Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

choleriker, m

Fundstelle: Band 5, Spalte 1128, Zeile 52 [Meyer-Hinrichs]
CHOLERIKER m.   lehnwort aus mlat. cholericus m. ; im erstbeleg als lateinisches wort in dt. kontext. bis zum ende des 18. jhs. fast ausschließlich in lateinischer form bezeugt. zu starken gefühlsausbrüchen neigender, leicht reizbarer, jähzorniger mensch. als einer der vier persönlichkeitstypen der vier-temperamente-lehre zu unterscheiden vom melancholiker, phlegmatiker und sanguiniker: ⟨1349/50⟩ man schol in (safran) den läuten niht geben, die haiz und trucken sint und die ze latein colerici haizent, wan die macht er unlustig und pringt in wüllen Konrad v. Megenberg b. d. natur 392 P. 1477 ir suͤllent auch wissen dz trunckne leut vil gewonheit haben nach ir natuͤrlichen art. .. colerici claffent vil und werdent leicht zornig und erwegt Ortolff artzneipuch 49b. 1578 dan eyn cholericus, der hitzig vor der stirn ist, vertraͤgt sich wenig mit eym koderigen flegmatico Fischart 3,229 DNL. 1615 wir colerici haben dise eigenschafft, das wir alle unsere sachen geschwindt verrichten, mein magen ist dermassen redlich im verdewen, daß ers wenig achtet, was zwischen den zähnen beschicht Albertinus landtstörtzer 153. 1674 den cholericis, die hitziger und trockner natur seynd, träumet gemeiniglich vom feuer, krieg, zanck, todschlag Widmann/P. Faust 585 LV. 1717 durch schlaflosigkeit .. werden die patienten überaus abgemattet. es finden sich zuweilen die vollblütigen, cholerici und melancholici damit incommodiret Seip gesund-brunnen 244. 1777 daß alle körperliche bewegungen des menschen sich nach seinem temperamente .. modifiziren; .. daß der choleriker anders schreitet, und sich trägt, als der phlegmatiker Lavater fragmente (1775)3,111. 1837 der bruder dürfte mir darum das vergnügen nicht verderben, weil er ein widerwärtiger choleriker ist Vischer brw. 1,45 R. 1896 ein choleriker fulminanter art, ein mensch aus lauter dynamit Grosse ursachen 77. ⟨1906⟩ eine gute scheibe braten pflegt weit beruhigender als ein stück fisch auf das gemüt eines jeden cholerikers zu wirken Hermann Gebert 67, DWDS-arch. 1956 ich hatte .. nicht den eindruck, daß er ein unbeherrschter choleriker ist Kaus teufel 99. 2011 Trittin, der versöhner, der diplomat. das ist neu. bisher hat sich Deutschland von ihm ein anderes bild gemacht. der choleriker, der brausekopf, der irrwisch, der unbeherrschte spiegel 27,24a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„choleriker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/choleriker>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)