Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

d-zug, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1834, Zeile 12
D-ZUG m.   abkürzung von durchgangszug m. 2. schnellzug mit durchgangswagen. nach Mackensen dt. spr. (1956)26 ist das wort bereits 1893 bezeugt: 1908 um die reisenden des lokalverkehrs .. von den betreffenden (d-)zügen fernzuhalten Meyers konv.-lex. (1907)5,524b. 1974 elf uhr zwanzig, ein d-zug Rinser esel 261. redensartlich: alter mann ist kein d-zug ‘ich tue das, lasse mich aber nicht drängen; zuerst soldatensprachlich 1914/8: 1963 Küpper umgangsspr. 31,145b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„d-zug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/d-zug>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)