Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

christianisieren, vb.

Fundstelle: Band 5, Spalte 1141, Zeile 32 [Bambek]
CHRISTIANISIEREN vb.   abl. von 1christ m. häufig partizipial. jmdn. zum christentum bekehren: 1791 bald fühlte sich niemand geschickter, glaubenslehren zu bestimmen, als die christianisirten kaiser Herder 14,299 S. 1835 Rom hat den Germanen .. das christentum zur staatsreligion gegeben und eine christianisirte höchst ausgebildete gesetzgebung dargeboten Dahlmann politik 1,51. 1867 Ungarn, Böhmen und Polen (waren) nicht ohne den mannichfaltigsten deutschen einfluß zu einer festen verfassung gelangt, civilisirt und christianisirt worden Ranke 2,285. 1904 die ansätze wurden gemacht, auch die West- und Südslaven in dieser richtung zu christianisieren Schubert kirchengesch. 158. ⟨1957⟩ was wollen sie dort so eilig, padre? ihre im schutzgebiet zusammengefaßten stammesgenossen christianisieren? Becher sp. 2,190. 2008 Tschad ist .. vom gegensatz zwischen arabisierten moslems im norden und einer schwarzen, teilweise christianisierten bevölkerung im süden geprägt st. galler tagbl. (6.2.), IdS-arch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
Zitationshilfe
„christianisieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/christianisieren>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)