Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dörflein, n.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1268, Zeile 68
DÖRFLEIN n.   ahd. dorfilîn, mhd. dorfelîn. dim. von dorf n. nbf. dörfel, dörfli. 1 zu dorf n. 2; kleines dorf: 12.jh. viculus dorfelin ahd. gl. 3,209,20 S./S. hs.13./14.jh. ein weniges doͤrffelin, haizzet Chana Galilee altdt. pred. 2,34 Sch. 1582 Windisch .. jetzunder ist es ein doͤrfflin im Ergoͤuw Schopper chorographia 346. 1933 wenn sie nach hause geht in ihr dörflein Vida problem 23. 2 selten zu dorf n. 5; kollektiv für dorfbewohner: 1529 das alle Deudschen so gesinnet weren, das sich kein flecklin noch doͤrfflin .. weg fuͤren liessen vom Tuͤrcken Luther w. 30,2, 183 W. ⟨1808⟩ unser dörflein versammelt sich jetzt zu einem familienfest Krummacher festbüchl. 1(1813)37.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchstreifen dürftigkeit
Zitationshilfe
„dörflein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/d%C3%B6rflein>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)