Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

1döbel, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1188, Zeile 17
1DÖBEL m.   s. dübel.

2döbel, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1188, Zeile 17
2DÖBEL m.   ursprünglich identisch mit dübel, döbel m. ‘pflock’, worauf auch die nbf. dübel, entrundet diebel, weist. anders gebildet älter holst. dover m., älter hamb. döbeler m. der fisch ist nach seinem unverhältnismäßig großen kopf benannt worden. starkes mask. nur vereinzelt als fem. bezeugt: 1716 die döbel Marperger küch- u. keller-dict. 325b. der weißfisch squalius cephalus L.: 1517 dobula ein dobbeln Trochus prompt. I 1b. 1550 fischlin fuͤrs gesind, / .. heseling/ vnd doͤbel Alberus fab. 84 HND. 1937 Zedtwitz tierwelt 138.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchstreifen dürftigkeit
Zitationshilfe
„döbel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/d%C3%B6bel>, abgerufen am 24.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)