabern haben jn (den kies) marchasith genent Mathesius Sarepta 156a. 1611 krafft vnd wirckung (des chemischen elementes antimon) ist/ so reich, daß sie von keinm chymist/ .. erforscht kan werden perfect triumphwagen antimonii 1. ⟨1682⟩ die chymisten machen sal, sulphur & mercurium zu einem anfang und ursprung aller anderer metallen Hohberg georgica (1687)1,122b. 1722 es ist bekand, daß die chymisten und sonderlich die alchymisten das quecksilber den mercurius nennen Ch. Wolff vers. (1721) 2,44. 1777 so blieben dennoch die köpfe der nachfolgenden chemisten immer noch mit allerhand alchemistischen grillen angefüllt Wiegleb alchemie *4a faks. 1807 am mißlungenen augenwasser .. kann auch irgend eine nachlässigkeit des chymisten schuld sein in: font. rer. austr. II 70,486. 1897 natürlich fiel es keinem dieser grossen chimisten ein, jemals die anwesenheit des arseniks in substanz nachzuweisen Beck gesch. eisen (1884)3,72.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„chemist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/chemist>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)